1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sims Me: Deutsche Post gibt…

Komplett an mir vorübergegangen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: sofries 01.02.19 - 19:17

    Die ganzen anderen Sachen, selbst solche Totgeburten wie JOYN, sagen mir alle was, aber von diesem Messagingdienst habe ich echt noch nie gehört. Ich bewundere die Entschlossenheit der Firmenkunden einen quasi völlig unbekannten Messagingdienst im Unternehmen zu deployen. Die Gefahr muss doch extrem groß sein, das sowas nach wenigen Jahren eingestampft ist und wichtige Nachrichten für immer verloren sind. Eine Migration zu einem anderen Anbieter dürfte aufgrund der Verschlüsselung schwierig sein.

  2. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: berritorre 01.02.19 - 19:27

    Abgesehen von diesem völlig bescheuerten Namen (SimsMe), warum macht ein Unternehmen sowas, das verstehe ich auch nicht.

    Es gibt da draussen ja so viele Messenger, die durchaus gut sind und auch recht häufig verwendet werden.

    Warum nimmt man nicht z.B. Wire? Gut, sehe gerade, das kostet 4 Euro pro User im Monat. Wusste nicht, dass das jetzt Geld kostet.

    Aber ich bin mir sicher, dass man da als Grossunternehmen auch verhandeln kann.

    Die Unternehmen hier nehmen ja mittlerweile Whatsapp. Musste erst letzter Woche einer Kundin wieder erklären, dass sie mir wichtige Information bitte immer (auch) per Email zukommen lassen muss, weil ich diese im Projekt dokumentieren muss, was per Whatsapp nicht so schnell geht.

    Wenn ich im Büro bin, dann antworte ich auf Emails für gewöhnlich auch nicht langsamer als auf Whatsapp-Nachrichten, oft sogar schneller weil ich eben NICHT dauernd auf's Handy schaue, wenn ich im Büro bin.

    Aber offensichtlicht läuft bei denen (in Kolumbien), die Kommunikation nur noch über Whatsapp.

  3. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: sepp318 01.02.19 - 19:56

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen von diesem völlig bescheuerten Namen (SimsMe), warum macht ein
    > Unternehmen sowas, das verstehe ich auch nicht.
    >
    > Es gibt da draussen ja so viele Messenger, die durchaus gut sind und auch
    > recht häufig verwendet werden.
    >
    > Warum nimmt man nicht z.B. Wire? Gut, sehe gerade, das kostet 4 Euro pro
    > User im Monat. Wusste nicht, dass das jetzt Geld kostet.
    >
    > Aber ich bin mir sicher, dass man da als Grossunternehmen auch verhandeln
    > kann.
    >
    > Die Unternehmen hier nehmen ja mittlerweile Whatsapp. Musste erst letzter
    > Woche einer Kundin wieder erklären, dass sie mir wichtige Information bitte
    > immer (auch) per Email zukommen lassen muss, weil ich diese im Projekt
    > dokumentieren muss, was per Whatsapp nicht so schnell geht.
    >
    > Wenn ich im Büro bin, dann antworte ich auf Emails für gewöhnlich auch
    > nicht langsamer als auf Whatsapp-Nachrichten, oft sogar schneller weil ich
    > eben NICHT dauernd auf's Handy schaue, wenn ich im Büro bin.
    >
    > Aber offensichtlicht läuft bei denen (in Kolumbien), die Kommunikation nur
    > noch über Whatsapp.

    Gibt doch Web WhatsApp. Aber ja, verstehe was du meinst. Hab Business auch lieber per Mail.

  4. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: berritorre 01.02.19 - 20:30

    Natürlich gibt es Web WhatsApp, sonst wäre es komplett unpraktisch um im Unternehmen zu kommunizieren. Und es gibt Sachen, die kann man per Whatsapp klären und andere sollten per Email gemacht werden.

    Wenn ich für jede Geschichte, die mal mehr als eine Person betrifft jedesmal eine Gruppe aufmachen müsste ist doch auch albern. Dann lieber jemanden per Email auf CC setzen. Desweiteren kann ich längere Texte wesentlich besser formatieren, etc.

    Und: Dokumentieren ist per Email wesentlich leichter. Die Email kann ich in einen Projektordner verschieben, als PDF ausdrucken, als .eml speichern, etc.

    Ausserdem kann mir ja bei Whatssapp jeder erzählen er wäre dies und das. Wenn die Email offiiziell von einem Kundenaccount kommt, dann ist das schon mal offizieller.

  5. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: tomatentee 02.02.19 - 09:08

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn ich für jede Geschichte, die mal mehr als eine Person betrifft
    > jedesmal eine Gruppe aufmachen müsste ist doch auch albern. Dann lieber
    > jemanden per Email auf CC setzen. Desweiteren kann ich längere Texte
    > wesentlich besser formatieren, etc.
    >
    > Und: Dokumentieren ist per Email wesentlich leichter. Die Email kann ich in
    > einen Projektordner verschieben, als PDF ausdrucken, als .eml speichern,
    > etc.
    >
    Slack?

  6. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: Kaleidosc0pe 02.02.19 - 09:23

    Microsoft Teams

  7. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: berritorre 04.02.19 - 15:55

    Was will ich mit Slack und Teams? Es geht um Kommunikation mit Kunden. Vielen verschiedenen Kunden. Da ist die Email einfach immer noch der beste kleinste gemeinsame Nenner.

    Ich verstehe die Ablehnung der Email sowieso nicht. Richtig verwendet ist es meiner Meinung nach immer noch die beste Art der Kommunkation im Business-Bereich, vor allem zwischen verschiedenen Unternehmen.

    Das Projekt das ich jetzt als Beispiel habe: eine Firma, 500 Kontakte die in diesem Projekt irgendwie mit drin sind. Ein Hauptkontakt mit dem 95% der Kommunikation läuft. Dann noch 5 regionale Kontakte, mit denen hin und wieder mal kommuniziert wird. Zu 99% ist der Hauptkontakt da mit auf CC, weil es sie meist auch betrifft, bzw. weil sie das letzte Wort hat.

    Und dann kann es vorkommen, dass bei Problemen mit jedem der anderen 500 Kontakte in Kontakt getreten werden muss. Vielleicht habe ich zu wenig Erfahrung mit diesen ganzen Slacks und MS Teams dieser Welt, aber ich glaube, Kommunikation per Email ist da immer noch der beste Weg. Der Hauptkontakt und einer der Regionalen Kontakte verwendet auch noch Whatsapp, das ist auch OK, aber wenn bestimmte Punkte gefordert werden (löschen eines der 500 Kontakte, etc.), dann bestehe ich darauf, dass dies per Email kommuniziert wird.

  8. Re: Komplett an mir vorübergegangen.

    Autor: berritorre 04.02.19 - 15:57

    Und selbst wenn mich die Kunden in ihre Slacks und Teams dieser Welt aufnehmen habe ich dann bald 5 verschiedene Tools die ich verfolgen muss, weil natürlich jeder Kunde was anderes verwendet.

    Können die gerne Intern so verwenden. Aber für mich als externen Dienstleister ist das extrem unpraktisch. Ich habe ja Gott sei Dank nicht nur 1-2 Kunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld
  3. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen bei Nürnberg, Engelthal bei Nürnberg
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04