Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playerunknown's Battlegrounds…

Playerunknown's Battlegrounds: Mikrotransaktionen führen zu Aufruhr bei Fans

Kostenlose Kisten müssen für 2,50 Dollar geöffnet werden: Zur Gamescom gibt es spezielle Outfits für Playerunknown's Battlegrounds nur gegen Geld. Dabei ist das Spiel noch immer im Early Access. Das regt die Community auf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Und ich Depp hat den Scheiß gekauft 7

    drdoolittle | 27.07.17 18:29 28.07.17 15:36

  2. Nach ArcheAge fasse ich F2P-Zeugs nicht mehr an... 4

    divStar | 27.07.17 20:21 28.07.17 13:11

  3. man MUSS Skins kaufen... 5

    dEEkAy | 27.07.17 12:58 28.07.17 09:30

  4. Sie machen alles richtig. 3

    Sharra | 28.07.17 08:43 28.07.17 09:27

  5. 31.08.2017: Playerunknown's Battleground generiert 50 Mio $ Umsatz durch Mikrotransaktionen 5

    countzero | 27.07.17 12:07 28.07.17 09:21

  6. Dem Hersteller ist aufgefallen das Server Geld Kosten ;D 7

    Kaosmatic | 27.07.17 16:45 28.07.17 08:30

  7. Nutzer werden gezwungen? 17

    Conos | 27.07.17 12:00 28.07.17 00:51

  8. Immer diese Abzock-Microtransactions 14

    HiddenX | 27.07.17 12:24 27.07.17 19:40

  9. Ist doch gut so! 10

    buuii | 27.07.17 12:13 27.07.17 16:20

  10. Das nennt sich austesten der... 4

    zenker_bln | 27.07.17 12:00 27.07.17 15:59

  11. Vergleich mit Overwatch 1

    Dwalinn | 27.07.17 15:42 27.07.17 15:42

  12. Der Autor hat hier nur den Mainstream Shitstorm kopiert und hier eingefügt... 2

    Jhomas5 | 27.07.17 13:09 27.07.17 14:03

  13. Das ist in Ordnung so 2

    b1n0ry | 27.07.17 13:15 27.07.17 13:20

  14. Man könnte auch einfach... 6

    DeathMD | 27.07.17 12:01 27.07.17 13:09

  15. Wer es mit sich machen läßt 2

    Bash76 | 27.07.17 12:12 27.07.17 12:31

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Meierhofer AG, Berlin
  4. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
    Age of Empires Definitive Edition Test
    Trotz neuem Look zu rückständig

    Am liebsten würde Microsoft PC-Spieler einfach mit einem beherzten "Wololo" dazu bekehren, die Definitive Edition von Age of Empires zu kaufen. Am Ende versuchen sie es aber auch mit neuer Grafik. Wir finden aber, das reicht nicht. Selbst Nostalgiker sollten sich den Kauf gut überlegen.

  2. Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
    Axel Voss
    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

    Der CDU-Politiker Axel Voss ist Verhandlungsführer des Europäischen Parlaments bei der Reform des Urheberrechts. Im Interview mit Golem.de verteidigt er die Pläne für ein europäisches Leistungsschutzrecht, obwohl er selbst einräumt, dass es nicht die beste Idee sei. Eine Zwangsabgabe für Google schließt er nicht aus.

  3. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.


  1. 09:01

  2. 07:05

  3. 06:36

  4. 06:24

  5. 21:36

  6. 16:50

  7. 14:55

  8. 11:55