Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Entwickler können…

Verzapft Google jetzt nur noch Müll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: eeg 19.05.17 - 17:26

    Meine Mails laufen über GApps for Business - vor kurzem wurde eine neue Anhangspolitik ausgerollt. Ich darf keine verschlüsselten Archive, Archive mit JavaScripten und Archive die verschlüsselte Archive beinhalten absenden und empfangen.

    Und jetzt noch der Müll.

    https://support.google.com/mail/answer/6590?hl=de

  2. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: My1 19.05.17 - 19:12

    nimm n anderes archivformat. mit rar oder 7z kommen die wenigsten mailer klar was scans angeht, oder ganz klassisch, ändere die dateiendung. gut geht vlt nicht mit daus aber wenn der andere weiß was zu tun ist gehts ganz gut

    Asperger inside(tm)

  3. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: eeg 19.05.17 - 21:53

    Google mag sämtliche Archive nicht, darunter auch 7z. Da muss man wirklich die Endung auf gsucks setzen, damit die Nachricht raus geht.

  4. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: Lord Gamma 19.05.17 - 22:03

    eeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google mag sämtliche Archive nicht, darunter auch 7z. Da muss man wirklich
    > die Endung auf gsucks setzen, damit die Nachricht raus geht.

    Geht 7z auch nicht mehr, wenn man die Dateinamen/Inhaltstabelle/TOC verschlüsselt, was bei gewöhnlichem zip nicht möglich ist? Hab schon länger keine Archive per Mail verschlüsselt, aber zip hat schon immer Probleme gemacht, weil bei diesem minderwertigen Format die Inhaltstabelle nicht verschlüsselbar ist.

  5. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: My1 19.05.17 - 22:14

    okay, früher konnte ich noch lässig rars senden, aber dass google blöd genug ist sich auf die endung zu verlassen is lol

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: crazypsycho 19.05.17 - 23:16

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > okay, früher konnte ich noch lässig rars senden, aber dass google blöd
    > genug ist sich auf die endung zu verlassen is lol

    Allein das Google blöd genug ist diese Endungen zu verbieten. Das ist einfach nur sinnfrei.

  7. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: eeg 20.05.17 - 13:27

    Gerade bei verschlüsselter Dateiliste funktioniert es nicht.
    Bei unverschlüsselter Dateiliste funzt es, aber dann darf in dem verschlüsselten Archiv kein weiteres Archiv enthalten sein.

  8. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: FreiGeistler 22.05.17 - 08:07

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > okay, früher konnte ich noch lässig rars senden, aber dass google blöd genug ist sich auf die endung zu verlassen is lol
    >
    > Allein das Google blöd genug ist diese Endungen zu verbieten. Das ist einfach nur sinnfrei.

    Archive kann man verschlüsseln und sind allgemein schwieriger zu scannen, damit verdient Gmail nichts.
    Gapps for Business ist kostenpflichtig, oder? Vielleicht ists auch eine Antivirus-Policy.
    Ich würde das der Geschäftsleitung melden und vorschlagen, den Anbieter zu wechseln @eeg

  9. Re: Verzapft Google jetzt nur noch Müll

    Autor: My1 22.05.17 - 09:55

    ich denke einfach dass es antivirus ist, denn man konnte schon seit urzeiten keine exe files oder zip arcive mit exe senden, rar hats damals für mich getan.

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe
  3. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  2. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  3. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.


  1. 13:28

  2. 12:27

  3. 11:33

  4. 09:01

  5. 14:28

  6. 13:20

  7. 12:29

  8. 11:36