1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RSS-Reader: Feedly sperrt seine…

Anmelden OHNE Google und OHNE Facebook und so ERFORDERLICH

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anmelden OHNE Google und OHNE Facebook und so ERFORDERLICH

    Autor: Osterschlumpf 08.11.13 - 17:51

    Vorab: Ich weiß, Großschreibung heißt schreien. Aber daher ist das auch jetzt gerade RICHTIG.

    Anmelden MUSS man sich doch auch OHNE Google und OHNE Facebook und so können. Warum bietet Feedly das nicht an? Das ist doch voll der rotz. Nächstes mal ändert Google was und man kann nicht mehr auf Feedly zugreifen.

    Und zum Thema Datenschutz: Was geht es Feedly an, wer ich bin und wo ich wohne? Wer weiß, ob das nicht Bestandteil der Login-Prozedur ist?

    Ich wechsel SOFORT zu einer Konkurrenz von Feedly, wenn diese funktionieren würde. Ich brauche auch nur eine einzige Funktion, die funktionieren muss. Und dafür sehe ich es nicht ein, Geld zu bezahlen. Wenn man für alles Geld bezahlt, dann zahlt man am Ende mehr Geld für Dienste als für das DSL.


    >>Geräteübergreifend<<


    Und das ganze muss natürlich funktionieren. Wenn da wieder Facebook-Layer oder andere Layer das Lesen unmöglich machen, funktioniert es nicht. Und wenn ich hintenrum doch wieder ausspioniert werden, geht das natürlich auch nicht. Aber ein ganz normaler Werbebanner über und unter jeder News, ist doch kein Problem.

  2. Old Reader

    Autor: Apple_und_ein_i 08.11.13 - 18:09

    Also du suchst nach einer Feedly-Alternative? Schon the Old Reader ausprobiert? Da kann man sich, wie gewohnt, mit einer Email-Addresse anmelden (kann auch eine zum wegwerfen, wie Mailinator, sein). Ansonsten ähnelt der Dienst sehr dem alten Google Reader und es gibt auch eine (Beta) Applikation für Android.
    Ich habe mich damals dafür entschieden, weil es von allen anderen alternativen die simpelste war und auch kein Facebook- oder Google+-Profil vorausgesetzt hat.

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  3. Re: Anmelden OHNE Google und OHNE Facebook und so ERFORDERLICH

    Autor: mtslive 09.11.13 - 01:10

    Probier mal feader, der ist web-basierend und für Computer, Tablet und Smartphone optimiert! Werbung gibts da auch nicht und man kann zur Zeit neue Features vorschlagen, die dann umgesetzt werden.
    https://www.feader.eu

  4. Re: Anmelden OHNE Google und OHNE Facebook und so ERFORDERLICH

    Autor: Mahatma Ganja 10.11.13 - 13:15

    Osterschlumpf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum Thema Datenschutz: Was geht es Feedly an, wer ich bin und wo ich
    > wohne? Wer weiß, ob das nicht Bestandteil der Login-Prozedur ist?
    >
    Ist das so? Feedly forderte bisher nur Allgemeine Infos (Bild, GEschlecht, Email, öffentlich geteiltes).
    Wird das mit der + Umstellung anders werden?

    Ich bin auch kein Freund dieser Logins über Google oder Facebook, feedly ist mein einziger Dienst, in dem ich das benutze.

  5. Re: Anmelden OHNE Google und OHNE Facebook und so ERFORDERLICH

    Autor: stuempel 10.11.13 - 20:03

    Ich nutze auch The Old Reader. Die Website wird im IE11 auf dem Surface so brillant dargestellt, dass ich keine App benötige. Unter webOS komme ich mit FeedSpider bestens zurecht.

    Optional habe ich ja noch Verständnis für die Anmeldung via Google (& Co. aber bitteschön!), da einigen Bequemlichkeit über allem steht. Aber als Zwang? In Sachen Feedly bin ich beim kurzen reinschnuppern geblieben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. DAW SE, Gerstungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Daily Black Deals, u. a. Lexar 128GB SSD für 19,49€, HP Pavilion x360 Convertible für 583...
  2. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  3. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
    Mehrwertsteuersenkung
    Worauf Firmen sich einstellen müssen

    Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
    Von Boris Mayer

    1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
    2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
    3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten