Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schadsoftware: Mutmaßlicher…

Piraten letzte Hoffnung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Piraten letzte Hoffnung

    Autor: thewayne 09.10.11 - 14:11

    Wenn man sich anschaut wie dreist hier auf Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts - der hoechsten Instanz unserer Demokratie - geschissen wird dann zeigt das wie sehr wir eine Grundrechtspartei wie die Piraten brauchen.

    Ja, auch die Piraten haben schwaechen, aber wem etwas an der Demokratie und Buergerrechten liegt der kann nur noch Piraten waehlen.

  2. Re: Nein

    Autor: Muhaha 09.10.11 - 14:16

    Die letzte Hoffnung ist nicht irgendeine Partei, sondern der Willen der Menschen sich nicht bevormunden zu lassen.

  3. Re: Nein

    Autor: c3rl 09.10.11 - 14:44

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die letzte Hoffnung ist nicht irgendeine Partei, sondern der Willen der
    > Menschen sich nicht bevormunden zu lassen.

    ... was sich unter Anderem in der Piratenpartei manifestiert ;)

  4. Re: Nein

    Autor: Muhaha 09.10.11 - 15:19

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... was sich unter Anderem in der Piratenpartei manifestiert ;)

    Richtig. Die PP ist nur die erlebte Wirkung, nicht die Ursache :)

  5. Re: Nein

    Autor: c3rl 09.10.11 - 15:56

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > c3rl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ... was sich unter Anderem in der Piratenpartei manifestiert ;)
    >
    > Richtig. Die PP ist nur die erlebte Wirkung, nicht die Ursache :)

    Und wie steht das nun konträr zum OP :p?

  6. Re: Nein

    Autor: Muhaha 09.10.11 - 16:07

    Laut dem OP sind die Piraten die letzte Hoffnung. Was so natürlich nicht stimmt, denn auch ohne die Piratenpartei besteht der Wunsch nach Freiheit.

    Ist wie bei Wikileaks. Alle Versuche den Plattform-Gründer zu diskreditieren, aller Veruche die Plattform zu diskreditieren müssen scheitern, weil Wikileaks nur der Ausdruck des Wunsches nach Transparenz ist. Würde man Wikileaks dichtmachen, würde es bald darauf eine neue Plattform dieser Art geben. Würden die Piraten scheitern, würde es bald darauf eine neue Partei geben oder man geht gleich zum zivilen Ungehorsam über.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Neoskop GmbH, Hannover
  3. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41