Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Play Store: Google nimmt sich…

Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

    Autor: AllDayPiano 19.05.17 - 09:17

    Apple ist ja deutlich restriktiver, was die Einhaltung der Richtlinien angeht. Was nicht passt, fliegt aus dem Appstore.

    Es sei denn, man heißt "Uber". Die App führt ein Fingerprinting durch, was eigentlich nach den Richtlinien verboten ist. Darum sollte die App von Apple auch gelöscht werden. Dann gab es ein Treffen zwischen dem Uber-Chef und Tim Cook. Und plötzlich war das verbotene Fingerprinting ok?!

    Wie dem auch sei - solche Restriktionen mögen auf den ersten Blick gut sein. Auf den Zweiten sind sie es aber nicht.

    Nicht jeder Entwickler hat die Möglichkeiten, und die Zeit, allenhalb neue Updates für eine App zu bringen.

    Es gibt durchaus Apps, die zumindest soweit befriedigend funktionieren, dass man "damit leben kann", dass sie nicht optimal ist. Vor allem dann, wenn es keine Alternative dazu gibt.

    Ein schärferes Vorgehen würde nur dazu führen, dass solche Apps aus dem Store fliegen, und den Nutzern die Möglichkeit nehmen, solche Apps zu nutzen.

    Insgesamt sehe ich die Sache zwiegespalten. Klar nervt es, wenn Firmen massive Fehler einfach nicht beheben wollen. Aaaaaber: Man sollte nie vergessen: Das meiste ist halt nunmal kostenlos. Man hat schlicht keinen Anspruch darauf, dass eine App perfekt gewartet wird, wenn die Entwickler nicht monitär vergütet werden.

    Insgesamt dürfte Google jedoch deutlich restriktiver werden, was das Rechtesammeln mancher Apps angeht. Warum sollte eine Photo-App beispielsweise die eingehenden Nachrichten lesen können müssen (nur mal als Beispiel)?!

  2. Re: Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

    Autor: nomnomnom 19.05.17 - 09:44

    Ein einem Laden bestimmt immer noch der Besitzer, was er verkauft. Wenn er nur hochwertige Waren anbieten will, dann ist das seine Sache. Bei Android kann man ja wenigstens die Apps auch noch aus anderer Quelle installieren.

  3. Re: Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

    Autor: AllDayPiano 19.05.17 - 11:19

    nomnomnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Android
    > kann man ja wenigstens die Apps auch noch aus anderer Quelle installieren.

    Aus Sicherheitsgründen geht das aber nicht so ohne weiteres. 90% der Nutzer werden den Schalter "Installation aus unsicheren Quellen erlauben" nicht finden. Damit ist die Marktzugänglichkeit für Nicht-Playstore-Apps so gut wie bei 0.

  4. Re: Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

    Autor: Isodome 19.05.17 - 13:20

    Ich bin mir ziemlich sicher, wenn man versucht eine App aus "unsicheren" Quellen zu installieren kommt ein Pop-Up, das erklärt wie man das erlaubt.

  5. Re: Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

    Autor: FreiGeistler 22.05.17 - 07:55

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nomnomnom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Android
    > > kann man ja wenigstens die Apps auch noch aus anderer Quelle
    > installieren.
    >
    > Aus Sicherheitsgründen geht das aber nicht so ohne weiteres. 90% der Nutzer
    > werden den Schalter "Installation aus unsicheren Quellen erlauben" nicht
    > finden. Damit ist die Marktzugänglichkeit für Nicht-Playstore-Apps so gut
    > wie bei 0.

    Dann poppt das Menü auf und wenn man das Kästchen "Apps nur aus vertrauenswürdiger Quelle installieren" (wofür es ironischerweise bessere Beispiele als den Play Store gibt) poppt "Installation nur für diese App erlauben" auf und die App wird installiert.
    Oder macht das nur meine Kitkat-basierte Custom Rom so und Android 7 macht das nicht mehr?

  6. Re: Restriktiveres Vorgehen nur teilweise gut

    Autor: AllDayPiano 22.05.17 - 09:13

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder macht das nur meine Kitkat-basierte Custom Rom so und Android 7 macht
    > das nicht mehr?

    Jupp, dieses geniale Feature wurde im neuen Android leider wieder gestrichen. Das nervt besonders, weil ich jedes mal, wenn Amazon irgendwas updaten will, dann in den Einstellungen nach der entsprechenden Option suchen muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

  1. Video on Demand: RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen
    Video on Demand
    RTL will Netflix und Amazon Prime Video angreifen

    Die junge Generation kann sich angeblich oft nur 10 bis 15 Minuten konzentrieren. Für sie will RTL anspruchsvolle kurze Inhalte als Streaming anbieten.

  2. Vor Abstimmung: Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Vor Abstimmung
    Demos gegen Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Der Protest wandert vom Netz auf die Straße: Auf einer Demo gegen das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter forderten der IT-Verband Bitkom, der Verein Digitalcourage und mehrere Parteien einen Stopp der Pläne.

  3. T-Systems: Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen
    T-Systems
    Konnektor für E-Gesundheitskarte zugelassen

    Das jahrelang verspätete Projekt der elektronischen Gesundheitskarte könnte doch noch starten. Das Zugangsgerät von T-Systems wurde endlich zugelassen.


  1. 19:16

  2. 16:12

  3. 13:21

  4. 11:49

  5. 11:59

  6. 11:33

  7. 10:59

  8. 10:22