Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Entwickler können…

Play Store: Entwickler können Apps für gerootete Geräte sperren

Google hat eine neue Funktion im Play Store aktiviert. Damit können Entwickler ihre Apps ausblenden, wenn Kunden ein gerootetes Gerät haben. Auch offene Bootloader und Custom-ROMs werden blockiert. Netflix hat diese Woche den Anfang gemacht.

Anzeige
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ich verstehe die Aufregung nicht 20

    Holla | 19.05.17 15:50 22.05.17 17:35

  2. Was ist mit den Gerootet ab Werk Smartphones? (Seiten: 1 2 ) 28

    Tiles | 20.05.17 08:41 22.05.17 11:33

  3. Verzapft Google jetzt nur noch Müll 9

    eeg | 19.05.17 17:26 22.05.17 09:55

  4. In Android haben Apps mehr Rechte als der Benutzer 12

    mhstar | 20.05.17 10:13 22.05.17 08:17

  5. Yalp Store tut? 3

    FreiGeistler | 21.05.17 01:25 22.05.17 08:00

  6. Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix 6

    dehein | 20.05.17 14:40 21.05.17 22:02

  7. Und Kunden können Abos stornieren 1

    Karo.Seven | 21.05.17 11:49 21.05.17 11:49

  8. Warum ist Rooting Böse? (Seiten: 1 2 ) 32

    gultimore | 19.05.17 13:03 21.05.17 01:36

  9. ABSOLUT KORREKT! 11

    TorstenReise | 19.05.17 15:08 20.05.17 23:09

  10. Ihr habt kein Recht darauf irgend eine App zu verwenden 20

    Apfelbrot | 19.05.17 22:16 20.05.17 20:38

  11. TCPA wir kommen 1

    Schrödinger's Katze | 20.05.17 18:58 20.05.17 18:58

  12. Egal... 1

    alf0815 | 20.05.17 14:41 20.05.17 14:41

  13. Wem gehört Android? 1

    merlinhst123 | 20.05.17 13:45 20.05.17 13:45

  14. Ineffektiv und nervig -kwt- 1

    kabbalah | 20.05.17 12:48 20.05.17 12:48

  15. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    superdachs | 20.05.17 13:34 Das Thema wurde verschoben.

  16. Und hiermit sind die Spiele eröffnet 2

    Proctrap | 19.05.17 11:45 20.05.17 11:31

  17. Tja - Android und Open Source 8

    Tuxgamer12 | 19.05.17 11:33 20.05.17 09:32

  18. Re: Also wird der umwelt- und sicherheitsbewusste Kunde von Google in den Allerwertesten getreten!

    MrSpok | 20.05.17 10:57 Das Thema wurde verschoben.

  19. Gerootet, ja okay - Aber bitte nicht Custom ROMs 2

    mofarocker33 | 20.05.17 08:20 20.05.17 08:39

  20. unwissende 1

    ChrisTall | 20.05.17 02:56 20.05.17 02:56

  21. Don't be evil 19

    david_rieger | 19.05.17 11:20 20.05.17 01:13

  22. Unsinnige Maßnahme 7

    Lord Gamma | 19.05.17 11:32 20.05.17 01:02

  23. Also wird der umwelt- und sicherheitsbewusste Kunde von Google in den Allerwertesten getreten! 6

    MrSpok | 19.05.17 13:30 19.05.17 22:37

  24. Nix neues 2

    NeffeZ | 19.05.17 22:10 19.05.17 22:13

  25. Wenn das überhand nimmt wird sich schon eine Lösung finden 1

    HiddenX | 19.05.17 21:35 19.05.17 21:35

  26. Schöne neue Welt... 1

    derdiedas | 19.05.17 19:07 19.05.17 19:07

  27. Perfekt für Schadsoftware 1

    KlugKacka | 19.05.17 18:21 19.05.17 18:21

  28. Nicht die ganze Wahrheit 3

    Zensurfeind | 19.05.17 17:32 19.05.17 17:45

  29. Sehr sinnvoll 3

    Friedhelm | 19.05.17 16:44 19.05.17 17:06

  30. Schuld liegt bei Google 15

    effectPet | 19.05.17 11:29 19.05.17 14:53

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn, Freiburg, Karlsruhe
  2. operational services GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. über Ochel Consulting e. K., Firmensitz PLZ 57

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Rebel Galaxy beim Kauf eines Spiels aus der Aktion gratis dazu - u. a. Full Throttle Remastered 11...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. Messenger-Dienste: Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern
    Messenger-Dienste
    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

    Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

  2. Zahlungsabwickler: Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

    Stripe will als Zahlungsabwickler in Deutschland besser sein als andere. Betreibern einer Plattform oder eines Marktplatzes wird auch Datenanalyse und Beratung angeboten. Ins Endkundengeschäft will Stripe nicht einsteigen.

  3. Kaspersky: Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde
    Kaspersky
    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

    Kaspersky wirft Microsoft vor, den eigenen Virenscanner zu bevorzugen. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück, man würde eng mit den Herstellern zusammenarbeiten.


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40