Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Entwickler können…

Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

    Autor: dehein 20.05.17 - 14:40

    Ich hatte Magisk gehabt, aber bisher Root für Netflix nicht deaktiviert gehabt. Was dazu führte dass Netflix erstmal verschwand, eine alte App Version nach manueller Installation nicht funktionierte. Man braucht also auch immer ein neues Update. Es funktioniert jetzt wenn ich immer die neueste Version von apkmirror installiere. Dazu nutze ich dessen Pushbullet Benachrichtigung. Das funktioniert noch.

  2. Re: Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

    Autor: erfrischendundaktiv 20.05.17 - 16:39

    SafetyNet Passed? Wenn nicht, Magisk Hide in den Settings aktiviert?

    Dann könnte es noch helfen Playstore Data mit z. B. Titanium Backup zu wipen und anschließend das Gerät zu rebooten.

    Oneplus 3 + LineageOS 20170518 + OpenGapps nano 20170518 + Magisk v12 mit Magisk Hide aktiv

    klappt bei mir, Netflix ist wieder im Playstore

  3. Re: Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

    Autor: Labtecs 20.05.17 - 17:01

    Wie beim TE wird bei mir auch Netflix nicht im Playstore angezeigt.

    Oneplus One + LineageOS 14.1-20170518 + Opengapps mini + Magisk v12 mit aktivem hide.

    Der von dir beschriebene Weg zeigt bei mir keine Wirkung.

  4. Re: Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

    Autor: erfrischendundaktiv 20.05.17 - 17:21

    SafetyNet Passed in Magisk?

    Multiuser aktiv? Wenn ja, Playstore data für alle User wipen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.17 17:23 durch erfrischendundaktiv.

  5. Re: Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

    Autor: Labtecs 20.05.17 - 17:31

    Ja der SaftyNet Passed. Multiuser ist nicht aktiv

  6. Re: Gerootet mit Magisk dennoch Probleme mit Netflix

    Autor: DerDudeDerAndere 21.05.17 - 22:02

    Bei mir hat es zuerst auch nicht geklappt. Ich bin dann in de Play Store, unter Einstellungen sollten ganz unten drei Punkte zu sehen sein:
    Open Source Lizenzen
    Version
    Gerätezertifizierung

    Falls der letzte Punkt fehlt muss einmal auf die Version getippt werden. Darauf hin wird sich der Play Store updaten. Nach dem Update sollte Netflix wieder zu finden sein.
    Steht unter Gerätezertifizierung jedoch Nicht Zertifiziert oder ähnliches, dann weiß ich auch nicht weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. Hays AG, Raum Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 2,50€
  2. 17,99€
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27