Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Entwickler können…

Ich verstehe die Aufregung nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Holla 19.05.17 - 15:50

    Für mich scheint die Maßnahme sinnvoll für Apps die sowieso SafetyNet voraussetzen. e.g.: viele mobile payment Apps. Damit nach der Installation nicht ein Fehler angezeigt wird dass die App inkompatible ist.

    Ich verstehe die Aufregung nicht. Es ändert sich ja nichts an den Apps selbst. Wer die Apps trotzdem installieren möchte kann sie ja noch immer von APK Mirror herunterladen.

  2. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: KnutRider 19.05.17 - 16:47

    Du verstehst die Aufregung nicht?
    Netflix und Google unterstellen dem (ehrlichen) Kunden das diese gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen wollen, nur weil sie ihr Gerät gerootet bzw ein Custom ROM aufgespielt haben.

  3. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Cystasy 19.05.17 - 17:48

    Holla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich scheint die Maßnahme sinnvoll für Apps die sowieso SafetyNet
    > voraussetzen. e.g.: viele mobile payment Apps. Damit nach der Installation
    > nicht ein Fehler angezeigt wird dass die App inkompatible ist.
    >
    > Ich verstehe die Aufregung nicht. Es ändert sich ja nichts an den Apps
    > selbst. Wer die Apps trotzdem installieren möchte kann sie ja noch immer
    > von APK Mirror herunterladen.

    Du verstehst die Aufregung nicht?
    Kunden nutzen die Netflix App auf ihrem Smartphone seit ewigkeiten, bezahlen Monatlich 10¤ für ihr Abo.. und plötzlich funktioniert die App nicht mehr wie gewohnt. Sie deeinstallieren sie um sie neu zu installieren.. und nun lässt sich die App nicht mehr installieren weil sie nicht mehr im Store auftaucht. Die Kunden bezahlen, können aber den Service nicht mehr nutzen nur weil Netflix einen auf "du hast root? fick dich ins Knie!" macht.. sowas ist einfach asozial.

    Ich war langjähriger Kunde von Netflix.. aber jetzt nachdem sie das ganze durchgezogen haben und ich die App nicht mehr nutzen kann, werd ich nie wieder ein Abo verlängern bei denen und wieder zu den Alternativen greifen. Man kann sich als Firma auch selbst ins Knie.. und das hat Netflix mit diesem Dickmove geschafft. Und ich bin mir sicher andere Leute sehen das genauso.

  4. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: violator 19.05.17 - 18:53

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > werde nie wieder ein Abo verlängern bei denen und wieder zu den Alternativen greifen.

    Und zwar zu welchen? Amazon Prime mit seiner beschissenen Oberfläche? Oder die Randprodukte wie Maxdome?

  5. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: crazypsycho 19.05.17 - 22:30

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cystasy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > werde nie wieder ein Abo verlängern bei denen und wieder zu den
    > Alternativen greifen.
    >
    > Und zwar zu welchen? Amazon Prime mit seiner beschissenen Oberfläche? Oder
    > die Randprodukte wie Maxdome?

    Zur Not eben wieder zurück zu den "freien Streaming-Anbietern".

    Aber ich war auch schon von der Root/Customrom-Sperre betroffen.
    Hatte mir extra von Samsung so ne All share Cast Box gekauft (Miracast gab es damals noch nicht). Lief auch ne Weile problemlos. Bis ich dann mal ne Custom Rom (kein ASOP, basierte auf einer Samsung-Rom) drauf hatte. Damit ging es dann nicht mehr.
    Rein technisch hätte es funktioniert, aber Samsung meinte bei Custom-Kernel blockieren sie das einfach mal. Die Box war somit unbrauchbar geworden. Hab also 70¤ verbrannt.

    Aber auch wenn das Problem Überhand nimmt, gibt es wenig Alternativen. Apple will ich nicht, Microsoft wäre in Ordnung, aber die Zukunftsaussichten von diesem System sind nicht gerade rosig.

  6. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Niaxa 19.05.17 - 22:53

    Sie haben ihre Nutzungsbedingungen geändert und du kannst es nicht mehr nutzen. Somit hast du ein Sonderkündigungsrecht. Das bekommt sogar ein Jura erst Semester für dich hin. Wird er aber nicht müssen, da auch Netflix das weiß. Keine Ahnung wie lange das Abo dort geht, kündigen gut ist!

    Netflix wiederum hat ein Recht, darauf zu bestehen, das ihre App auf einem sicheren Gerät ausgeführt wird. Ein aktiver Root Account ist eine potentielle Sicherheitslücke. Netflix hat keine Ahnung und kann es auch nicht wissen, ob der User eines gerooteten Handys weiß was er da tut oder nicht. Also geht man auf Nummer sicher. Wäre ich Entscheider in solch einer Sache, würde ich genauso handeln.

    Hier wird übrigens niemand unter irgend einen Verdacht gestellt. Nur weil du zuhause deine Tür absperrst unterstellt dir auch keiner, das du alle unter generellen Verdacht stellst bei dir einzubrechen. Du sicherst dich eben ab und das macht NF auch.

  7. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: KnutRider 19.05.17 - 23:00

    Wenn ein aktiver Root Account eine Sicherheitslücke darstellt, so ist jedes OS betroffen, egal ob mobil oder Desktop. Jedes hat genug Sicherheitslücken.

  8. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Niaxa 19.05.17 - 23:02

    Nicht umsonst kennen alle Linux Admins ein gutes altes Sprichwort für Root Nutzer. Und das zählt bei einem Popel OS wie Android oder IOS um so mehr.

  9. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: crazypsycho 19.05.17 - 23:11

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein aktiver Root Account eine Sicherheitslücke darstellt, so ist jedes
    > OS betroffen, egal ob mobil oder Desktop. Jedes hat genug
    > Sicherheitslücken.

    Aber Root ist keine Sicherheitslücke. Nicht mal eine potenzielle.

  10. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: unbuntu 19.05.17 - 23:31

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier wird übrigens niemand unter irgend einen Verdacht gestellt. Nur weil
    > du zuhause deine Tür absperrst unterstellt dir auch keiner, das du alle
    > unter generellen Verdacht stellst bei dir einzubrechen. Du sicherst dich
    > eben ab und das macht NF auch.

    Dann hättest du also auch nichts dagegen, wenn dich ein Supermarkt rausschmeißt, sobald du Jacken oder Hosen mit Taschen trägst? Die kann man ja zum Klauen und Verstecken verwenden. Der Laden will sich schließlich nur absichern. Und in Banken darfst du auch nicht, in Taschen kann man Waffen zum Ausrauben verstecken. Alles nur zur Absicherung.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Niaxa 19.05.17 - 23:52

    Wieso nix dagegen? Wenn's mir nicht passt geh ich wo anders einkaufen.

  12. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: KnutRider 19.05.17 - 23:56

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso nix dagegen? Wenn's mir nicht passt geh ich wo anders einkaufen.
    Das wird interessant wenn bei allen Läden diese Regelung greifen.

  13. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Niaxa 20.05.17 - 00:07

    Jup im Falle deines äußerst realistisch anmutendem Beispiel, wird man dann eben selbst wieder Lebensmittel anbauen müssen, oder mit dem Strom schwimmen und das tun, was der Rest der Gesellschaft macht.

  14. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: luzipha 20.05.17 - 00:36

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier wird übrigens niemand unter irgend einen Verdacht gestellt. Nur
    > weil
    > > du zuhause deine Tür absperrst unterstellt dir auch keiner, das du alle
    > > unter generellen Verdacht stellst bei dir einzubrechen. Du sicherst dich
    > > eben ab und das macht NF auch.
    >
    > Dann hättest du also auch nichts dagegen, wenn dich ein Supermarkt
    > rausschmeißt, sobald du Jacken oder Hosen mit Taschen trägst? Die kann man
    > ja zum Klauen und Verstecken verwenden. Der Laden will sich schließlich nur
    > absichern. Und in Banken darfst du auch nicht, in Taschen kann man Waffen
    > zum Ausrauben verstecken. Alles nur zur Absicherung.

    Findest du dann auch Tankstellen doof die man mit aufgesetztem Motorradhelm nicht betreten darf? Ist seit vielen Jahren häufig anzutreffen.

  15. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: unbuntu 20.05.17 - 18:09

    Genau, so einfach ist das.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: neocron 20.05.17 - 19:56

    Deren Angebot, deren Regeln! Ob ich es gut finde spielt keine Rolle. Passt es mir nicht, verzichte ich! So wie es der TE auch beschrieben gat. Nur wuerde ich es ohne das Geheule hinbekommen ... fuer derartig wichtig halte ich mich und meine Unterhaltung nicht ...

  17. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: neocron 20.05.17 - 19:59

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso nix dagegen? Wenn's mir nicht passt geh ich wo anders einkaufen.
    > Das wird interessant wenn bei allen Läden diese Regelung greifen.
    das waere die ideale Gelegenheit Geld zu verdienen. In dem man eine eigene Lebensmittelkette ohne diese Regelung aufbaut ...
    haben es alle Laeden so ist es von dee Bevoelkerung legitimiert ... es gibt kein Recht darauf alles so zu erhalten, wie man es moechte ... einige halten sich hier tatsaechlich fuer etwas besonderes ...

  18. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: unbuntu 21.05.17 - 22:21

    luzipha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Findest du dann auch Tankstellen doof die man mit aufgesetztem Motorradhelm
    > nicht betreten darf? Ist seit vielen Jahren häufig anzutreffen.

    Schlechtes Beispiel, da eine Vermummung aktiv eine Sicherheitsmaßnahme beeinträchtigt. Das alleinige Vorhandensein von Root macht dagegen gar nichts.

    Dein Beispiel wäre eher korrekt, wenn alle Leute ausgesperrt werden, die nen Motorradhelm haben, egal ob sie ihn tragen oder nicht oder überhaupt mitm Motorrad da sind.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: chefin 22.05.17 - 11:35

    KnutRider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst die Aufregung nicht?
    > Netflix und Google unterstellen dem (ehrlichen) Kunden das diese gegen die
    > Nutzungsbedingungen verstoßen wollen, nur weil sie ihr Gerät gerootet bzw
    > ein Custom ROM aufgespielt haben.

    Genau so ist es.

    Dein freier Wille ist es, zu rooten. Deren freier Wille ist es Kopierschutzmassnahmen aktiv zu halten.

    Ob du Kopieren willst oder nicht, ist letztendlich egal. Man kann es dem äusseren Anschein nach nicht unterscheiden. Wenn du von Autotüre zu Autotüre wetzt und den Türgriff betätigst in der Hoffnung ein unverschlossenes Fahrzeug zu finden, glaubt dir doch auch keiner das du nur um die Sicherheit des Besitzers besorgt bist. Selbst wenn es so ist. Im realen Leben machen wir sowas auch nicht. Obwohl man es eigentlich nicht gleich verwerflich finden muss. Aber es erweckt für Aussenstehende eben den Eindruck einer kriminellen Tat. Auch du würdest eher das Kriminelle sehen als den Schutz.

  20. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: My1 22.05.17 - 17:35

    schlechter Vergleich, da man ja mit dem root noch nicht mal versucht haben muss an die schutzmaßnahmen zu kommen. ein besserer Vergleich ist bspw dass man als Krimineller angesehen wird nur weil man Pickwerkzeuge hat, wobei man die auch gut und gerne nutzen kann um eigene schlösser aus lust und Laune zu Picken.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
    Schienenverkehr
    Die Bahn hat wieder eine Vision

    Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
    Eine Analyse von Caspar Schwietering

    1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
    2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
    3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59