1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Platform Preview 4: Internet…
  6. Thema

ab Vista

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Junge Junge

    Autor: JoMan 05.08.10 - 16:26

    kerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das könnte man über jedes Windows sagen. Im Vergleich zu Win98 war XP auch
    > total ressourcenhungrig, wieso bleibt nicht jeder bei Win98? Das frisst
    > schliesslich nicht so viele Systemressourcen.

    Weil bei Win 98 der Support beendet wurde. Falls der nicht relevant ist, für den gibt’s auch noch Win 95, 3.x oder desktopfreie DOS- oder Linux-Systeme. Für jeden ist was dabei. ;)

  2. Re: ab Vista

    Autor: hmjam 05.08.10 - 16:46

    ;-)
    Mir gings auch so

  3. Re: ab Vista

    Autor: Ferrum 05.08.10 - 16:55

    hmjam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ;-)
    > Mir gings auch so

    Die einen bezeichnen es als sinn- und grammatikfreien Müll; für die anderen ist es das bedeutendste linguistische Kunstwerk der Welt …

  4. Re: ab Vista

    Autor: blub 05.08.10 - 18:07

    in 1 1/2 Jahre ist das Ding wieder veraltet und bei MS kommt wieder keiner drauf klar es zu überholen ohne ein Chaos anzurichten.

    wenn ich es richtig verstanden hab muss man "keiner drauf klar" als einheit sehen. Dh es bekommt keiner gebacken. Ist ne sehr junge redewendung, allerdings mehr als fragwürdig.

    quasi auf deutsch:

    in 1 1/2 Jahre ist das Ding wieder veraltet und bei MS bekommt es wieder niemand gebacken, ihn zu überholen ohne ein Chaos anzurichten.

    ob da jetzt nen Sinn dahinter steckt bleibt immer noch zu hoffen ^

  5. Re: ab Vista

    Autor: nochmehrblubb 05.08.10 - 18:22

    blub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [geblubber]

    Ich glaub es ja nicht. Da rotzt irgendein Schwachmat irgendwelchen Mist ins Forum und andere machen sich echt die Mühe 20x mehr Zeit darin zu investieren, diesen hingeschmierten Dünnschiss zu anal-ysieren, als der Autor gebraucht hat, um sein "Werk" zu erstellen. Ist euch dermaßen langweilig? Zur Info: Dieser Wortmüll ist kein Kunstwerk, das man bis ins Detail auseinandernehmen muss. Unverständlichen Unsinn kann man auch ignorieren... herrje...

    Kein Wunder dass die Foren immer vollgemüllt werden, wenn sich dadurch immer gleichgesinnte finden bzw. davon dermaßen angesprochen fühlen...

  6. Re: ab Vista

    Autor: Ferrum 05.08.10 - 18:33

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja eine ganze Reihe Nutzer (nämlich Entwickler, Webseitenbetreiber,
    > Tester, Produktmanager etc.) werden wechseln müssen, da sie ja den IE9
    > zumindest zum Testen benötigen.

    Deine Argumentation hinkt. Die meisten der von dir genannten Gruppen wechseln beim Erscheinen eines neuen Betriebsystems ohnehin darauf – unabhängig vom integrierten Browser.

  7. Re: ab Vista

    Autor: Janko Weber 05.08.10 - 18:55

    Ich frage mich bis heute wieso der IE6 nicht auf meinem Rechner (WinMe, AMD-K6-2/450) funktioniert...


    Microsoft wird der Masse wieder klarmachen dass kein Mensch mehr WinXP benutzt. Also eine gezielte Massen-Manipulation; wie es ca. ein Jahr nach der Einführung von WinXP im Bezug auf Win98 auch der Fall war. Und wie wir es selbstverständlich auch nach der Einführung der nächsten Betriebssystem-Version erleben könn(t)en.

    Besonders spannend sollte natürlich die Suche nach einer Antwort auf die Frage sein was die Veröffentlichung einer neuen Browser-Version begründet bzw. welche Verbesserungen es gibt.


    Janko Weber (Terrorismus-Experte)

  8. Re: ab Vista

    Autor: Fütterzeit 05.08.10 - 19:57

    Janko Weber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [den üblichen Troll-Bullshit]

    Hier dein Fisch: <')))))><

    Und jetzt zurück in deine Kiste!

  9. Re: ab Vista

    Autor: supertyp 05.08.10 - 20:34

    Janko Weber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wird der Masse wieder klarmachen dass kein Mensch mehr WinXP
    > benutzt. Also eine gezielte Massen-Manipulation; wie es ca. ein Jahr nach
    > der Einführung von WinXP im Bezug auf Win98 auch der Fall war. Und wie wir
    > es selbstverständlich auch nach der Einführung der nächsten
    > Betriebssystem-Version erleben könn(t)en.


    Genau, dabei wäre es viel sinnvoller und richtiger, wenn den Menschen die Freiheit gelassen wird, völlig veraltete, unsichere Software zu nutzen und lieber als Admin-Zombie-Bot im Internet zu surfen.

    Und bei Win98 brauchte MS überhaupt nichts manipulieren, da die Leute freiwillig auf 2k oder XP gewechselt haben.

  10. Re: ab Vista

    Autor: Janko Weber 06.08.10 - 03:21

    Fütterzeit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Janko Weber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > Hier dein Fisch: <')))))><
    >
    > Und jetzt zurück in deine Kiste!


    Wieso wundert mich nicht dass mit supertyp und Dir 2 neue User erst nach meinem Beitrag in diesem Thread auftauchen?


    Janko Weber (Terrorismus-Experte)

  11. Re: ab Vista

    Autor: Janko Weber 06.08.10 - 03:31

    supertyp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Genau, dabei wäre es viel sinnvoller und richtiger, wenn den Menschen die
    > Freiheit gelassen wird, völlig veraltete, unsichere Software zu nutzen und
    > lieber als Admin-Zombie-Bot im Internet zu surfen.

    Du solltest Dir mal genau überlegen was Du hier schreibst!


    > Und bei Win98 brauchte MS überhaupt nichts manipulieren, da die Leute
    > freiwillig auf 2k oder XP gewechselt haben.

    Klar, die Computer-Nutzer haben sich selbst und freiwillig Raub-Kopien von dem -im Prinzip wertlosen- Software-Müll geholt den Microsoft nahezu unumgänglich gemacht hat. So wie Microsoft das seit der Einführung von Win95 tut. Aber irgendwann ist damit Schluß. Irgendwann gibt es wieder Verbraucherschutz!


    Janko Weber (Terrorismus-Experte)

  12. Re: Junge Junge

    Autor: Allein im Raum 06.08.10 - 12:36

    Real Expert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pisa Opfer
    > Beta-Brain upgraden
    > asap
    > Deutsche Sprache

    Schwing!

  13. Re: Junge Junge

    Autor: DM 16.08.10 - 02:28

    Ich fand ME auch sehr viel besser (schneller, schlanker) als Win98SE. Stehen wir aber wirklich sehr alleine mit der Meinung da. Ich habe aber auch eigentlich so gut wie nie Probleme mit Windows gehabt und finde es sogar "intuitiv".

  14. Re: ab Vista

    Autor: Janko Weber 26.08.10 - 01:23

    Bla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also jetzt mal im ernst ... WinXP kam am 25. Oktober 2001 auf den Markt,
    > bald 9 Jahre, was bei der Computerwelt ziemlich alt ist.
    >
    > Da wurde Sony Ericsson gerade gegründet - jemand hier der noch das erste
    > Sony Ericsson Mobiltelefon benutzt?
    >
    > Also jetzt ist es wirklich Zeit zu wechseln wenn man auch neue Software
    > benutzen möchte.
    >
    > Nicht das mich jemand falsch versteht: Man muss nicht wechseln, wer will
    > darf bleiben, aber dann darf man auch nicht erwarten, dass die neuste
    > Technologie dafür verfügbar ist.


    Beinahe 100 Prozent aller nomalen Menschen erwartet das auch nicht. Und kaum ein Mensch will unbedingt neue Software benutzen. Wozu auch?

    Ich benutze einen 11 Jahre alten Computer mit WinMe und den Internt-Browser Opera in der Version 8.52. Auf welche -wichtige- neue Technologie muß ich denn verzichten?


    Da fällt mir ein:
    Ich habe mal gehört dass der Erfinder und ehemalige Chef-Entickler von Opera ermordet wurde. Weiß hier irgendjemand mehr dazu?


    Janko Weber (Terrorismus-Experte)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Executive Customer Solution Architect (m/w/d) mit Fokus auf Security
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Dresden, Hamburg, Unterföhring
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  3. Cloud Architekt / Architektin (m/w/d)
    Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV), Sankt Augustin
  4. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 73,50€ (Vergleichspreis 89,99€)
  2. 1.158,13€ (Vergleichspreis 1.499€)
  3. (aktuell u. a. PC-Spiele reduziert, z. B. Command & Conquer: Remastered Collection für 9,99€)
  4. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung