1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Naptha: Texterkennung im…

Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Avarion 24.04.14 - 10:50

    Ich hab auch Texte die sich aufgrund nerviger Javascript experimente nicht kopieren lassen. Wäre schön wenn ich die damit auch extrahieren könnte.

  2. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: brotherelf 24.04.14 - 11:12

    Javascript abschalten? Devtools nutzen? Seitensource anzeigen?
    Um jetzt mal drei naheliegende Möglichkeiten zu nennen.

  3. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.04.14 - 11:14

    Mach doch nen Screenshot und jag den durch die Extension :-D

  4. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: plutoniumsulfat 24.04.14 - 11:15

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach doch nen Screenshot und jag den durch die Extension :-D

    War auch meine erste Idee^^

  5. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Anonymer Nutzer 24.04.14 - 11:19

    Ich weiß ja nicht, welchen Browser du benutzt (vermutlich Firefox oder Chrome), aber in Safari kann man Javascript sogar ohne Neuladen der Seite über Develop>Disable JavaScript an- und abschalten. Voraussetzung dafür ist, dass unter Preferences>Advanced "Show Develop menu in menu bar" aktiviert ist.
    Wenn sogar Apple das schafft, würde es mich wundern, wenn die anderen Browser das nicht können, notfalls mit Extension.

  6. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Avarion 24.04.14 - 12:38

    Funktioniert leider nicht. Das JS läd Teile des Textes on the fly nach. Deaktiviert man es sieht man im Schnitt nur 1/3 des Textes.

    Screenshots funktioniert, ist aber einiges an Aufwand.

    Hier: www.wattpad.com

    Beliebige Story öffnen und versuchen auszulesen :)

  7. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: zZz 24.04.14 - 14:22

    Vor 10-15 Jahre hatte ich unter Windows mal ein Tool dafür, nannte sich Kleptomania

    http://www.structurise.com/kleptomania/

  8. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Kein Kostverächter 24.04.14 - 14:23

    Die meisten Browser haben doch mittlerweile Entwicklertools eingebaut. Damit kannst Du Dir auch den Seitenquelltext einer Seite ansehen, deren Inhalte nachtraeglich per JavaScript geaendert wurden. Hier mal exemplarisch fuer Firefox:
    - [Ctrl]-[Shift]-I (grosses Ih) druecken um die Tools einzublenden
    - Auf den Inspektor-Tab wechseln -> Jetzt wird der Dokumentenbaum angezeigt
    - Das Icon "Rechteck mit Pfeil" anklicken (Links oben im Toolbereich). Dies aktiviert die Elementauswahl per Maus.
    - Den Text auf der Webseite anklicken und der Text wird im Dokumentenbaum angezeigt und kann kopiert werden.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  9. Re: Ich wünschte mir es wäre nicht auf Bilder beschränkt

    Autor: Avarion 24.04.14 - 15:18

    Danke dir. Werde ich mal probieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akquinet AG, Hamburg
  2. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  3. NOVENTI Health SE, Gefrees/Bayreuth, Oberhausen, Mannheim
  4. Fidor Bank AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. 19.95€
  3. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  4. 38,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Everyday Robot Project: Alphabet X lehrt Roboter das Müllsortieren
    Everyday Robot Project
    Alphabet X lehrt Roboter das Müllsortieren

    Alphabet arbeitet daran, dass Roboter so alltäglich werden wie Computer. Einige technische Entwicklungen sollen ihnen in absehbarer Zeit zum Durchbruch verhelfen. Dann könnten günstige Roboter in jedem Haushalt alltägliche Arbeiten erledigen.

  2. Schwert und Schild: Neues Pokémon trotz Fanprotest erfolgreich
    Schwert und Schild
    Neues Pokémon trotz Fanprotest erfolgreich

    Es gab Lügenvorwürfe und Boykottaufrufe gegen das Entwicklerstudio Game Freak, trotzdem ist das gerade für Nintendo Switch veröffentlichte Pokémon Schwert und Schild ein Verkaufsschlager.

  3. 5G: Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft
    5G
    Antrag gegen Huawei auf CDU-Parteitag entschärft

    Norbert Röttgen kämpft weiter gegen Huawei in Deutschland. Doch sein Antrag für den laufenden Parteitag wurde von der Parteiführung weitgehend entschärft.


  1. 16:53

  2. 16:29

  3. 14:30

  4. 14:05

  5. 12:01

  6. 11:40

  7. 11:25

  8. 11:12