Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ReFS: Microsofts neues…

"So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Atalanttore 17.01.12 - 18:40

    Wie robust ist dieses Dateisystem denn im Vergleich zu modernen Dateisystemen (z.B. Btrfs, ZFS) von anderen Entwicklern?

  2. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: bstea 17.01.12 - 19:12

    Hat denn Btrfs mittlerweile den Beta Status verlassen?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: renegade334 17.01.12 - 19:17

    Mich würde es auch interessieren, wie sicher ext3 bzw. ext4 im Gegensatz zu diesen Dateisystemen sind.

  4. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Threat-Anzeiger 17.01.12 - 21:33

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es auch interessieren, wie sicher ext3 bzw. ext4 im Gegensatz zu
    > diesen Dateisystemen sind.


    kommt immer drauf an. Kritisch ist bei den journalling EXT systemen für mich, dass der kernel beim synchronisieren des journals dessen daten in den buffer von SSDs(wenn man SSDs einsetzt) schreibt. damit geht eben der vorteil des journals verloren.
    was die datenintegrität angeht, darum kümmern sich weder ext3 noch ext4.

  5. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Astorek 17.01.12 - 21:37

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich würde es auch interessieren, wie sicher ext3 bzw. ext4 im Gegensatz zu
    > diesen Dateisystemen sind.

    Speziell was ext3 angeht: Das ist seit mehreren Jahren produktiv in mehreren großen Firmen im Einsatz und - vorausgesetzt, die Mount-Optionen stimmen (z.B. ordered=journal) - äußerst stabil. Davon abgesehen, wirst du ausgereiftere Tools für ext2 bzw. ext3 unter anderen Dateisystemen kaum finden, wenn überhaupt...

    Was ext4 angeht: Ich weiß nicht warum, aber ich habe jedesmal mit 0-Byte-Dateien zu kämpfen, wenn ich ext4 verwendet habe... Letztens vor einem halben Jahr wieder. Keine Ahnung, was ich falsch mache, bei anderen scheint es offensichtlich keine Probleme zu geben...

    Was BtrFS angeht: Ich nutze es seit ca. einem halben Jahr auf meinem Privat-PC produktiv und kann bisher über nichts klagen. BtrFS hat einige Funktionen, die für bestimmte Einsatzzwecke recht genial sind und man am Ehesten mit ReFS vergleichen kann (bspw. integriertes RAID und LVM, Referenzielles Kopieren)... Nachteil ist ein leider noch nicht vorhandener Dateisystemcheck, der Fehler auch ausbügelt (deswegen der "Experimental"-Status...).

    Mit ZFS habe ich keine Erfahrungen...

  6. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: __destruct() 22.01.12 - 16:48

    Ich nutze ext4 seit Jahren und seitdem kaum mehr ext3. Kannst du mir erklären, welche Probleme du mit leeren Dateien hattest?

  7. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Astorek 24.01.12 - 13:17

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze ext4 seit Jahren und seitdem kaum mehr ext3. Kannst du mir
    > erklären, welche Probleme du mit leeren Dateien hattest?

    Ich habe nach einem Neustart immer mal wieder Dateien, die genau 0 Bytes groß sind, obwohl das Herunterfahren ganz normal vonstatten ging. Meistens sind Dateien im Home-Verzeichnis betroffen, gelegentlich auch Binarys (schon blöd, wenn die Binary zum Paket-Management 0 Bytes groß ist)... Das letzte Mal nutzte ich Archlinux 64bit, in der fstab habe ich sogar (aufgrund früherer Erfahrungen) explizit "data=ordered" eingestellt, was aber dennoch nicht half...

    Die 0-Byte-Dateien traten bei mir immer relativ kurz nach der Installation auf; nach ca. einer Woche auf einem frisch installiertem System resettet sich beim Einloggen meine Desktop-Konfiguration (wg. leeren config-Dateien in Home) oder ein Befehl schmeißt Segfaults (wg. leeren Binarys)...

    Einen Hardwarefehler schließe ich aus, da ich auf exakt demselbe PC diesen Beitrag gerade schreibe (einziger Unterschied ist jetzt eben das Dateisystem BtrFS statt ext4) und ich seitdem keine genannten Probleme mehr habe...

  8. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 30.01.12 - 09:46

    win 8 wird auch ziemich sicher sein,wie offiziell bekannt-sogar hacker werden sich schwer tun das system zu hacken,wenn die prognosen stimmen.

    es sollen demnach viele der früheren attacken auf windows nicht mehr möglich sein,-der internet security boom wird vergangenheit sein.

    es sei denn sie haben da und dort abgeschwächt und die pfade in das kernsystem gelockert.einen haupteingang soll es schon geben,doch wenn die windows eigene firewall,sicherheitssystem fähiger als in der erstphase,dann vorallem den mainstream hackern kein eingang offen stehen wird,zudem es bis zum kern etwa 3 bis 5 etappen,hindernisse sein sollen,jedoch eben nicht wie früher-an allen seiten,ecken und kanten.

    dies wird das linux der windows.und kein rechtschaffender Mann wird sich mehr linux nehmen,welches bekannt ist von hackern die sich noch immer opfer mit früheren windows versionen suchen ,genutzt zu werden um über deren computer zu triumpfieren.

  9. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 30.01.12 - 11:54

    ein haupthackverfahren müsste es schon geben-das interessante eben,dass dies einige zeit lang das einzige bleiben dürfte.
    das tool schon bereit,es würde mich elementar überraschen wenn es verschieden agierende tools gegen win 8 geben würde-"ausspähn" eine sache,jedoch in den betriebskern vorzudringen.also jene tätigkeit den pc zu killen- eine ganz andere-aber eine ganz bestimmte..das war der sinn und kern dieses kommentares.

  10. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Atalanttore 30.01.12 - 14:38

    jow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > win 8 wird auch ziemich sicher sein,wie offiziell bekannt-sogar hacker
    > werden sich schwer tun das system zu hacken,wenn die prognosen stimmen.

    Hätte, wäre, wenn, ...


    > es sollen demnach viele der früheren attacken auf windows nicht mehr
    > möglich sein,-der internet security boom wird vergangenheit sein.

    Da werden die ganzen Antivirenprogrammhersteller aber schon ganz dolle Angst haben.


    > es sei denn sie haben da und dort abgeschwächt und die pfade in das
    > kernsystem gelockert.einen haupteingang soll es schon geben,doch wenn die
    > windows eigene firewall,sicherheitssystem fähiger als in der erstphase,dann
    > vorallem den mainstream hackern kein eingang offen stehen wird,zudem es bis
    > zum kern etwa 3 bis 5 etappen,hindernisse sein sollen,jedoch eben nicht wie
    > früher-an allen seiten,ecken und kanten.

    Kernsystem, Haupteingang.
    Den Kern eines Betriebssystems bezeichnet man als "Kernel". Bis zu diesem Kern gibt es auch keine 3 bis 5 Etappen, sondern verschiedene "Abstraktionsschichten".


    > dies wird das linux der windows.und kein rechtschaffender Mann wird sich
    > mehr linux nehmen,welches bekannt ist von hackern die sich noch immer opfer
    > mit früheren windows versionen suchen ,genutzt zu werden um über deren
    > computer zu triumpfieren.

    Haben sie dich wegen Klugscheißen aus dem Kindergarten geworfen?


    > ein haupthackverfahren müsste es schon geben-das interessante eben,dass
    > dies einige zeit lang das einzige bleiben dürfte.
    > das tool schon bereit,es würde mich elementar überraschen wenn es
    > verschieden agierende tools gegen win 8 geben würde-"ausspähn" eine
    > sache,jedoch in den betriebskern vorzudringen.also jene tätigkeit den pc zu
    > killen- eine ganz andere-aber eine ganz bestimmte..das war der sinn und
    > kern dieses kommentares.

    Haupthackverfahren *LOL*

    Du hast doch keinen blassen Schimmer von Betriebssystemen.

  11. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 01.02.12 - 11:14

    und du nimmst offenbar an dass die bisherigen windows systeme dasselbe wären wie windows 8.

    wie du was nennst ist mir egal,ich habs so benannt,und offenbar hat sogar "Klugscheissen"wie du kapiert was ich meinte.

  12. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 01.02.12 - 11:22

    micorosoft sagte etwas wie nach win 8 kämen nur noch "updates" heraus-also anders als bisher updates die hackern nachliefen,generelle systemverbesserungen.

    jedoch laut einer gewissen prognose heraus,wird microsoft nach spätestens 1 2 solcher updates doch einen neuen titel benennen,etwas mit x dürfte es sein.

    vielleicht xin oder etwas was an die neue 28nano grafikkarte von amd anknüpft..etwas wie eine botschaft wie AMD hats geschafft oder so.
    immerhin gehts um grafikkarten bei computern-das teil was alles ausmacht(hierzu nennen welche teile noch alles ausmachen und dass das universum von einer schraube abhinge wären fehl)

    vielleicht rin xim plin,oder ram xam plan wer weiss.china ist ja auch mittlerweile ganz anders als früher.

  13. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Atalanttore 01.02.12 - 15:49

    jow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und du nimmst offenbar an dass die bisherigen windows systeme dasselbe
    > wären wie windows 8.

    Windows 8 ist nur ein Betriebssystem.

    > wie du was nennst ist mir egal,ich habs so benannt,und offenbar hat sogar
    > "Klugscheissen"wie du kapiert was ich meinte.
    >
    > micorosoft sagte etwas wie nach win 8 kämen nur noch "updates" heraus-also
    > anders als bisher updates die hackern nachliefen,generelle
    > systemverbesserungen.
    >
    > jedoch laut einer gewissen prognose heraus,wird microsoft nach spätestens 1
    > 2 solcher updates doch einen neuen titel benennen,etwas mit x dürfte es
    > sein.

    Was soll es denn außer schneller veröffentlichten Updates geben?
    Meinst du etwa Microsoft kann zaubern?


    > vielleicht xin oder etwas was an die neue 28nano grafikkarte von amd
    > anknüpft..etwas wie eine botschaft wie AMD hats geschafft oder so.
    > immerhin gehts um grafikkarten bei computern-das teil was alles
    > ausmacht(hierzu nennen welche teile noch alles ausmachen und dass das
    > universum von einer schraube abhinge wären fehl)

    AMD baut keine Grafikkarten, sondern nur Grafikchips - auch GPU genannt.
    Was sollen Grafikkarten mit Updates zu tun haben?


    > vielleicht rin xim plin,oder ram xam plan wer weiss.china ist ja auch
    > mittlerweile ganz anders als früher.

    rin xim plin,oder ram xam plan

    Du wechselt genauso planlos das Thema wie du Ahnung hast.

  14. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 02.02.12 - 11:02

    ich weiss es so ziemlich aus erster hand,aber kenn mich so gut wie null mit computern aus,-darum sage ich auch,dass windows 8 das so gut wie letzte betriebssystem sein wird.

    eben noch ein fertigprodukt nachher noch,alles etwas schlanker,flotter und benutzerbezogen,doch nachher kommt etwas ganz anderes.

    die schon vor 10 jahren angekündigte und heute vielfach diskutierte sowie sogar von google und minilaptops schon teils umgesetzte betriebsform-der online computer.

    es ist dann nicht mehr ein betriebssystem das gestartet wird,sondern etwas enorm kleines im vergleich,soetwas wie Bios und folglich:so schnell man eben ins internet gelangt üblicherweise,so schnell man auch in sein betriebssystem gelangt.

    prozessorentlastung genau soviel wie üblicherweise ein betriebssystem es beanspruchen würde,-zudem diese auch noch ein bisschen besser werden dürfen.

    fazit.computer und internet am massenmarkt seit etwa 1997-1999
    Betriebssysteme sind kein Ding was ewig neu produziert werden-müssen,auch wenn viele seit etwa 10 jahren in einer pc hardware schleife stecken die ewig zu dauern und nie enden zu werden scheint.

    bald ist genug.zudem 2012 der weltuntergang sein könnte..
    ausserdem,wer sagt denn,dass der planet nicht einfach von seiner bisherigen Bahn abkommt und einfach geradeaus weiterfliegt.

    da wäre so ein psp vista gewiss ein begehrtes Gut.

  15. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 03.02.12 - 10:03

    X Pi.so könnte es heissen.
    Pi wegen der unendlichen..

    ich persönlich fände 3,6 periodisch cooler.das wären nämlich 3,6666666666 ins unendliche.

  16. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: Atalanttore 03.02.12 - 14:27

    jow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich weiss es so ziemlich aus erster hand,aber kenn mich so gut wie null mit
    > computern aus,-darum sage ich auch,dass windows 8 das so gut wie letzte
    > betriebssystem sein wird.

    Du kennst dich so gut wie null mit Computern aus, aber weißt das Windows 8 das letzte Betriebssystem sein wird?
    Diese Behauptung solltest du dringend nochmal überdenken.


    > eben noch ein fertigprodukt nachher noch,alles etwas schlanker,flotter und
    > benutzerbezogen,doch nachher kommt etwas ganz anderes.
    >
    > die schon vor 10 jahren angekündigte und heute vielfach diskutierte sowie
    > sogar von google und minilaptops schon teils umgesetzte betriebsform-der
    > online computer.
    >
    > es ist dann nicht mehr ein betriebssystem das gestartet wird,sondern etwas
    > enorm kleines im vergleich,soetwas wie Bios und folglich:so schnell man
    > eben ins internet gelangt üblicherweise,so schnell man auch in sein
    > betriebssystem gelangt.

    So etwas gibt es schon. Ein Vertreter dieser Art nennt sich "Google Chrome OS".


    > prozessorentlastung genau soviel wie üblicherweise ein betriebssystem es
    > beanspruchen würde,-zudem diese auch noch ein bisschen besser werden
    > dürfen.

    Gerade Windows verheizt Prozessorleistung wie kein anderes Betriebssystem.


    > fazit.computer und internet am massenmarkt seit etwa 1997-1999
    > Betriebssysteme sind kein Ding was ewig neu produziert werden-müssen,auch
    > wenn viele seit etwa 10 jahren in einer pc hardware schleife stecken die
    > ewig zu dauern und nie enden zu werden scheint.

    Evolution statt Revolution. Ein Computer ist auch keine einfache Maschine, die man von Grund auf mal eben neu entwickeln könnte.


    > bald ist genug.zudem 2012 der weltuntergang sein könnte..
    > ausserdem,wer sagt denn,dass der planet nicht einfach von seiner bisherigen
    > Bahn abkommt und einfach geradeaus weiterfliegt.

    Gesunder Menschenverstand gepaart mit Grundwissen in Astrophysik.


    > da wäre so ein psp vista gewiss ein begehrtes Gut.
    >
    > X Pi.so könnte es heissen.
    > Pi wegen der unendlichen..
    >
    > ich persönlich fände 3,6 periodisch cooler.das wären nämlich 3,6666666666
    > ins unendliche.

    Was du cool findest wird für einen skrupellosen IT-Monopolisten keine Rolle spielen.

  17. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 03.02.12 - 18:34

    Versuche immerhin Antworten zu finden.."persönlich werden" ist in diskussionen wenn nicht begründbar oder begründet meist das falsche,jedoch die persönlichkeit die sich mit den versuchen irgendeine Antwort zu geben ist jene eines Schülers der an sich ganz gut ist und auch beliebt,jedoch urplötzlich in ein thema gelangt,das sein Wissen,momentane Kapazitäten etc überschreitet dennoch in der geschwindigkeit seines daseins und im anbetracht dessen was man von der person zu erwarten scheint,dieser dennoch zu allen belangen versucht antwort zu geben-und dies wie gewohnt ohne viel zeit der überlegung,-ausserdem mit bewusstsein irgendwie cooler zu sein..bemerkenswert,ungefährlich meist,und verständlich pubertär jugendlich.

    ich möchte keinem jungen geist vor anderen in die peinlichkeit einführen oder überführen-im ansinnen dass der person es selten zuvor geschah in solch situation gekommen zu sein oder dessen bewusst geworden.

    zu meiner verteidigung antworte ich jedoch,so wenig leser auch zu der auffassung des antwortgebers gekommen sein dürften,dennoch zumindest diesem selbst geholfen wäre.

    1.habe nicht behauptet dass win 8 das letzte Betriebssystem sein würde..darum schrieb ich im letzten Kommentar auch nochmaligst eine mögliche benennung des nachfolgerbetriebssystems zu win 8.auch wenn dieses in vielen belangen sich ähneln wird(so wie alle bisherigen win systeme sich in vielen dingen ähnelten,bis xp eben.vista einen schritt weiterging)

    2.richtig verstanden-"google chrome os"-was jedoch nur etwa ein erstversuch wäre und keine ausgeprägte virtuelle betriebsart die alles ermöglicht was computer theoretisch ermöglichen können.

    microsoft wird sein know how und globales können und marktpräsenz effizient umsetzen wenn soweit.möglich dass Linux oder ein xy system unter führung einer reichen firma,konzern etc eines tages ein ebenso effizientes gegensystem auf den markt bringen-wir kennen soetwas von sony vs nintendo bspweise.

    3.(danke) für die bestätigung meiner aussage,musste nicht unbedingt sein,da im kontext des verlaufes ich wohl etwas anderes behauptet haben müsste-"gerade windows verheizt prozessorleistung wie kein anderes.."


    4.ich schrieb über betriebssysteme und verglich mit hardwareentwicklung-und: falsch ,aber das wirst du sicherlich auch wissen,jedoch der kommentar hat irgendwie "keinen biss"..:"evolution statt revolution(klingt ja ganz gut,aber die fortsetzung:)Ein Computer ist auch keine...."
    man könnte schon ist die richtigere annahme,jedoch du wirst es nicht so ernsthaft gemeint haben sondern auf die bevorzugung der "Evolution" bezogen.
    immerhin zeugt ja "Linux" davon dass es offenbar komplett neu erfunden wurde,obwohl manche behaupten linux wäre ganz klar von microsoft gestohlen.


    5,weiss nicht ob das mit der astrophysik eine widerlegung oder eine zusage wäre..jedoch die existenz dieses satz unter anderem mich zu dem ersten absatz brachte wo ich um die mögliche persönlichkeit des schreibers philosophierte..(bzw ähnlichkeiten zu einem anerkannt bekannten bewusstseinsstadium einer bestimmten sorte mensch meist in der benannten Altersstufe(bei manchen dieses sich noch viel später erkennen lässt,jedoch dieses explizit schon seltener,da bspweise computerfreaks die schon langsam ins alter kommen,also nach 25,etwa zwischen 30 und 35 schon wissen ob sie Loser sind im alltag oder nicht..zudem sie mit dem alter meist schon bemerkt haben es nicht immer zu voreilig zu haben,vorallem wenn die sachlage wenig möglichkeit zulässt widerlegung oder gegenbeweis zu erbringen und folglich selbst erzwungene antworten ohne viel Hintegrundinformation eher Wertung der persönlichen Auffassung welcher Richtung auch immer,also des ansprechens der Person der man antwort geben würde oder ..der auffassung angesprochen worden zu sein sogar..was hiesse Verteidigung einer sache aufzunehmen zu versuchen die sogar nicht einmal in materiellem bezug zu einem selbst stünde,bis auf möglichen Konsum von Gütern die einen bezug herstellen können-und dabei würde Partei ergreifen,das Gut verteidigen oder dessen Opponenten anzugreifen Zeichen davon sein.

    dass im letzten Absatz das genaue gegenteil dessen in einem Satz erfolgt,also die Bekenntnis dass weder Linux,noch Google oder Microsoft zu der eigenen Seite zu zählen scheinen-der satz ".. wie kein anderes Betriebssystem"pflichtet jedoch dem Gegenteil und dem vorhergehenden Absatz zu-der Ergreifung von Partei:es gibt keinen Grund Microsoft an Hardwaremanufaktur und deren Preisen schuldig zu sprechen-die Ressourcen die Windows xy verbrauchen sind klar angegeben

    Weltuntergang 2012 zu nennen als "gesunden Menschenverstand" anzugeben eine Herabwürdigung davon oder ein äusserst komplexes denken sein könnte(was eine Fragestellung um ein offenbar unverständliches etwas,dessen erklärung jedoch innerhalb der reichweite der primären logik liegen,-wie für möglich halten von zauberei,obwohl die erklärung anders wäre)-eher jedoch ein charakter der über information und folgliches bewusstsein verfügt demnach gar nicht am weltuntergang und den prophezeihungen gezweifelt wird,darum "gesunder menschenverstand"?

    als beispiel fielen mir nur so freaks wie diese satansanbeter und sadomasochistengruppen oder grufties etc ein-deren gesundheit und mentalität eher ganz anders zu funktionieren scheinen...dass dieses auch "gepaart" wäre mich auf diesen vergleich brachte.
    ..und dass es nur um Grundwissen zu gehen scheint laut dem Antwortsatz getrost eine fehlannahme sein könnte,-jedoch (astro)physiker die diese aussage ausschliessen -die wahrscheinlichkeit um die benannte abweichung der Bahn die enorm gering sein dürfte nicht zur gänze bedacht haben können.-daher und demnach möglicher sarkasmus wohl nur auf Ihrer seite läge.

    Was ich cool finde hab ich zwar benannt,jedoch im selben Wortlaut dass unwahrscheinlich ist dass die benennung der periodischen zahl 3,666 zum namen des Betriebssytems ernannt werden wird

    -dass es vorallem bei der Namensgebung um scrupelgeschäfte oder handlungen ginge dürfte eher einem Nerdbewusstsein zuzuschreiben sein,-jedoch in dieser globalisierten Welt,ist vieles möglich-windows vista longhorn gab es auch schon 1999 und früher in den p2p foren.

    wenn alle menschen so gleich wären wie 6er..bzw in bestimmten weisen etc,das wäre wohl noch zu früh,auch für das microsoft-system der zeit nach win 8.

    doch pi-wäre irrational und verschieden,doch nicht unendlich verschieden,jeweilig die zahlen oder kombinationen bedacht,würde also ziemlich gut auf die menschheit zutreffen.

    Microsoft gab und gibt uns standarts-von "skrupellos" weiss ich nichts..soll ausserdem eine bezeichnung für Währung sein..und davon haben die sicher genug..

    ..und eine kleine aufgabe zum antwort finden habe ich für den schreiber..: Es kann sich wohl nur um Microsoft handeln die zusammenhänge wären offensichtlich,immerhin es eine antwort war um meinen text um die benennung des microsoft systems: Microsoft ein IT-Monopolist?

    bitte Nachdenken vor der Antwort.(also kein kläglicher versuch wie zu erklären was monopol laut definierung bedeutet-eher was soll der satz bedeuten?praktisch,wo liegt der sinn?es gibt eine antwort auf diese frage-jedoch habe ich selten diese gelesen-etwas wie-was wäre wenn gewesen,aber mehr tipps möchte ich nicht geben)

    auch wäre interessant-und unwahrscheinlich dass microsoft den benutzer ausforschen wird und anzeige erstatten-"skrupelloser IT-Monopolist"

  18. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 03.02.12 - 20:39

    Linux...Linux war nichts als ein Windows-Bearbeitungsprogramm.

    das heisst Microsoft arbeitete nicht mit zukünftigen oder älteren WIndows Versionen an dem damals aktuellen Windows System-.... oder sogar mit dos,unix wie auch immer solche programme heissen-,sondern mit "Linux".


    Es war ein Microsoft Mitarbeiter hohen Ranges der Abschied nahm und das Programm gleich mit in der Hose.kein Witz.

    Also was auch immer Wiki und pedia("ich bringe es euch bei"),Mikki Maus oder Mimi und Alf (der rötlich-braun behaarte) euch erzählen,es war nicht wie sie es euch weismachen wollen.(hab eben die wikipedia seite die ersten absätze überflogen-schwachsinn-kein schwede oder finne oder terminalangestellter oder Umbau oder non profit witzgestalten.

    nein es tut mir nicht kleid eure romantischen non profit fantasien zu ruinieren und mir ist wie ihr sicherlich schon wisst,vollkommen egal wenn irgendwer behaupte etwas wie-du lügst oder ich glaube dir nicht.dann glaubt doch wiki miki.

    non profit waren immer outsider-was ist IT Ausbildung hä?mal nachdenken..

    die hatten ja keinen hauch an Ahnung-non profit witztypen.
    "1991 begann Linus Torwalds in Finnland mit einer Terminal-Emulation um "unter anderem"seinen eigenen Computer besser zu verstehen" Wikipedia.

    das war ganz anders.der besagte typ arbeitete wirklich in einem hochtechnologischen terminal("..an seinem eigenen computer"..was hatte er denn -einen commodore?)er bekam jenes Linux in die Finger,so einfach war das.

    Punkt.Null arbeit.capicho?

    terminal emulation...das waren etwa 2,5-4 meter hohe Wandgestelle sahen aus wie bunkercomputer oder Atomkraftwerkrechner

    "Emulation"..klingt wie wie eine software eine imitation-sorry das waren harte computer und die software war von microsoft.

    Finnland hat null für die Welt getan ausser dass deren Militärs den Typen in die Finger bekamen und die Software in seiner Hose gleich mit.

    ihr wollt nun sicher wissen was demnach mit apple wäre woher das gekommen wär..ist eine andere geschichte.
    ---------------------------

    Microsoft wird das online prinzip perfektioniert auf den Markt bringen,simultan wird auf den Festplatten das system das ich als X Pi benannte gespeichert sein,für alle fälle eben..datenausgleich,stromausfall usw.alles inklusive.

    Multiplayergames mit tausenden spielern.dann ist es endlich soweit.wenn dieser planet je den tag erlebt mit seiner Zivilisation(soetwas funktioniert mit anderen computersystemen die problemlos hohe kapazitäten mithalten können schon lange..man kennt solche computer aus abbildungen in computerspielen,das wären Bunkeradministrationscomputer mit mehr als nur internetverbindung-doch diese kann sich niemand der nicht wohlhabend ist leisten-zudem ein breites spektrum dagegen ist dass auch nur diese information an die öffentlichkeit gelange.Man verstehe um die Gefährlichkeit von Besitzern und Netzwerken an besitzern von zivilbunkern..
    Das wären jene Gesellschaften wo die Polizei sogar im nachhinein lieber auf "deren Seite" ist und lieber für geheimhaltung mitwirkt..

    Microsoft hat das OnlineBetriebssystem schon längst als fertigprodukt (in etwa),es werden lediglich,was nicht wenig sein wird aktuelle Verränderungen und Marktentwicklungen angepasst werden-vieles zwar lange im vornherein vorbereitet wird,jedoch wie das mit "kaltem Krieg" und Trotz aussieht die welt sowieso sich mit stupider Politik befassen muss da ein geheimnis das andere jagd..ein irres Spiel.

    ...doch die Welt ist noch nicht soweit -Win8 hat sich eben angekündigt..und Elend in der Welt wohin man auch sieht..und Zustände als ob Atombomben überall gelagert wären...dennoch-Microsoft arbeitet weiterhin und tut seinen teil für uns.für die Menschheit.

  19. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 03.02.12 - 20:47

    habs eben auf wiki nachgeforscht..Linus Torwald ist eine Person die Erfindung sein dürfte,zumindest einiges von ihm.

    es war nicht er am Terminal,sondern sein daddy vermutlich,er nur der brave junge der wie normal tat.

    ist de rur witz--hab eben paar zeilen gesehen..lach ihn aus eben-"er selbst beschriebt sich als hässiches kind"gestehe du hässliches kind-gestehe!

  20. Re: "So robust wie kein anderes Dateisystem von Microsoft"

    Autor: jow 03.02.12 - 22:25

    ok-der typ "Linux Torwald" hatte einen computer,was für einen -keine ahnung,es war ein PC.
    keine ahnung ob das auf wiki steht,ebenso wie-er hatte eine Wohnung.ganz normale Wohnung,ein etwa 30-maximal 40m2 wohnzimmer.

    der typ hatte so gut wie Null Ahnung von dem Ding was sich Computer nennt.und von Linux sowieso gar nichts.er liess alles jenen Typen machen.wie eine homosexuelle sm beziehung-typ sitzt vor pc der andere gefesselt daneben.

    bzw in anderen worten-militärgefangenschaft und dies nicht mal unterirdisch.

    kein witz die Finnen.wahrscheinlich sowjetmilitärs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinta GmbH, Region Süd-West
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Kliniken Schmieder, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,00€
  2. 249,00€
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Playstation 5: Sony sichert sich Patent über Preload von Leveldaten
      Playstation 5
      Sony sichert sich Patent über Preload von Leveldaten

      Weniger oder gar keine Ladezeiten versprechen Sony und Microsoft derzeit für ihre nächsten Konsolen. Neben schnellem SSD- oder Flash-Speicher soll Sony dabei auch Software helfen, wie ein nun aufgetauchter Patentantrag verrät. Die darin beschriebenen Technologien werden allerdings längst verwendet.

    2. Universal Serial Bus: Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist
      Universal Serial Bus
      Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist

      In einem Interview spricht einer der Entwickler von USB einmal mehr über den Standard und die Entscheidung, Stecker nur einseitig zu konstruieren. Dies sei eine Frage der niedrigeren Kosten gewesen, die auch Steve Jobs mit dem iMac überzeugt hätten. 1998 gab es nervige Probleme mit Anschlüssen.

    3. Elektromobilität: Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden
      Elektromobilität
      Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden

      Es ist schick, solar und teuer: Das niederländische Unternehmen Lightyear hat sein erstes Modell vorgestellt. Das Elektroauto mit Solarzellen kostet knapp 150.000 Euro und soll 2021 auf den Markt kommen.


    1. 14:15

    2. 14:00

    3. 13:45

    4. 13:30

    5. 13:15

    6. 12:43

    7. 12:02

    8. 11:56