Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scripted Amiga Emulator: Amiga…

Geht nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht nicht

    Autor: NochEinLeser 01.01.13 - 18:09

    Wollt grad mal (mit FF17) Prince of Persia testen, da seh ich nur schwarz, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Was sind die Vorraussetzungen? Irgendein Nightly-Build? Irgendein about:config-Herumgestelle?

  2. Re: Geht nicht

    Autor: Franky007 01.01.13 - 19:52

    Legal ? Ich dachte die Dinger wären illegal ? Zumindest die Roms.

  3. Re: Geht nicht

    Autor: NochEinLeser 01.01.13 - 19:57

    Ich bin auf die bei Golem verlinkte Website gegangen und habe Prince of Persia ausgewählt. Aber auch alle anderen Demos und Spiele gehen nicht, die auf der Website stehen.

  4. Re: Geht nicht

    Autor: S4bre 01.01.13 - 19:59

    mein netbook und der neueste chrome .da kommt auch nur schwarzer screen...

    ich erwart ja gar nicht dass ich es flüssig nutzen kann..aber starten sollte es doch? Oo

  5. Re: Geht nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.13 - 20:21

    Franky007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest die Roms.

    Deshalb wird auf der offiziellen Webseite AROS benutzt, was so eine Art Reverse-Engineering/Nachbau der Original-Kickstarts ist.

  6. Geht!

    Autor: mha9172 02.01.13 - 12:21

    Firefox 17, Turrican II - geht, aber der sound ist verzerrt (wie zu langsam abgespielt). Die Animationen sind aber flüssig, hat keinen Einfluß auf den Spielverlauf. Schade - der Chris Hülsbeck Soundtrack für Turrican II war so ziemlich das beste, habe Turrican II früher mit ausgeschaltetem Bildschirm Hintergrund laufen lassen, statt Radio, nur deswegen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. Sodexo Services GmbH, Rüsselsheim
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis
  4. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01