Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Chromebook im Test…

… chrome OS > und NICHTS gehört dir

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: JeanClaudeBaktiste 14.07.11 - 15:16

    nichmal mehr deine Daten.

  2. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 14.07.11 - 15:18

    Warum? Wo siehst du das Problem? Auch mit Chrome OS ist es möglich auf externe Datenträger zugreifen zu können, d. h. du kannst auch weiterhin deine Daten auf externe Datenträger speichern oder von dort laden. Du bist also nicht gezwungen die Daten online abzulegen...

  3. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: spanther 16.07.11 - 16:46

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum? Wo siehst du das Problem? Auch mit Chrome OS ist es möglich auf
    > externe Datenträger zugreifen zu können, d. h. du kannst auch weiterhin
    > deine Daten auf externe Datenträger speichern oder von dort laden. Du bist
    > also nicht gezwungen die Daten online abzulegen...

    Während Google volle Kontrolle über dein "Internet System" hat und die ganze Zeit förmlich mitgucken kann...

  4. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 16.07.11 - 16:50

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während Google volle Kontrolle über dein "Internet System" hat und die
    > ganze Zeit förmlich mitgucken kann...

    Wie soll dies möglich sein?

  5. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: spanther 17.07.11 - 10:24

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Während Google volle Kontrolle über dein "Internet System" hat und die
    > > ganze Zeit förmlich mitgucken kann...

    > Wie soll dies möglich sein?

    Indem jede Anfrage und "alles" was du tust, über deren Cloud läuft, weil das gesamte System "Online" arbeitet? O.o

    Jeder Klick und jede Nutzung wird somit doch analysierbar!

  6. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 17.07.11 - 12:08

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Indem jede Anfrage und "alles" was du tust, über deren Cloud läuft, weil
    > das gesamte System "Online" arbeitet? O.o
    >
    > Jeder Klick und jede Nutzung wird somit doch analysierbar!

    Nein dies ist eben nicht der Fall... ;) Abgesehen davon bist du auch nicht auf die Google-Services angewiesen bzw. an diese gebunden.
    Ich würde dir empfehlen Chrome OS einmal selbst zu testen, sodass sich dir die Funktionsweise, welche sich dahinter verbirgt, erschließt...

    http://chromeos.hexxeh.net/vanilla.php

  7. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: spanther 17.07.11 - 13:15

    watcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Indem jede Anfrage und "alles" was du tust, über deren Cloud läuft, weil
    > > das gesamte System "Online" arbeitet? O.o
    > >
    > > Jeder Klick und jede Nutzung wird somit doch analysierbar!
    >
    > Nein dies ist eben nicht der Fall... ;) Abgesehen davon bist du auch nicht
    > auf die Google-Services angewiesen bzw. an diese gebunden.
    > Ich würde dir empfehlen Chrome OS einmal selbst zu testen, sodass sich dir
    > die Funktionsweise, welche sich dahinter verbirgt, erschließt...
    >
    > chromeos.hexxeh.net

    Es ist ein System, welches wie auch im Golem Video schon zu sehen, ohne Internet nix mehr macht <.<
    Alle Apps laufen ständig aktuell, da sie eben "übers Web" gestreamt werden...
    Wenn man also mit deren Servern verbunden ist, worauf man deren Apps nutzt, können die sehr wohl auch sehen, was man da macht. Selbst wenn sie es nicht tun, die Möglichkeit haben sie jederzeit und das sehr einfach...

    Chrome OS ist nix weiter, als ein Minimalunterbau aus der Linux Welt, mit einem Browseraufsatz. In der Form, dass der Browser um gewisse Grundfunktionen die zur Steuerung nötig sind, erweitert wurde...

    Jedoch spielt sich hier "alles" im Browser ab. Apps bezieht man übers Web und zwar ausschließlich! Da es im Grunde alles Webseiten sind, die man benutzt, welche dann eben diese Google Services dank HTML und scripting ermöglichen, kann Google sehr wohl auch als ein leichtes eine Form der Überwachung einsetzen. Google ist sicher kein Samariter und wird die gesamte Nutzung aus eigener Tasche einfach so laufend finanzieren, ohne selbst nicht auch etwas davon zu haben...

  8. Re: … chrome OS > und NICHTS gehört dir

    Autor: watcher 17.07.11 - 13:39

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein System, welches wie auch im Golem Video schon zu sehen, ohne
    > Internet nix mehr macht <.<

    Nicht ganz. Für die meisten Anwendungen trifft dies aktuell noch zu, da diese momentan noch keinen Offline-Modus unterstützen. Du hast jedoch auch die Möglichkeit auf offline Medien zuzugreifen bzw. diese offline abzulegen. Somit bist du nicht unabdingbar an die Cloud gefesselt > natürlich engt sich dein Aktionsradius dann dementsprechend ein.

    > Alle Apps laufen ständig aktuell, da sie eben "übers Web" gestreamt
    > werden...

    Der Begriff „gestreamt“ ist ein wenig unglücklich gewählt, da es im Endeffekt nichts anderes als ein herkömmlicher Webzugriff darstellt. ;)

    > Wenn man also mit deren Servern verbunden ist, worauf man deren Apps nutzt,
    > können die sehr wohl auch sehen, was man da macht. Selbst wenn sie es nicht
    > tun, die Möglichkeit haben sie jederzeit und das sehr einfach...

    Hier gebe ich dir Recht, dies findet jedoch dezentral und losgelöst von Google statt. ;)

    > Chrome OS ist nix weiter, als ein Minimalunterbau aus der Linux Welt, mit
    > einem Browseraufsatz. In der Form, dass der Browser um gewisse
    > Grundfunktionen die zur Steuerung nötig sind, erweitert wurde...

    Ein wenig mehr als nur dieses bietet es schon, prinzipiell hast du jedoch Recht.

    > Jedoch spielt sich hier "alles" im Browser ab. Apps bezieht man übers Web
    > und zwar ausschließlich! Da es im Grunde alles Webseiten sind, die man
    > benutzt, welche dann eben diese Google Services dank HTML und scripting
    > ermöglichen, kann Google sehr wohl auch als ein leichtes eine Form der
    > Überwachung einsetzen.

    Es gibt auch einen Gast- bzw. und Inkognito-Modus ;)

    > Google ist sicher kein Samariter und wird die
    > gesamte Nutzung aus eigener Tasche einfach so laufend finanzieren, ohne
    > selbst nicht auch etwas davon zu haben...

    Dies wurde nie behauptet und hierum ging es auch nicht… ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02