1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schräges von der CES 2020: Die…

Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: sevenacids 11.01.20 - 15:28

    ...dass das "Internet of Things" mit den smarten Bullshit-Bingo-Versprechungen immer mehr in einen wachsenden Haufen an nutzlosen "Shitty Things" ausartet. Gefühlt wird langsam jede noch so absurde Idee in ein Produkt umgesetzt, halbreif auf dem Markt geschmissen, hauptsache hip und mit Cloud-Anbindung, in vielen Fällen auf einfachste Weise hackbar aber ¯\_(ツ)_/¯ solange die Kohle stimmt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.20 15:29 durch sevenacids.

  2. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: KlugKacka 11.01.20 - 16:55

    Aber das Teil kann sogar sinnvoll sein. LoRaWAN dran und die Kartoffel als Kurzzeitbatterie. Spart Elektronikschrott. Keine Solarelektronic, Pufferbatterie etc.. Und einfach zu entsorgen, also der Energielieferant.

  3. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: sadan 11.01.20 - 17:33

    Genau dafür dachte ich mir könnte es nicht doof sein. Für kleine lora empfänger bzw sender von daten aus dem garten z.b. bevor man jährlich die knopfzelle tauscht muss man halt alle paar monate die kartoffel tauschen xP. Fände ich ne echt coole idee iwie.

  4. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: harald567 11.01.20 - 18:11

    euch ist schon klar, das die energiegewinnung vom auflösen des metals kommt oder ??

    sadan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau dafür dachte ich mir könnte es nicht doof sein. Für kleine lora
    > empfänger bzw sender von daten aus dem garten z.b. bevor man jährlich die
    > knopfzelle tauscht muss man halt alle paar monate die kartoffel tauschen
    > xP. Fände ich ne echt coole idee iwie.

  5. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: KlugKacka 11.01.20 - 19:00

    harald567 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > euch ist schon klar, das die energiegewinnung vom auflösen des metals kommt
    > oder ??
    >
    > sadan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau dafür dachte ich mir könnte es nicht doof sein. Für kleine lora
    > > empfänger bzw sender von daten aus dem garten z.b. bevor man jährlich
    > die
    > > knopfzelle tauscht muss man halt alle paar monate die kartoffel tauschen
    > > xP. Fände ich ne echt coole idee iwie.


    Nee. aber immernoch besser als mehr halbleitermüll, oder?

  6. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: harald567 11.01.20 - 20:21

    die verbrauchte "batterie platine" ist dann was genau ?

  7. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: KlugKacka 12.01.20 - 18:19

    harald567 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die verbrauchte "batterie platine" ist dann was genau ?


    Kunststoff mit metallresten. nix chemie.

  8. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: FreiGeistler 14.01.20 - 07:22

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > harald567 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die verbrauchte "batterie platine" ist dann was genau ?
    >
    > Kunststoff mit metallresten. nix chemie.

    Kartoffel mit aufgelöstem Metall, sicher Chemie.
    Kupfer ist übrigens ein Schwermetall, muss gesondert entsorgt werden.

  9. Re: Eigentlich auch eine gute Metapher dafür...

    Autor: KlugKacka 18.01.20 - 22:08

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KlugKacka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > harald567 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > die verbrauchte "batterie platine" ist dann was genau ?
    > >
    > >
    > > Kunststoff mit metallresten. nix chemie.
    >
    > Kartoffel mit aufgelöstem Metall, sicher Chemie.
    > Kupfer ist übrigens ein Schwermetall, muss gesondert entsorgt werden.

    Kupfer muss recyclet werden, nicht entsorgt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  3. VISUS Health IT GmbH, Bochum
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Langenhagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ im PS Store (Bestpreis)
  2. (u. a. Samsung EVO Select 256 GB microSDXC für 28,99€, Samsung EVO Plus 256GB SDXC für 38,99€)
  3. (u. a. EVGA GeForce 3070 XC3 ULTRA GAMING für 774€, INNO3D GeForce RTX 3090 iChill X4 für 1...
  4. ab 1.199,00€ (bei acer.com)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht