Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redstone: Arbeitet Microsoft an…

Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: sedremier 04.03.16 - 09:15

    Schlichte einfache user+passwort (basic auth) 'geschützte' Kalender von Firmen, Kunden, Familienmitgliedern, Organisationen (Feuerwehr), ... leider alles (noch?) nicht in Windows irgendwie in eine App zu kriegen. Man sollte meinen, so etwas Triviales (es ist trivial, ich habe sowas schon unter linux 'mal eben' zusammengehackt und mir in eine DB geschrieben), wäre selbstverständlich dabei... aber nö... ich muss mich für meine Terminorganisation durch 4 webinterfaces klicken... auf einem Smartphone... -.-

    Als Desktop-Client ist zwar eMClient total super, aber halt nicht so integriert.

    Naja, mal sehen. Es besteht ja Hoffnung, dass es noch kommt. (Ist ja auch eine Store App und damit eigentlich außerhalb des windows-update-zyklus, oder?). Hoffen tue ich seit 8.0. Und das Problem ist zwar bekannt, aber es gibt halt deutlich mehr Zocker als Leute die geteilte Kalender nutzen. (Siehe Feedback-zahlen).

  2. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: mp3tobi 04.03.16 - 09:28

    Ich verwende eben Thunderbird und Lightning. Das funktioniert recht gut.
    Die integrierten Apps von Windows waren noch nie besonders gut, was eigentlich schade ist.
    Bei iOS können die System Apps deutlich mehr. Mehrere Kalender, mehr Adressbücher, mehr E-Mail Konten.

    Aber Windows ist eben Windoof. Nur Visual Studio ist eine der geilsten IDEs, die ich je genutzt habe.

  3. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: schlaumeier 04.03.16 - 09:31

    Hm,

    also ich synce meinen Owncloud Kalender seit Wochen ohne Probleme auf nem Lumia 950.

  4. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: mp3tobi 04.03.16 - 09:42

    Na gut, aber ich glaube dem Topic Opener ging es doch eher um die Desktop Version oder?
    Für mich funktioniert der Owncloud Sync (Kalender, Kontakte) auch gut.
    Thunderbird und Lightning auf dem Desktop, Nativ direkt in iOS!

  5. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: sedremier 04.03.16 - 09:43

    owncloud - kein Problem, nachdem man kein doofes Self-Signed Cert mehr hat und einen "sieht nach email aus" Benutzernamen verwendet. Funktioniert besser als der outlook.com / onedrive Krams von Windows selbst, meiner Meinung und Erfahrung nach. Deutlich weniger Sync-Fehler.

    Dumm nur, wenn dann solche nicht-beeinflußbaren Banausen wie Kunden, Arbeitgeber, Kooperationspartner oder Feuerwehr einfach Basic-Auth web calender verwenden, damit man zumindest belegte Zeiten bei sich sehen kann... Das ist unter ios so primitiv und einfach... und unter osx.... und unter eigentlich allen linux de's. Selbst unter windows gibt es desktop-clients, die das ohne murren hervorragend machen... Aber die Apps? *grusel* Das ist (noch) kein Profi-System, sondern eher für den ohne Ansprüche.

  6. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: sedremier 04.03.16 - 09:47

    Eher weniger. Mir ging es schon um die "Geräteübergreifende Erfahrung" - also genau NICHT eine Desktop Version. Auf jeden Fall nicht NUR einer Desktop-Version.

    Termine habe ich nunmal auch auf dem Handy. Aber eben nicht NUR auf dem Handy. Und vor allem habe ich die Dateien, die ich gerne an Termine anhängen würde (geht in der App auch noch nicht) nicht auf dem Handy. Und wenn ich unterwegs bin, dann hab ich den ganzen Kram eher auf einem Laptop/Surface.

    Owncloud war nur nicht DAS Problem. Wenn man da ein bisschen herumadministriert und unter Windows trickst - wie gesagt: es läuft besser als outlook.com und onedrive. ;)

    basic auth ics calender, die irgendwo im web liegen und für die man Benutzernamen und Passwort braucht. Und wo man NICHT der Admin ist.... Leider(?) viel zu üblich.

  7. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: nixidee 04.03.16 - 10:12

    mp3tobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verwende eben Thunderbird und Lightning. Das funktioniert recht gut.
    > Die integrierten Apps von Windows waren noch nie besonders gut, was
    > eigentlich schade ist.
    > Bei iOS können die System Apps deutlich mehr. Mehrere Kalender, mehr
    > Adressbücher, mehr E-Mail Konten.

    Hey die "Apps" beim Mac sind viel toller deswegen nutze ich eine Fremdapp. Kling logisch...

    Die Windows "Apps" können das was sie sollen. Für komplexe Aufgaben gibt es halt genug Optionen.

    > Aber Windows ist eben Windoof. Nur Visual Studio ist eine der geilsten
    > IDEs, die ich je genutzt habe.

    das Problem an "Windoof" sitzt fast immer vor dem Bildschirm.

  8. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: Test_The_Rest 04.03.16 - 10:51

    In der professionellen Anwendung nutzt man unter Windows eher MS Office.
    Mit Outlook. Ohne Apps.
    Kalender abonnieren in Outlook?
    Viel einfacher geht es doch kaum...

  9. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: Kleba 04.03.16 - 14:06

    Das sollte doch mit der Outlook-App gehen oder nicht? Ich habe gerade kein Beispiel für einen entsprechenden Kalender, aber ich hab auf meinem Lumia 950 auch 4 verschiedene Kalender (Outlook, Exchange, einen Posteo-Kalender (CalDAV)) eingerichtet.

  10. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: BLi8819 04.03.16 - 17:36

    > Hey die "Apps" beim Mac sind viel toller deswegen nutze ich eine Fremdapp. Kling logisch...

    Seit wann kann man unter Windows "Mac-Apps" nutzen?

  11. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: Hotohori 04.03.16 - 17:51

    mp3tobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verwende eben Thunderbird und Lightning. Das funktioniert recht gut.
    > Die integrierten Apps von Windows waren noch nie besonders gut, was
    > eigentlich schade ist.
    > Bei iOS können die System Apps deutlich mehr. Mehrere Kalender, mehr
    > Adressbücher, mehr E-Mail Konten.
    >
    > Aber Windows ist eben Windoof. Nur Visual Studio ist eine der geilsten
    > IDEs, die ich je genutzt habe.

    Windows ist eben das typische Beispiel für das Sprichwort:

    Wer es Allen recht machen will macht es am Ende Niemandem recht.

    Würde sich MS mal darauf konzentrieren mit Windows das abzuliefern was es sein soll, eben ein OS und nicht mehr, dann sähe Windows sicherlich deutlich besser aus. Den Rest kann man einfach auch anderen Entwicklern überlassen, die dann auch bessere Arbeit abliefern. Aber MS setzt eben lieber auf Masse statt Klasse (und einem maroden Unterbau, was aber dank Abwärtskompatibilität leider teils auch nicht anders geht).

  12. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: Hotohori 04.03.16 - 17:52

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mp3tobi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verwende eben Thunderbird und Lightning. Das funktioniert recht gut.
    > > Die integrierten Apps von Windows waren noch nie besonders gut, was
    > > eigentlich schade ist.
    > > Bei iOS können die System Apps deutlich mehr. Mehrere Kalender, mehr
    > > Adressbücher, mehr E-Mail Konten.
    >
    > Hey die "Apps" beim Mac sind viel toller deswegen nutze ich eine Fremdapp.
    > Kling logisch...
    >
    > Die Windows "Apps" können das was sie sollen. Für komplexe Aufgaben gibt es
    > halt genug Optionen.

    Richtig, die können das was MS für nötig hält, was oftmals völlig am Nutzer vorbei geht.

    > > Aber Windows ist eben Windoof. Nur Visual Studio ist eine der geilsten
    > > IDEs, die ich je genutzt habe.
    >
    > das Problem an "Windoof" sitzt fast immer vor dem Bildschirm.

    Stimmt, die Windows Entwickler. ;)

  13. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: wasdeeh 05.03.16 - 12:48

    mp3tobi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verwende eben Thunderbird und Lightning. Das funktioniert recht gut.
    > Die integrierten Apps von Windows waren noch nie besonders gut, was
    > eigentlich schade ist.
    > Bei iOS können die System Apps deutlich mehr.

    Bitte?! Sie sind mittlerweile erträglich bis ok (je nach bereich), aber das oberste Credo von Apple war bei ios IMMER: Keep it simple. Als Poweruser ist man regelmäßig (mit Bordmitteln) einfach angestanden.
    "There's an app for that" kam nicht von ungefähr.

  14. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: ArcherV 05.03.16 - 16:31

    ein Hosting Exchange Konto (~7¤ / Monat) + Outlook und man hat alles...

  15. Re: Ach, wenn ich einfach endlich Kalender abonnieren könnte...

    Autor: Schnarchnase 06.03.16 - 10:17

    wasdeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Poweruser ist man regelmäßig (mit Bordmitteln) einfach angestanden.

    Für den Kalender gilt das nicht, da kann die iOS-Version sogar mehr als die OSX-Variante.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

  1. HFC: Neue Kabelnetzkunden nutzen zu 23 Prozent die Routerfreiheit
    HFC
    Neue Kabelnetzkunden nutzen zu 23 Prozent die Routerfreiheit

    Die Kabelnetz-Betreiber bemühen sich, die Wirkung der Routerfreiheit beim Kunden als gering darzustellen. Doch beim Neukunden ist das eigene Endgerät offenbar sehr beliebt.

  2. Datenlecks: Über eine Milliarde Zugangsdaten im Internet
    Datenlecks
    Über eine Milliarde Zugangsdaten im Internet

    Der Sicherheitsforscher Troy Hunt konnte an eine der größten Sammlungen von Passwörtern und E-Mail-Adressen gelangen. Betroffen sind Millionen Nutzer. Die Sammlung könnte sogar unvollständig sein.

  3. AMD: Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    AMD
    Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an

    Um mit der neuen nicht die Radeon Instinct MI50 zu kannibalisieren, wird AMD die Radeon VII für Endkunden im Funktionsumfang beschneiden: Die Double-Presicion-Geschwindigkeit für wissenschaftliche Berechnungen sinkt und die schnelle Anbindung ans restliche System wird gedrosselt.


  1. 12:45

  2. 12:35

  3. 12:20

  4. 12:10

  5. 11:45

  6. 11:38

  7. 11:23

  8. 11:08