1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Semmi: Deutsche Bahn will…

So sieht das dann aus…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So sieht das dann aus…

    Autor: LiPo 21.10.19 - 14:37

    https://www.youtube.com/watch?v=xNe49lmip_8

    Hervorzuheben ist, das die das für so ausgereift hielten das sie dachten es vorzeigen zu können.
    Ich denke mal da werden noch Gitter vor dem Plastekopp angeschraubt weil er sonst immer abgerissen in irgend einer Ecke rum liegt ^^

  2. Re: So sieht das dann aus…

    Autor: Eheran 21.10.19 - 14:53

    Hahahahahahahaha
    >das sie dachten es vorzeigen zu können.
    This.

  3. Re: So sieht das dann aus…

    Autor: elitezocker 21.10.19 - 22:12

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hervorzuheben ist, das die das für so ausgereift hielten das sie dachten es
    > vorzeigen zu können.

    Die Ursache des Problems war eine immer wieder abreißende WLan Verbindung.
    Nicht die Technik ansich.
    Die "Uschi" aus der DB Technik sagte dann auch, dass eine Anbindung mit Kabel vorraussetzung sei.
    Aber um das zu hören muss man sich das Ganze Video ansehen.

  4. Re: So sieht das dann aus…

    Autor: nolonar 22.10.19 - 00:28

    Die Designer haben wohl noch nie was von "Uncanny Valley" gehört...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Uncanny_Valley

    Das Ding sieht jedenfalls schrecklich aus...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 00:29 durch nolonar.

  5. Re: So sieht das dann aus…

    Autor: Eheran 22.10.19 - 08:40

    >Die Ursache des Problems war eine immer wieder abreißende WLan Verbindung.
    Ja, Ausreden kann man finden. Juckt mich nur als Kunde nicht, warum es mal wieder nicht geht. Zumal das an einem Messestand o.ä. wohl auch nur ein Witz sein soll. Als ob man da nicht mal eben ein Patchkabel hinlegen kann oder oder oder für so eine wichtige Präsentation so einer großen Firma. Genau das ist das Problem der Bahn: Dass es einfach nicht läuft.

  6. Re: So sieht das dann aus…

    Autor: SirFartALot 22.10.19 - 14:15

    Sieht aus wie vor 10 Jahren. Oder aelter...

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH Essen, Essen
  3. Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
  4. CYBEROBICS, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X