1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › RSS-Reader: Feedly sperrt seine…

Google+ nervt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google+ nervt

    Autor: Apple_und_ein_i 08.11.13 - 17:37

    Wobei, eigentlich wäre mir der Dienst egal, wenn Google nicht an jeder Ecke versuchen würde einem ein Konto aufzuzwingen. Sind die denn so schwer von Begriff? Kapieren die nicht, dass nicht jeder, der ein Android Handy hat oder nur Youtube Videos schauen will, nicht unbedingt auch an ihrem sozialem Netzwerk teilnehmen will? Danke, passt schon, das Fratzenbuch nervt mich schon genug, ihr braucht mich auch nicht noch deswegen zu belästigen.
    Vor allem aber finde ich frech, wie tief der Mist mit Android vewachsen ist. So kann man im Play Store ohne Konto keine Bewertungen hinterlassen und die Google+-App lässt sich nicht deinstallieren, auch wenn man sie nie benutzt. Und dann machen sich Webseiten auch noch zu deren Handlangern und helfen ihnen dabei diesen Murks durchzudrücken! Na wenigstens hat wenigstens eine jetzt gemerkt wie viele dagegen sind.
    /rant 0

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  2. Re: Google+ nervt

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.11.13 - 23:01

    Youtube ist nun auch nicht mehr nutzbar, sondern auch nur noch mit Google+ kommentierbar...

    Ich glaube Google+ dürfte bald Facebook einholen... Mit Zwangsaccounts...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Google+ nervt

    Autor: zubat 08.11.13 - 23:37

    Ich habe einen Youtube-Account seit 2007 oder so. Irgendwann wurde man dazu gezwungen, das ganze mit einem Google-Account zu verknüpfen. Also habe ich mir einen Google-Wegwerf-Account für den Login-Prozess erstellt (ging damals ohne Handy-Nummer) und immer nur die Youtube-Cookies über eine Browser-Session hinaus behalten/gewhitelistet.

    Seit einiger Zeit kann man nun nicht mehr ohne Google+-Account kommentieren. Naja, dachte ich mir, adde ich das eben zu meinem Wegwerf-Account. Und was passiert? Im Firefox öffnet sich jedes mal, wenn ich auf das Kommentar-Feld klicke ein Login-Fenster für G+. Da es ja theoretisch sein könnte, dass ich in meinem Profil zu viel blocke, habe ich mir noch Chrome portable geladen und es damit probiert. Keine Chance, sich ordentlich einzuloggen. Google-Account geht, Youtube-Account geht, G+-Account geht, kommentieren auf Youtube geht nicht. Keine Ahnung, was das soll. Hätte die Aktion doch besser boykottieren sollen... Das beste ist: In seinem Google-Account kann man G+ nicht mehr einzeln löschen, die einzige Auswahl, die bleibt, ist den Youtube-Account mit zu entfernen. Zum Glück habe ich das nicht auf einem Google-Account aktiviert, den ich tatsächlich benutze.

  4. Re: Google+ nervt

    Autor: Anonymer Nutzer 08.11.13 - 23:49

    Das mit Youtube-Zwang zu Google-minus ging bei mir schon vor nem Jahr los. Anfang 2012.

    Da ich aber auch nicht eingesehen habe, einen scheiß Account davon aufzumachen, habe ich das mit dem Anmelden ganz bleiben lassen.

    Meine YT-Nutzung hat sich entsprechend deutlich reduziert, es handelte sich aber auch nur um einen "Follower"-Account, nur Subs ohne eigene uploads.

    Die paar wenigen Dinge, die noch interessant sind (vom möglichen Rest bekomme ich ja nichts mehr mit ;) ) kann ich auch noch per Link erledigen.

    gtalk war einigermaßen brauchbar, und nun das scheiß Hangout. Es kotzt richtig an.

    Aber klar ist das absicht, dank Suche, Maps und Android (YT kann man schon irgendwie auch erwähnen) haben se ihre Stellung, und damit zumindest Unmengen an Zwangs G-Minus-Accounts. Dank Cookies und Androids sind das immer noch unglaubliche Datenquellen.

    Wenn Google noch ein klein wenig schlimmer wird, was den Zwang zu Google-Minus anbelangt, schmeiß ich mein Nexus weg und geh zu Apple oder WindoofPhone* (Und ich erinnere mich, dass ich zu mindestens einer Person mal gesagt habe, "sollte ich jemals Apple nutzen, erschieß mich." Das war zu Zeiten um itunes/ipods und Macs;) )

    *nein, davor noch eher iPhone. Tiles...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HARGASSNER Ges mbH, Weng (Österreich)
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  4. Hays AG, Hünfelden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
    Notebooks unter 400 Euro im Test
    Duell der drei Discounter-Laptops

    Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
    2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
    3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support

    1. Amazon: Prime Video erhält Profile
      Amazon
      Prime Video erhält Profile

      Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

    2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
      Chilisoße
      Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

      Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

    3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
      Motorola
      Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

      Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


    1. 17:00

    2. 16:58

    3. 16:03

    4. 15:50

    5. 15:34

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:51