1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: IPv6 ist noch nicht…

Gont ist eine Nullnummer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gont ist eine Nullnummer

    Autor: elitezocker 01.12.11 - 18:35

    Mag sein, dass es auch bei IPv6 noch nachzubessern gilt.

    Aber Hallo? Das fällt ihm erst jetzt auf? Der IPv6 Standard wurde schon 1998 standardisiert! Wenn er wirklich wüsste wovon er redet, hätte er entsprechende Lösungen entwickelt und wäre schweinereich geworden. Und in 6 Jahren wird er uns erzählen, dass Facebook unsere Daten missbraucht? Der ist doch ein Sabbelkopp!

    Und dann noch seine Begründungen:
    - IPv6 wird (noch) nicht von den alten Geräten unterstützt
    Ja gehts noch? Das ist doch nicht die Schuld von IPv6! Und wen interessiert das?

    - Dass erfahrenes Personal fehlt
    Das fehlt überall. Und das hat nirgends etwas mit IPv6 zu tun.

    - ipv6 kann den Arbeitsspeicher überfluten
    Sorry, aber das zu verhindern ist Sache der Systemprogrammierer.

    Ich würde mal sagen entweder er versteht sein Handwerk nicht oder er (oder Golem) will Publicity.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  2. Re: Gont ist eine Nullnummer

    Autor: theonlyone 01.12.11 - 22:51

    Nunja, besser zu spät als nie.

    Von daher würde ich da keinem einen Vorwurf machen, früher und schneller geht immer, aber das ist leichter gesagt als getan.

    Die Sache mit dem personal ist durchaus klar, eine Lösung dafür ist wie überall, mehr in die Bildung und Schulung zu stecken ; kann man nicht oft genug sagen, den nur dann bekommt man auch "in winzigen Schritten" bei der Politik etwas gebacken (hört man auch nur 1 Jahr mal auf es zu erwähnen, wird gleich wieder eingespart, von daher, 24h dauer druck sonst bringts nichts).


    Das mit alten Geräten ist für die Privat Nutzer wohl kein echtes Problem, den in aller Regel wird ein PC ohnehin nach 4+ Jahren mal ausgetauscht ; ist ja auch lange nicht mehr so extrem teuer.

    Problematischer sieht das bei Servern aus ; den einfach mal alle aufzurüsten von den alten Kisten die immer noch am laufen sind ist keine Sache die man einfach so aus dem Ärmel schüttelt ; deshalb ist es auch wichtig das eine Technik nicht die alte komplett ersetzt, sondern zumindest "irgendwie" für diese Zeit mit ihr zusammen funktioniert.

    Probleme wie mit dem Arbeitsspeicher gebe ich dir natürlich recht das man als Entwickler selbst schauen muss solche Fehler im Nachhinein auch auszubügeln ; klar ist aber eben auch, das System selbst ist da natürlich mit Schuld und schafft dann nur mehr eigentlich unnötig Arbeit.
    Die Fehler sind aber kaum zu vermeiden ; dafür dauert es viel zu lange einen Standard auf die Beine zu stellen, man kann nur schauen das nichts "extrem" kritisches durchrutscht ; im Detail wird man immer etwas finden.

  3. Re: Gont ist eine Nullnummer

    Autor: Casandro 02.12.11 - 08:44

    Die Server unterstützen längst IPv6. Es ist nur in der Regel nicht eingerichtet, bzw. gibt es keine IPv6 Anbindung im Rechenzentrum.

    Einen "Umstieg" wird es so schnell nicht geben, dafür aber neue Dienste, die nur per IPv6 gehen. Zum Beispiel dieser Fernsehstreaming Dienst hier http://vdr.ss-trashcan.org:8080/

  4. Re: Gont ist eine Nullnummer

    Autor: kendon 02.12.11 - 09:41

    wer ist eigentlich gont? hat golem leider vergessen zu erwähnen.

  5. Re: Gont ist eine Nullnummer

    Autor: SoniX 02.12.11 - 13:35

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann noch seine Begründungen:
    > - IPv6 wird (noch) nicht von den alten Geräten unterstützt
    > Ja gehts noch? Das ist doch nicht die Schuld von IPv6! Und wen interessiert
    > das?

    Nicht von alten? Geh mal in den Markt und kauf dir dort n Duzend Router. Da brauchst du Glück, dass einer dabei ist der IPv6 kann....

    > - Dass erfahrenes Personal fehlt
    > Das fehlt überall. Und das hat nirgends etwas mit IPv6 zu tun.

    Naja, aber zu IPv6 gibts es nichts. Keiner kennt sich aus. Keiner hat es.
    Wenn ich nun meinen Provider anrufen würde könnte mir der nichts darüber berichten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, München
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute Logitech MK470 Slim Combo Tastatur-Maus-Set 33€
  2. (heute u. a. DJI Drohnen und Cams, Philips-TVs, Gesellschaftsspiele)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
      Bundesrechnungshof
      Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

      Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

    2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
      Riot Games
      Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

      Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

    3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
      Energiewende
      Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

      Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


    1. 18:10

    2. 16:56

    3. 15:32

    4. 14:52

    5. 14:00

    6. 13:26

    7. 13:01

    8. 12:15