1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RetroPie: Distribution hat keine…

Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: plutoniumsulfat 27.02.17 - 13:34

    Und deswegen verkauft er das ganze auch mit Aufkleber "compatible" auch, klar :D

  2. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: deadeye 27.02.17 - 13:52

    Hoffentlich kassiert der Type eine dicke fette Klage. Das ist der Bodensatz des Internets und hat es nicht anders verdient.

  3. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: Dwalinn 27.02.17 - 15:17

    Wieso wurde ja keiner verletzt :)

    Das ist wie ROM von Games zocken die eh nicht mehr Verkauft werden.

    Wobei es natürlich besser wäre wenn die Namensrechte auch bei den eigentlichen Erstellern liegen würden.

  4. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: deadeye 27.02.17 - 15:46

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso wurde ja keiner verletzt :)

    Leider nicht!

    > Das ist wie ROM von Games zocken die eh nicht mehr Verkauft werden.
    >
    > Wobei es natürlich besser wäre wenn die Namensrechte auch bei den
    > eigentlichen Erstellern liegen würden.

    Es geht hier nicht um die R0mz, sondern um simple Namensrechte, die sich jemand erschlichen hat, der dazu nicht das Recht hatte.

  5. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: dopemanone 27.02.17 - 15:49

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso wurde ja keiner verletzt :)
    >
    > Leider nicht!
    >
    > > Das ist wie ROM von Games zocken die eh nicht mehr Verkauft werden.
    > >
    > > Wobei es natürlich besser wäre wenn die Namensrechte auch bei den
    > > eigentlichen Erstellern liegen würden.
    >
    > Es geht hier nicht um die R0mz, sondern um simple Namensrechte, die sich
    > jemand erschlichen hat, der dazu nicht das Recht hatte.

    natürlich hatte er das recht dazu, sonst hätte er sich den namen ja nicht sichern können. es ist nicht jeder name den man irgendwo verwendet automatisch eine marke und weltweit geschützt. sollte eigentlich klar sein.

  6. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: quineloe 27.02.17 - 16:05

    Ob er das Recht dazu hatte entscheiden demnächst wohl die Gerichte. Wenn er es überhaupt drauf ankommen lässt. Das Patent- und Markenamt prüft nicht alles und winkt Dinge die sie nicht kennen einfach durch, im Glauben darauf dass der Anmelder schon nicht das Blaue vom Himmel herunterlügt.

  7. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: Apfelbrot 27.02.17 - 17:29

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deadeye schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dwalinn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wieso wurde ja keiner verletzt :)
    > >
    > > Leider nicht!
    > >
    > > > Das ist wie ROM von Games zocken die eh nicht mehr Verkauft werden.
    > > >
    > > > Wobei es natürlich besser wäre wenn die Namensrechte auch bei den
    > > > eigentlichen Erstellern liegen würden.
    > >
    > > Es geht hier nicht um die R0mz, sondern um simple Namensrechte, die sich
    > > jemand erschlichen hat, der dazu nicht das Recht hatte.
    >
    > natürlich hatte er das recht dazu, sonst hätte er sich den namen ja nicht
    > sichern können. es ist nicht jeder name den man irgendwo verwendet
    > automatisch eine marke und weltweit geschützt. sollte eigentlich klar sein.

    Sorry aber da muss ich dich enttäuschen. Du kannst sofort in den USA die Marke DELL schützen lassen. Weißt du warum? Weil NICHT überprüft wird ob du das Recht dafür hast.
    Es gibt aber eine Widerspruchsfrist für andere.

  8. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: Lagganmhouillin 28.02.17 - 07:57

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Sorry aber da muss ich dich enttäuschen. Du kannst sofort in den USA die
    > Marke DELL schützen lassen. Weißt du warum? Weil NICHT überprüft wird ob du
    > das Recht dafür hast.
    > Es gibt aber eine Widerspruchsfrist für andere.

    Aber die werden doch hoffentlich prüfen, ob jemand anderer die Marke schon eintragen hat lassen, oder? Dell wird doch schon eingetragen sein. (Im Gegensatz zu Retropie - das ist ja im Moment das Problem dabei.)

  9. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: Niaxa 28.02.17 - 08:16

    Natürlich wird das geprüft. Auch bei Markennamen, die eben nicht so bekannt sind. Deswegen dauert eine Patentanmeldung auch nicht nur 5 Minuten.

  10. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: Auaa 28.02.17 - 08:42

    Ist ja nicht schlimm, dass er sich den Namen gesichert hat. Aber er hat keinen Anspruch darauf. In Deutschland kann man einen Namen oder eine Marke schützen wenn Sie Verkehrsgeltung bekommt, das heißt: Wenn ich ein bekanntes Produkt (und das wäre RetoPie) bzw. sein Name im Umlauf ist und entsprechend bekannt ist, fällt mir als Hersteller/Erfinder/Produzent oder Namensgeber das Recht an dem Namen zu. Und wenn ich das habe, dann kann ich auch das Recht an der Marke übernehmen.
    So oder so ähnlich habe ich das mal gelernt.

  11. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: Laforma 28.02.17 - 08:45

    Auaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland

    Ich habe mal die Kernaussage deines Kommentars zusammengefasst. Und hier noch der erste Satz aus dem Artikel: "Der Name RetroPie ist in den USA als Markenname angemeldet worden [...]"

  12. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: quineloe 28.02.17 - 10:50

    In den USA ist das genauso.

    Der Mann versucht sich als Patent-Troll, macht es aber total falsch.

  13. Re: Er habe keine Interesse daran, dem Projekt zu schaden[...]

    Autor: titho 28.02.17 - 10:59

    Im deutschen Recht geht das vermutlich in die Richtung "notorisch bekannte Marke". Wobei sich das deutsche Recht hierbei auf die "Pariser Verbandsübereinkunft zum Schutz des gewerblichen Eigentums" von 1883 beruft, die in 176 Ländern ratifiziert wurde (Stand 2014). Hierzu gehören auch die Vereinigten Staaten von Amerika.

    Siehe hierzu auch Artikel 6bis:
    [www.wipo.int]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  2. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99
  2. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)
  3. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020