1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Naptha: Texterkennung im…

Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Avarion 24.04.14 - 10:50

    Ich hab auch Texte die sich aufgrund nerviger Javascript experimente nicht kopieren lassen. Wäre schön wenn ich die damit auch extrahieren könnte.

  2. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: brotherelf 24.04.14 - 11:12

    Javascript abschalten? Devtools nutzen? Seitensource anzeigen?
    Um jetzt mal drei naheliegende Möglichkeiten zu nennen.

  3. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.04.14 - 11:14

    Mach doch nen Screenshot und jag den durch die Extension :-D

  4. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: plutoniumsulfat 24.04.14 - 11:15

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach doch nen Screenshot und jag den durch die Extension :-D

    War auch meine erste Idee^^

  5. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Anonymer Nutzer 24.04.14 - 11:19

    Ich weiß ja nicht, welchen Browser du benutzt (vermutlich Firefox oder Chrome), aber in Safari kann man Javascript sogar ohne Neuladen der Seite über Develop>Disable JavaScript an- und abschalten. Voraussetzung dafür ist, dass unter Preferences>Advanced "Show Develop menu in menu bar" aktiviert ist.
    Wenn sogar Apple das schafft, würde es mich wundern, wenn die anderen Browser das nicht können, notfalls mit Extension.

  6. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Avarion 24.04.14 - 12:38

    Funktioniert leider nicht. Das JS läd Teile des Textes on the fly nach. Deaktiviert man es sieht man im Schnitt nur 1/3 des Textes.

    Screenshots funktioniert, ist aber einiges an Aufwand.

    Hier: www.wattpad.com

    Beliebige Story öffnen und versuchen auszulesen :)

  7. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: zZz 24.04.14 - 14:22

    Vor 10-15 Jahre hatte ich unter Windows mal ein Tool dafür, nannte sich Kleptomania

    http://www.structurise.com/kleptomania/

  8. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Kein Kostverächter 24.04.14 - 14:23

    Die meisten Browser haben doch mittlerweile Entwicklertools eingebaut. Damit kannst Du Dir auch den Seitenquelltext einer Seite ansehen, deren Inhalte nachtraeglich per JavaScript geaendert wurden. Hier mal exemplarisch fuer Firefox:
    - [Ctrl]-[Shift]-I (grosses Ih) druecken um die Tools einzublenden
    - Auf den Inspektor-Tab wechseln -> Jetzt wird der Dokumentenbaum angezeigt
    - Das Icon "Rechteck mit Pfeil" anklicken (Links oben im Toolbereich). Dies aktiviert die Elementauswahl per Maus.
    - Den Text auf der Webseite anklicken und der Text wird im Dokumentenbaum angezeigt und kann kopiert werden.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  9. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Avarion 24.04.14 - 15:18

    Danke dir. Werde ich mal probieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg
  2. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  3. Infoniqa Deutschland GmbH, Brakel
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398,15€ (Bestpreis!)
  2. 798,36€ (Bestpreis!)
  3. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  2. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht
  3. Richterin Homeoffice birgt Gefahr der Selbstausbeutung