Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redstone 3: Microsoft entfernt…

"Das letzte Windows das Sie je brauchen"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das letzte Windows das Sie je brauchen"

    Autor: honna1612 22.08.17 - 17:02

    "Danke" MS für das weitere entfernen von features aus windows 10 pro. Was kommt noch alles? Zuerst wird NIC Teaming gelöscht dann ReFS, paint war auch fast weg.

    Es wurde gesagt dass ist das letzte windows, dann kommt worstation, windows 10 s und vielleicht werden noch andere features zugunsten von windows server entfernt.

    So macht dass keinen spaß, da gehe ich fast lieber zurück zu windows 7.

  2. Re: "Das letzte Windows das Sie je brauchen"

    Autor: My1 22.08.17 - 19:40

    Naja eins ist aber vollkommen richtig. Es ist das letzte aber sowas von das allerletzte was ms zu bieten hat :-)

    Asperger inside(tm)

  3. Re: "Das letzte Windows das Sie je brauchen"

    Autor: Phantom 22.08.17 - 21:45

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Danke" MS für das weitere entfernen von features aus windows 10 pro. Was
    > kommt noch alles? Zuerst wird NIC Teaming gelöscht dann ReFS, paint war
    > auch fast weg.
    >
    > Es wurde gesagt dass ist das letzte windows, dann kommt worstation, windows
    > 10 s und vielleicht werden noch andere features zugunsten von windows
    > server entfernt.
    >

    > So macht dass keinen spaß, da gehe ich fast lieber zurück zu windows 7.

    Und dann geht es so weiter:

    Hyper V?
    Braucht man nicht.
    Windows Updates?
    Braucht man nicht.
    Bootpartition?
    Braucht man nicht.

  4. Re: "Das letzte Windows das Sie je brauchen"

    Autor: Potrimpo 23.08.17 - 12:54

    >> fast lieber zurück zu windows 7
    1. Benutzt ja angeblich niemand Windows 10
    2. Dann benutze bitte unter Windows 7 ReFS

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  3. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59