Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redstone 3: Microsoft entfernt…

Das letzte Windows...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das letzte Windows...

    Autor: Truster 22.08.17 - 14:01

    Seit Windows 8 nutze ich es ohnehin nur noch zum zocken. Für alles andere habe ich Fedora.

  2. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Stoker 22.08.17 - 14:10

    Alles schön und gut, aber es gibt genug Leute, die zwingend auf Windows angewiesen sind, weil ihre Software nicht auf Linux läuft. Und dann gibt es noch diejenigen die evtl. die Software wechseln könnten, es aber erst tun wenn eine gewisse Schmerzgrenze überschritten wird und diese lotet MS stück für Stück aus.

    Über die ganzen PCs in Firmen will ich gar nicht reden.

  3. Re: Das letzte Windows...

    Autor: My1 22.08.17 - 14:14

    da hast du leider recht. das ist auch ein grund warum ich auf meinem gemoddeten Win8.1 Pro bleibe, da können mir die Ideen von MS total egal sein.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Das letzte Windows...

    Autor: tux. 22.08.17 - 14:17

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für alles andere habe ich Fedora.

    Das tut mir leid. Möchtest du darüber reden?

  5. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Truster 22.08.17 - 14:27

    Das ist natürlich heute noch ein großes Problem. Beruflich benötige ich auch ein Windows. Aber da kann ich damit rechnen das es in der VL Version beibehalten wird bzw. gibts dann die Workstation Edition im VL. Wenn, dann wird dieser Schritt eher kleine Firmen betreffen, die OEM Lizenzen im Einsatz haben.

  6. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Truster 22.08.17 - 14:28

    Worüber willst du reden? Sprich dich aus :)

  7. Ich komme auch nicht von Windows los ....

    Autor: cicero 22.08.17 - 14:34

    ... vor allem wegen PowerPoint und Excel.

    Ansonsten stelle ich fest, dass ich Windows immer weniger zwingend brauche.

    9 Personen von 10 aus meinem privaten, nicht-professionellem (!) Umfeld
    benötigen im Prinzip überhaupt kein Windows mehr.

    Die kämen alle praktisch mit einer Consumer-Variante von Linux hervorragend klar.
    (Solus Budgie oder Ubuntu Mate zum Beispiel.)

    Mein Interesse an Windows wird immer geringer,
    im Gegenzug steigt mein Interesse und Engagement für Linux.

    Entweder / oder Argumentationen bzw. Diskussionen finde ich nicht so angebracht.

    Mich interessiert das, was mir am meisten nutzt.
    Und genau da kommt bei mir immer mehr Linux und FOSS zum Tragen.

    Microsoft spielt wie immer seine Spielchen.

    Ich aber spiele immer weniger mit.


    .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 14:35 durch cicero.

  8. Window

    Autor: cicero 22.08.17 - 14:37

    Diesen Kommentar erachte ich als unangebracht, unreif und unprofessionell.

    .

  9. Re: Window

    Autor: Jakelandiar 22.08.17 - 15:14

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesen Kommentar erachte ich als unangebracht, unreif und unprofessionell.
    >

    Warum hast du ihn dann geschrieben? :-)

  10. Re: Ich komme auch nicht von Windows los ....

    Autor: TC 22.08.17 - 15:21

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 9 Personen von 10 aus meinem privaten, nicht-professionellem (!) Umfeld
    > benötigen im Prinzip überhaupt kein Windows mehr.
    >
    > Die kämen alle praktisch mit ChromeOS hervorragend klar.

    ftfy.

  11. Re: Window

    Autor: Youkai 22.08.17 - 15:24

    9 Personen von 10 aus meinem nicht-privaten, professionellem (!) Umfeld
    benötigen im Prinzip überhaupt ReFS.

    sorry aber mal ehrlich jetzt, Linux hat nichtmal ReFS (auch wenn es halt was ähnliches wohl schon länger gibt da) also warum kommt man jetzt mit so einem quatsch und beschwert sich drüber das es auf Pro nicht mehr erstellbar sein wird -.-V

    JEDEM normalen user wird standart NTFS ausreichen solange bis man zwangsläufig umstellen muss weil die Festplatten zu groß werden, aber das dürfte für den otto normal verbraucher der für gewöhnlich auch jetzt noch selten über 500GB hat wohl noch eine weile dauern.

    Warum aus einer mücken einen Elefanten machen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 15:30 durch Youkai.

  12. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Lapje 22.08.17 - 15:54

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit Windows 8 nutze ich es ohnehin nur noch zum zocken. Für alles andere
    > habe ich Fedora.

    Wirklich? Wahnsinn! Danke für die Info. Das muss ich sofort meiner Frau erzählen wenn sie gleich nach Hause kommt. Ach was rede ich, die ganze Straße muss das wissen...

  13. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Truster 22.08.17 - 16:21

    Wenn du so geil drauf bist, bittesehr.

    Ich kann nichts dafür, wenn DU meinen Post offensichtlich nicht verstanden hast. Gottseidank ist man in diesem Land dafür nicht klagbar :-D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 16:24 durch Truster.

  14. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Kondratieff 22.08.17 - 16:33

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du so geil drauf bist, bittesehr.
    >
    > Ich kann nichts dafür, wenn DU meinen Post offensichtlich nicht verstanden
    > hast. Gottseidank ist man in diesem Land dafür nicht klagbar :-D

    Ich muss zugeben, dass ich die Relevanz bzw. die Kernaussage deines Posts, insbesondere bzgl. der Entfernung der Möglichkeit unter Win 10 Pro, Datenträger in Refs zu formatieren, auch nicht verstanden habe.

  15. Re: Das letzte Windows...

    Autor: Truster 22.08.17 - 17:17

    Ich entschuldige mich für diese Unannehmlichkeit!

    Worauf ich hinaus wollte: Wenn die Jungs so weiter machen, kann's passieren, dass der eine oder andere abwandert. Klar, ich bin nicht mal der Tropfen auf dem heißen Stein. Und trotzdem einer weniger.

    Zugegeben: Die erste Windows 10 Version hat mir als admin wieder richtig Spaß gemacht. Mit jeder neuen Version wird aber der Spaß gemindert.

  16. Re: Das letzte Windows...

    Autor: blaub4r 22.08.17 - 17:30

    Stoker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles schön und gut, aber es gibt genug Leute, die zwingend auf Windows
    > angewiesen sind, weil ihre Software nicht auf Linux läuft. Und dann gibt es
    > noch diejenigen die evtl. die Software wechseln könnten, es aber erst tun
    > wenn eine gewisse Schmerzgrenze überschritten wird und diese lotet MS stück
    > für Stück aus.
    >
    > Über die ganzen PCs in Firmen will ich gar nicht reden.


    Ich war letztens in Schönefeld hier in Berlin. Und da waren auf den Kassen PCs überall noch winXp drauf. Ich denke das zeigt deutlich wo einige noch sind.

  17. Re: Window

    Autor: maverick1977 22.08.17 - 19:08

    Youkai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JEDEM normalen user wird standart NTFS ausreichen solange bis man
    > zwangsläufig umstellen muss weil die Festplatten zu groß werden, aber das
    > dürfte für den otto normal verbraucher der für gewöhnlich auch jetzt noch
    > selten über 500GB hat wohl noch eine weile dauern.

    Von den Storage Spaces in Windows schon einmal etwas gehört? Die dienen der Datensicherheit! Und diese mit ReFS formatiert sorgen für ein unverwüstliches Datengrab. Schön, dass Du dazu eine Meinung hast, welchen Wert die Daten anderer unprofessionellen Anwender haben. Ich finde es von Microsoft einfach nur eine unsagbare Frechheit, solch ein System zur Verfügung zu stellen und es dann ein Jahr später wieder einzukassieren, um ne neue Lizenz verticken zu können!

  18. Re: Window

    Autor: My1 22.08.17 - 19:31

    Kriegt man refs eig auch unter win8.1? Oder ist dad w10 only?

    Asperger inside(tm)

  19. Re: Window

    Autor: Youkai 23.08.17 - 07:06

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Youkai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JEDEM normalen user wird standart NTFS ausreichen solange bis man
    > > zwangsläufig umstellen muss weil die Festplatten zu groß werden, aber
    > das
    > > dürfte für den otto normal verbraucher der für gewöhnlich auch jetzt
    > noch
    > > selten über 500GB hat wohl noch eine weile dauern.
    >
    > Von den Storage Spaces in Windows schon einmal etwas gehört? Die dienen der
    > Datensicherheit! Und diese mit ReFS formatiert sorgen für ein
    > unverwüstliches Datengrab. Schön, dass Du dazu eine Meinung hast, welchen
    > Wert die Daten anderer unprofessionellen Anwender haben. Ich finde es von
    > Microsoft einfach nur eine unsagbare Frechheit, solch ein System zur
    > Verfügung zu stellen und es dann ein Jahr später wieder einzukassieren, um
    > ne neue Lizenz verticken zu können!


    Tatsächlich nicht, beim durchlesen klingts für mich aber wie ein Raid für arme ....
    Trotzdem glaub ich kaum das ein "normaler" user was damit anfangen kann geschweige denn soetwas braucht ....
    Wenn man wichtige daten hat zieht man sich halt ne sicherung oder hat irgendwo selbst ne homecloud oder ein NAS oder kp wo dann für gewöhnlich ein echtes Raid eingerichtet sein sollte.
    Und welcher privatanwender hat schon bis auf eine hand voll urlaubsfotos wichtige daten zu hause auf seinem Privaten PC ?
    Auch wenn ich nicht abstreiten mag das ein Datenverlust jedem weh tut selbst wenns nur ein paar spiele sind XD

  20. Re: Das letzte Windows...

    Autor: exxo 23.08.17 - 07:47

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zugegeben: Die erste Windows 10 Version hat mir als admin wieder richtig
    > Spaß gemacht. Mit jeder neuen Version wird aber der Spaß gemindert.

    Warum ist das so?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Host Europe GmbH, Hürth
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 14,99€
  2. (-67%) 6,66€
  3. (-57%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40