1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satya Nadella: Microsoft sieht…

Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Sinnfrei 02.11.18 - 14:25

    Am besten im Marianengraben. Allerdings dürfte das mittlerweile als illegale Verklappung von Sondermüll gelten, nach allem was die in den letzten Jahren produziert haben.

    __________________
    ...

  2. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: bolzen 02.11.18 - 14:27

    +2

  3. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Anonymer Nutzer 02.11.18 - 14:33

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am besten im Marianengraben. Allerdings dürfte das mittlerweile als
    > illegale Verklappung von Sondermüll gelten, nach allem was die in den
    > letzten Jahren produziert haben.

    Uuuhh, ganz schlechter Populismus!

  4. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Sinnfrei 02.11.18 - 14:52

    Nein, Realismus. Schau Dir doch nur das Spektakel mit dem Oktober-Update von Windows 10 alleine an.

    __________________
    ...

  5. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: NoTaxiDriver 02.11.18 - 14:57

    Microsoft wird seit hundert Jahren totgeredet. Aber die Jungs sind weitaus besser als ihr Ruf. Aber MS-Bashing ist halt cool. =)

  6. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Seismoid 02.11.18 - 15:01

    mathew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Am besten im Marianengraben. Allerdings dürfte das mittlerweile als
    > > illegale Verklappung von Sondermüll gelten, nach allem was die in den
    > > letzten Jahren produziert haben.
    >
    > Uuuhh, ganz schlechter Populismus!
    Zumindest "Steuertechnisch" denkt man bei MS bestimmt ernsthaft darüber nach ;)

  7. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Michael H. 02.11.18 - 15:03

    NoTaxiDriver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft wird seit hundert Jahren totgeredet. Aber die Jungs sind weitaus
    > besser als ihr Ruf. Aber MS-Bashing ist halt cool. =)

    +1

    Ich höre mir dieses Geschwurbel MS geht unter, MS ist tot, MS ist am Ende bla bla blaaa schon seit locker 20 Jahren an... immer und immer wieder. Und dennoch ist Windows immer noch DAS erfolgreichste Desktopsystem und Microsoft in der Industrie nicht mehr wegzudenken... Azure, Dynamics, Office 365, Behörden tausende andere Programme und Dinge die überall auf der Welt eingesetzt werden... und die deppen sprechen von einem Windows update... Microsoft könnte Windows komplett kostenlos anbieten und würde noch mehr gewinne einfahren als viele andere Konzerne zusammen...

  8. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: xProcyonx 02.11.18 - 15:13

    *November Update wohl eher...

  9. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: tonictrinker 02.11.18 - 15:16

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Realismus. Schau Dir doch nur das Spektakel mit dem Oktober-Update
    > von Windows 10 alleine an.

    Meine Güte, als ob das anderen nicht passiert.
    Was wäre, wen man an Dich den Aspruch hätte nie Fehler zu machen?

  10. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Glennmorangy 02.11.18 - 15:33

    MS ist derzeit wieder die Nummer 2 in der Welt und ehrlich gesagt sind sie mit ihren CLoudkonzepten seit einigen Jahren weitaus innovativer unterwegs als die Brüder aus Cupertino. In der Cloud liegt die Kohle und daher MS wohl auch in Zukunft wieder ganz oben.

  11. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: PatrickSchlegel 02.11.18 - 15:42

    Immer wieder interessant, ich finde vorallem die vielen in Europa entstandenen Betriebssysteme die es ja in jedem Media Markt nicht gibt weil einfach gar nix anderes oder besseres entstanden ist, mit der Ausnahme von Linux mit den gefuehlten 3400 Distros da kann man mit recht und stolz Microsoft schlecht reden ...
    Mal ehrlich es gibt ausser Apple, Microsoft und UNIX mit Derivaten ja rein gar nix was besser sein koennte als die 3.

  12. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: exxo 02.11.18 - 15:54

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Realismus. Schau Dir doch nur das Spektakel mit dem Oktober-Update
    > von Windows 10 alleine an.

    An solchen Problemen kann man erkennen wie gut es uns allen geht.

    Wenn du es nicht drauf hast, automatische Updates zurück zu stellen, hast du eigentlich keinen ausreichenden Kenntnisstand um fundierte Kritik zu üben.

    #firstworldproblems

  13. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: TheUnichi 02.11.18 - 16:04

    Doch! Natürlich ihr eigenes Betriebssystem, dass sie entwickeln würden und könnten, wenn sie wollten! Ist doch super einfach, hier einfach eine Funktion, da eine Funktion, Pipeline, läuft, oder?

  14. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: PerilOS 02.11.18 - 16:49

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am besten im Marianengraben. Allerdings dürfte das mittlerweile als
    > illegale Verklappung von Sondermüll gelten, nach allem was die in den
    > letzten Jahren produziert haben.


    "Nächstes Jahr ist der große Linux Durchbruch auf dem Desktop Markt. Alle in meinem Bekanntenkreis haben schon gewechselt. Der Anteil wächst seit Jahren um mehrere Prozent!"

    Prototyp Linux User
    1991 - 2018 - Unendlichkeit



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.18 16:52 durch PerilOS.

  15. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: OmranShilunte 02.11.18 - 17:02

    PerilOS schrieb:

    > "Nächstes Jahr ist der große Linux Durchbruch auf dem Desktop Markt. Alle
    > in meinem Bekanntenkreis haben schon gewechselt. Der Anteil wächst seit
    > Jahren um mehrere Prozent!"

    nun, wir kennen ja die bekanntenkreise solcher leute nicht, aber wenn ich von mir auf die allgemeinheit schließen müsste, käme da auch ein anderes ergebnis raus. :)

    denn von 100 PC nutzern die ich kenne, egal ob nun privatpersonen, kinder, rechtsanwälte oder musiker, benutzen ein drittel mac und zwei drittel windows.

    jemanden, der überwiegend linux nutzt, kenne ich eigentlich überhaupt nicht.

  16. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: PatrickSchlegel 02.11.18 - 17:41

    Ich nutze Linux ... es ist ausserordentlich toll Kommandozeile zu benutzen auch wenn es seit 1985 Maeuse gibt ... auch beim Raspberry ist es immer wieder toll mit Steinen Feuer zu machen ... zum hacken und cracken ist Linux auch der Hammer ... aber auch ich kenne sonst keinen normalen Menschen der Linux benutzt warum auch ... weil kompliziert einfach sein soll oder es extrem lustig ist ein RPM, tar.gz, zu installieren oder zu entpacken make, make install alles extrem gaengig fuer den normalo User .... und die Vielfalt von den Distros vereinfacht ein Super System sowieso .. :-)

  17. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: FreiGeistler 02.11.18 - 17:57

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sinnfrei schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, Realismus. Schau Dir doch nur das Spektakel mit dem Oktober-Update
    > > von Windows 10 alleine an.
    >
    > An solchen Problemen kann man erkennen wie gut es uns allen geht.
    >
    > Wenn du es nicht drauf hast, automatische Updates zurück zu stellen, hast
    > du eigentlich keinen ausreichenden Kenntnisstand um fundierte Kritik zu
    > üben.
    >
    > #firstworldproblems

    Gehts noch doofer?

  18. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Anonymer Nutzer 02.11.18 - 18:03

    Kommen dann solche Foren-Beiträge oben drauf oder liegen die da schon und warten?

    Wenn Du wirklich nichts besseres sagen kannst, dann lass es doch einfach bleiben. Sich "sinnfrei" zu nennen ist eine Sache, aber Du musst das doch nun wirklich nicht zum Programm machen.

  19. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: unbuntu 02.11.18 - 21:12

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, Realismus. Schau Dir doch nur das Spektakel mit dem Oktober-Update
    > von Windows 10 alleine an.

    Unter Linux hat man schon Distri-Updates zurückgezogen, weil sie was massiv zerschossen haben und Apple hat erst vor ein paar Tagen das neueste WatchOS zurückgezogen, weil Geräte danach nicht mehr funktioniert haben.

    Und jetzt?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Ich sehe die Zukunft von ganz Microsoft am Meeresgrund.

    Autor: Niaxa 02.11.18 - 23:42

    Das sagen viele aus der Linux Community schon seit Jahrzehnten voraus. Ist im etwa das Gleiche wie mit den Weltuntergangstheorien.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
  3. Dataport, Hamburg
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00