Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Chromebook im Test…

… chrome OS > und NICHTS gehört dir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: JeanClaudeBaktiste 14.07.11 - 15:16

    nichmal mehr deine Daten.

  2. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 14.07.11 - 15:18

    Warum? Wo siehst du das Problem? Auch mit Chrome OS ist es möglich auf externe Datenträger zugreifen zu können, d. h. du kannst auch weiterhin deine Daten auf externe Datenträger speichern oder von dort laden. Du bist also nicht gezwungen die Daten online abzulegen...

  3. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: spanther 16.07.11 - 16:46

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Wo siehst du das Problem? Auch mit Chrome OS ist es möglich auf
    > externe Datenträger zugreifen zu können, d. h. du kannst auch weiterhin
    > deine Daten auf externe Datenträger speichern oder von dort laden. Du bist
    > also nicht gezwungen die Daten online abzulegen...

    Während Google volle Kontrolle über dein "Internet System" hat und die ganze Zeit förmlich mitgucken kann...

  4. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 16.07.11 - 16:50

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Google volle Kontrolle über dein "Internet System" hat und die
    > ganze Zeit förmlich mitgucken kann...

    Wie soll dies möglich sein?

  5. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: spanther 17.07.11 - 10:24

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während Google volle Kontrolle über dein "Internet System" hat und die
    > > ganze Zeit förmlich mitgucken kann...

    > Wie soll dies möglich sein?

    Indem jede Anfrage und "alles" was du tust, über deren Cloud läuft, weil das gesamte System "Online" arbeitet? O.o

    Jeder Klick und jede Nutzung wird somit doch analysierbar!

  6. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 17.07.11 - 12:08

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Indem jede Anfrage und "alles" was du tust, über deren Cloud läuft, weil
    > das gesamte System "Online" arbeitet? O.o
    >
    > Jeder Klick und jede Nutzung wird somit doch analysierbar!

    Nein dies ist eben nicht der Fall... ;) Abgesehen davon bist du auch nicht auf die Google-Services angewiesen bzw. an diese gebunden.
    Ich würde dir empfehlen Chrome OS einmal selbst zu testen, sodass sich dir die Funktionsweise, welche sich dahinter verbirgt, erschließt...

    http://chromeos.hexxeh.net/vanilla.php

  7. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: spanther 17.07.11 - 13:15

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Indem jede Anfrage und "alles" was du tust, über deren Cloud läuft, weil
    > > das gesamte System "Online" arbeitet? O.o
    > >
    > > Jeder Klick und jede Nutzung wird somit doch analysierbar!
    >
    > Nein dies ist eben nicht der Fall... ;) Abgesehen davon bist du auch nicht
    > auf die Google-Services angewiesen bzw. an diese gebunden.
    > Ich würde dir empfehlen Chrome OS einmal selbst zu testen, sodass sich dir
    > die Funktionsweise, welche sich dahinter verbirgt, erschließt...
    >
    > chromeos.hexxeh.net

    Es ist ein System, welches wie auch im Golem Video schon zu sehen, ohne Internet nix mehr macht <.<
    Alle Apps laufen ständig aktuell, da sie eben "übers Web" gestreamt werden...
    Wenn man also mit deren Servern verbunden ist, worauf man deren Apps nutzt, können die sehr wohl auch sehen, was man da macht. Selbst wenn sie es nicht tun, die Möglichkeit haben sie jederzeit und das sehr einfach...

    Chrome OS ist nix weiter, als ein Minimalunterbau aus der Linux Welt, mit einem Browseraufsatz. In der Form, dass der Browser um gewisse Grundfunktionen die zur Steuerung nötig sind, erweitert wurde...

    Jedoch spielt sich hier "alles" im Browser ab. Apps bezieht man übers Web und zwar ausschließlich! Da es im Grunde alles Webseiten sind, die man benutzt, welche dann eben diese Google Services dank HTML und scripting ermöglichen, kann Google sehr wohl auch als ein leichtes eine Form der Überwachung einsetzen. Google ist sicher kein Samariter und wird die gesamte Nutzung aus eigener Tasche einfach so laufend finanzieren, ohne selbst nicht auch etwas davon zu haben...

  8. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 17.07.11 - 13:39

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein System, welches wie auch im Golem Video schon zu sehen, ohne
    > Internet nix mehr macht <.<

    Nicht ganz. Für die meisten Anwendungen trifft dies aktuell noch zu, da diese momentan noch keinen Offline-Modus unterstützen. Du hast jedoch auch die Möglichkeit auf offline Medien zuzugreifen bzw. diese offline abzulegen. Somit bist du nicht unabdingbar an die Cloud gefesselt > natürlich engt sich dein Aktionsradius dann dementsprechend ein.

    > Alle Apps laufen ständig aktuell, da sie eben "übers Web" gestreamt
    > werden...

    Der Begriff „gestreamt“ ist ein wenig unglücklich gewählt, da es im Endeffekt nichts anderes als ein herkömmlicher Webzugriff darstellt. ;)

    > Wenn man also mit deren Servern verbunden ist, worauf man deren Apps nutzt,
    > können die sehr wohl auch sehen, was man da macht. Selbst wenn sie es nicht
    > tun, die Möglichkeit haben sie jederzeit und das sehr einfach...

    Hier gebe ich dir Recht, dies findet jedoch dezentral und losgelöst von Google statt. ;)

    > Chrome OS ist nix weiter, als ein Minimalunterbau aus der Linux Welt, mit
    > einem Browseraufsatz. In der Form, dass der Browser um gewisse
    > Grundfunktionen die zur Steuerung nötig sind, erweitert wurde...

    Ein wenig mehr als nur dieses bietet es schon, prinzipiell hast du jedoch Recht.

    > Jedoch spielt sich hier "alles" im Browser ab. Apps bezieht man übers Web
    > und zwar ausschließlich! Da es im Grunde alles Webseiten sind, die man
    > benutzt, welche dann eben diese Google Services dank HTML und scripting
    > ermöglichen, kann Google sehr wohl auch als ein leichtes eine Form der
    > Überwachung einsetzen.

    Es gibt auch einen Gast- bzw. und Inkognito-Modus ;)

    > Google ist sicher kein Samariter und wird die
    > gesamte Nutzung aus eigener Tasche einfach so laufend finanzieren, ohne
    > selbst nicht auch etwas davon zu haben...

    Dies wurde nie behauptet und hierum ging es auch nicht… ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. FLOCERT GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 3,89€
  3. 2,50€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
    Auktion
    United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

    Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

  2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

  3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
    4G
    SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

    Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


  1. 21:11

  2. 20:16

  3. 18:08

  4. 16:40

  5. 16:30

  6. 16:20

  7. 16:09

  8. 16:00