1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ray Ozzie: Microsofts…

Ich bin seit 1993 in der IT ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: DerSucher 25.10.10 - 19:52

    aber von was faselt der da?

    Ich verstehe nur 20% von dem Text, sorry!

    Buzzword-Bingo heute?

  2. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: DerSucher 25.10.10 - 19:56

    Beispiel:
    "Daher, fordert Ozzie seine Kollegen auf, müssten alle genau das tun, was die Konkurrenz und Nutzer tun: Die Augen schließen und sich ein realistisches Bild davon machen, wie eine Welt nach dem PC aussehen kann, wenn es jemals dazu kommt."

    Hä? Wat is? Wenn es jemals zu WAS kommt? Zum Augen schliessen? Zu einer Welt nach dem PC? Zu was den nun???

  3. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: Rogor 25.10.10 - 19:57

    DerSucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber von was faselt der da?
    >
    > Ich verstehe nur 20% von dem Text, sorry!
    >
    > Buzzword-Bingo heute?

    Ich hoffe, du meinst das nicht ernst. Ich fürchte, du bist Windows-Admin in einer Bank. Ich vermute, du bist PC-Doktor in einer Kleinstadt.

    Natürlich nutzt der gute Herr Ozzie eine Menge Buzzwords, aber die sollten einem durchaus geläufig sein, wenn man sein Geld in diesem Bereich verdient.

  4. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: DerSucher 25.10.10 - 20:00

    Und natürlich meldet sich ein Feigling, der genauso wenig verstanden hat wie ich (es aber nicht zugeben kann), und meint mich belehren zu müssen was ich zu verstehen habe!

    Gib es zu: Du hast doch genauso wenig davon verstanden, sonst wäre deine Antwort wesentlich ergiebiger und aufschlussreicher gewesen!

  5. Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: Casandro 25.10.10 - 20:05

    1993 warst Du in der Mitte eines Prozesses bei dem man von Servern mit Terminals zu PCs umgeschwenkt ist. Weil PCs damals scheinbar billiger als Terminals waren. Inzwischen schwingt das wieder in die andere Richtung, und man möchte wieder Server haben.

    Was dieser Herr jetzt macht ist einfach so zu tun, als ob das jetzt immer weiter in die momentane Richtung geht. Dann kommt man bei einer vollständig verwolkten Welt an, in der man nur noch einen Browser hat. Natürlich gibt es im Moment diese Strömung, nur das bedeutet nicht, dass sich diese nicht wieder umkehrt.

    Stell Dir mal vor, Browser bekommen jetzt plötzlich die Möglichkeit miteinander Verbindungen aufzubauen, beispielsweise über IPv6. Sprich, ich habe ein HTML-Seite bei mir, Du hast eine bei Dir, und mit minimalem Aufwand können beide miteinander kommunizieren. Plötzlich könnte man "Web"-Anwendungen vollständig Peer-to-Peer laufen lasen. Javaskript hat sich inzwischen wirklich zu einer der besseren Plattformen zur Anwendungsentwicklung entwickelt.

  6. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: Rogor 25.10.10 - 20:07

    Wozu sollte ich mir die Zeit nehmen, dir etwas zu erklären?
    Ich verdiene mein Geld mit Wissen. Wenn ich das so bereitwillig verteilen würde, würde ich vermutlich bedeutend weniger verdienen.

    Such dir 'nen Gutmenschen mit Ahnung und lass' dir die Welt erklären. Mir ist ehrlich gesagt schon die Zeit zu schade, die ich für diese zwei Kommentare investiert habe.

  7. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: boemer 25.10.10 - 20:12

    Heh Faulenzer.... Geh zurück zu deine XBox

  8. BINGO

    Autor: Krille 25.10.10 - 20:13

    erster

    Krille

  9. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: DerSucher 25.10.10 - 20:15

    @Roger: Ich wollte Dich nicht böse anmachen, nicht falsch verstehen bitte!

    @Casandro: Eben! Und das IPv6-Beispiel ist doch das beste Beispiel was Du bringen kannst!

    Ich admite jetzt seit 6 Jahren LDAP-Konfigurationen (Ray Ozzie redet von Authentifizierungen), kaum Probleme, außer mit MS-, und Apple-Produkten! Also offen sind diese Sachen nie und nimmer! Es wäre alles leichter wenn sich MS und Apple niederknieen würden um eine einheitliche und administrativ leichte Möglichkeit (und ja da hat Roger recht, ich bin Admin, aber nicht bei einer Bank) bieten würden! Aber neee, jeder braut sein eigenes proprietäres Süppchen und hofft vom dicken Kuchen soviel wie möglich abzubekommen und die Welt-Herrschaft zu erlangen. DA müssen die großen Konzerne umdenken!

    Peinlich und am User vorbei gedacht!!!

  10. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: DerSucher 25.10.10 - 20:27

    @Rogor
    Ich nehme meine Entschuldigung zurück, ich kann deine Meinung nicht teilen!

    (Ich hatte einen anderen Wortlaut, der wird aber zensiert)

  11. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: Rogor 25.10.10 - 20:32

    DerSucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Rogor
    > Ich nehme meine Entschuldigung zurück, ich kann deine Meinung nicht
    > teilen!
    >
    > (Ich hatte einen anderen Wortlaut, der wird aber zensiert)


    Was Zensur ausmacht, weißt du scheinbar auch nicht.

  12. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: Power7 25.10.10 - 20:42

    Wenn du auch nach 20 Jahren in der "IT" nicht in der Lage bist den Visionen (ich gebe zu - es sind Visionen) von Ray Ozzie zu folgen, dann bist du bestimmt PC-Doktor.

    Gerade wenn es um flexible Infrastrukturen in Enterprise Unternehmen geht, ist die "Cloud" etwas um das man nicht
    herumkommt. IBM hat der wirklich gute Konzepte abseits der Sales
    Veranstaltungen.

  13. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: DerSucher 25.10.10 - 20:45

    @Rogor: Ach Gott wie süß!
    @Power7: Und? Gute Konzepte haben IBM auch nicht immer weiter gebracht!

  14. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: Der kleine Fischfreund 25.10.10 - 20:57

    Rogor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerSucher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > @Rogor
    > > Ich nehme meine Entschuldigung zurück, ich kann deine Meinung nicht
    > > teilen!
    > >
    > > (Ich hatte einen anderen Wortlaut, der wird aber zensiert)
    >
    > Was Zensur ausmacht, weißt du scheinbar auch nicht.


    Echt niedlich, Roger!

  15. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: Power7 25.10.10 - 21:04

    "All paths are the same, leading nowhere. Therefore, pick a path with heart."

    Natürlich nicht - aber IBM ist einfach beweglicher als die Anderen. Das ist natürlich nicht immer erfolgreich.

  16. Re: Eigentlicht ganz einfach zu verstehen

    Autor: Technikfreak 25.10.10 - 23:23

    DerSucher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peinlich und am User vorbei gedacht!!!

    Ich kann nicht beurteilen, was du wirklich und worin drauf hast. So wie du dich hier äusserst, scheint es nicht Gesamtheitlich zu sein. (ich habe noch 15 Jahre mehr auf
    dem Buckel) - Aber ich kann dir sagen, dass der User noch
    NIE im Zentrum stand. Wenn man von TCO spricht, dann spricht
    man nicht von Ergonomie und Menschen, nur von Rationalisierung und da geht es um optimalere Prozesse. Wenn
    dafür Hardware und Software nötig ist, dann wird die entwickelt, weil sich ein Anbieter damit ausrechnet, dass er sich Marktvorteile erschafft. So einfach ist das und doch so kompliziert! Der PC hat sich nicht wegen Windows durchgesetzt, sondern weil er es ermöglichte, sehr schnell
    Prozessprobleme mit Insellösungen aufzubauen. Bis man jeweils
    eine Hostapp entwickelt hatte, waren die Probleme und Herausforderungen schon wieder anderst. Mal abgesehen von den grösseren Entwicklungskosten auf dem Host. Dass sich der
    PC-/Netzwerkmarkt so stark etablierte, kommt davon, dass nicht jede Firma einen Massiv-Host leisten kann, noch einen benötigte. Der PC wird nicht sterben, aber möglicherweise wird er den Stellenwert verlieren und einen anderen Namen ändern. Mal abgesehen von der Leistungsfähigkeit, kann ich
    mich errinnern, als das Teil noch Microcomputer und danach Minicomputer hiess.

  17. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: patsching 26.10.10 - 00:36

    Wenn du seit 1993 in der IT bist und das meiste davon nicht verstanden hast, solltest du ernsthaft über eine berufliche Neuorientierung nachdenken ;)

    Und zu deinem Gefasel von wegen "Ach ihr anderen versteht das doch alle auch nicht aber wollt es nru nicht zugeben", empfehle ich mal folgende Lektüre:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Dunning–Kruger_effect

  18. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: Trollfeeder 26.10.10 - 07:44

    Ich kann dir leider auch nciht sagen was an seinen "Visionen" so erwähnenswert neues ist. Da musst du diejenigen Fragen die hier alle die sich in der Hinsicht äußern als Idioten abstempeln. Ich hab mal gelernt: "Wer Visionen hat gehört zum Arzt." Aber mal ehrlich der Mann sagt nix was nicht jeder zweite CEO Laberer, in den letzten Monaten, auch schon gesagt hätte. Naja, für einige war es ja wohl ein Augenöffner.
    Wir müssen uns wohl damit abfinden das wir zu dumm sind. *schnüff* ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  19. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: norinofu 26.10.10 - 08:14

    Du hast eine gute Wortwahl getroffen - flexible Infrastrukturen, nichts anderes ist die Cloud. Bekannte Technologien aufgepeppt und mit einem neuen Buzzword versehen, ich erinnere mich da noch an Saas, ASP,... - irgendwie immer das gleiche. Auf meinen virtuellen Desktop konnte ich schon vor 10 Jahren von überall aus zugreifen, damals war es eben ein Terminalserver mit Citrix und zum Verbindungsaufbau musste ich erstmal mein Modem pfeiffen lassen.

    Was allerdings ein Enterprise Unternehmen sein soll, verstehe ich nicht, das ist ungefähr wie Schüttel Shake.

  20. Re: Ich bin seit 1993 in der IT ...

    Autor: fail 26.10.10 - 08:15

    der typ heißt ja nicht umsonst dalai lama des it, soviel aussagelose phrasen wie der bringt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STADT ERLANGEN, Erlangen
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  4. Paracelsus-Klinik Golzheim, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 67,89€ (Release: 19.11.)
  2. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de