Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pip: Mobiler Raspberry Pi zum…

...einfach nur abgedreht der Preis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...einfach nur abgedreht der Preis

    Autor: guidol 14.11.17 - 14:36

    Ich glaube, so viel Raspberry "Verrueckte" finden sich bei dem Preis nicht...
    Nur weil es Zubhoer fuer den Raspberry ist, muss es nicht teuer sein.
    Fuer den Preis bekommt man ein ausgewachsenes Tablet :(
    Ist genau wie der Pi-Top viel zu teuer, waehrend man das Pinebook fuer $100 bekam inkl. Gehaeuse, Display und Rechner drin...
    Schon traurig...

  2. Re: ...einfach nur abgedreht der Preis

    Autor: kayozz 14.11.17 - 15:23

    guidol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube, so viel Raspberry "Verrueckte" finden sich bei dem Preis
    > nicht...
    > Nur weil es Zubhoer fuer den Raspberry ist, muss es nicht teuer sein.
    > Fuer den Preis bekommt man ein ausgewachsenes Tablet :(
    > Ist genau wie der Pi-Top viel zu teuer, waehrend man das Pinebook fuer $100
    > bekam inkl. Gehaeuse, Display und Rechner drin...
    > Schon traurig...

    Sehe ich nicht so (zumindest die Baker Preise) sind angemessen. Wenn das schon jetzt verfügbar wäre und hält, was er verspricht, wäre das ein tolles Weihnachtsgeschenk für meinen Neffen.

    Und die Zielgruppe sind eher Jugendliche, die noch keinen Raspberry besitzen und auch nicht die Zeit/Lust/Know-How haben, sich einen Raspberry plus Gehäuse plus Touch plus Kamera plus Akku selbst zusammen zu bauen, sondern ein Gerät zum loslegen suchen, das auch mal hinfallen darf.

    Aber du hast Recht, die Zielgruppe wird recht klein sein, daher der Preis.

  3. Re: ...einfach nur abgedreht der Preis

    Autor: Askaaron 14.11.17 - 15:39

    kayozz schrieb:

    > Und die Zielgruppe sind eher Jugendliche, die noch keinen Raspberry
    > besitzen und auch nicht die Zeit/Lust/Know-How haben, sich einen Raspberry
    > plus Gehäuse plus Touch plus Kamera plus Akku selbst zusammen zu bauen,
    > sondern ein Gerät zum loslegen suchen, das auch mal hinfallen darf.

    Mal sehen..

    Raspberry Pi 3 - 33 EUR
    Offizielles Raspi 7" Touch-Display - 74 EUR
    SmartiPi Touch, wo man alles stabil einbauen kann und auch noch Lego-kompatible Befestigungsoptionen hat - 26 EUR

    Macht in der Summe 133 EUR.

    Dazu noch eine Powerbank mit 10000 mAh für die Stromversorgung für etwa 30 EUR, dann ist es immer noch günstiger und mit großem Touchscreen kann man damit auch mehr machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 15:42 durch Askaaron.

  4. Re: ...einfach nur abgedreht der Preis

    Autor: gadthrawn 14.11.17 - 16:38

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kayozz schrieb:
    >
    > > Und die Zielgruppe sind eher Jugendliche, die noch keinen Raspberry
    > > besitzen und auch nicht die Zeit/Lust/Know-How haben, sich einen
    > Raspberry
    > > plus Gehäuse plus Touch plus Kamera plus Akku selbst zusammen zu bauen,
    > > sondern ein Gerät zum loslegen suchen, das auch mal hinfallen darf.
    >
    > Mal sehen..
    >
    > Raspberry Pi 3 - 33 EUR
    > Offizielles Raspi 7" Touch-Display - 74 EUR
    > SmartiPi Touch, wo man alles stabil einbauen kann und auch noch
    > Lego-kompatible Befestigungsoptionen hat - 26 EUR
    >
    > Macht in der Summe 133 EUR.
    >
    > Dazu noch eine Powerbank mit 10000 mAh für die Stromversorgung für etwa 30
    > EUR, dann ist es immer noch günstiger und mit großem Touchscreen kann man
    > damit auch mehr machen.

    PI Compute Modul 3 (da es ja tragbar sein soll und nicht ein Klotz wie du ihn da vorstellst) 33 - 42 ¤.
    Offizieler Preis der normalen EA Platine sind 138¤. Hier wird sicherlich eine andere verwendet.
    Beschleunigungssensor, Mikrofon, Lautsprecher - sind bei dir nicht dabei.
    Analoge Signale? auch nicht.
    Kontroller? auch nicht
    Gehäuse? SmartiPi macht das Ding fett. /" wäre eh keine leicht in der Jackentasche tragbare Konsole mehr.
    Camera? wäre nicht integriebar, sondern liegt beim SmartiPi offen rum.
    Billiger Akkupack - irgendwas externes mit extra Kabel? Nicht Jackentaschenfreundlich.
    Billige um 10000 mA = 227 Gramm. Damit bist du allein beim Akku fast beim Gewicht einer PSP oder schwerer wie eine 3DS.

    Merkst du was? du hast zwar was billiges gebaut, was einige Punkte gar nicht hat, andere mit anderen Vor-und Nachteilen verbindet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 9,95€
  3. 14,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
    Arrivo
    Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

    Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

  2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
    Horst Herold
    Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

    Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

  3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


  1. 23:36

  2. 22:57

  3. 12:49

  4. 09:11

  5. 00:24

  6. 18:00

  7. 17:16

  8. 16:10