1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slack: Vom gescheiterten MMO zum…

Nein Danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein Danke.

    Autor: jose.ramirez 21.01.19 - 09:46

    Apropos Datenschutz. Aus Wikipedia:

    "Dieses Recht legt Slack sehr großzügig aus: u. a. sind Sharing-Buttons in Slack integriert, durch die selbst von Personen, die anonym im Internet agieren wollen, personengebundene Daten an Facebook weitergeleitet werden. Diese Funktion kann vom Nutzer nicht deaktiviert werden.

    Ebenso wenig kann der Nutzer zahlreiche Tracking- und Analysetools deaktivieren, mit deren Hilfe Slack zahlreiche personengebundene Daten erhebt und an Dritte weiterleitet. Slack bietet ausschließlich das Deaktivieren von Zugriffen durch die „Digital Advertising Alliance“ an – allerdings muss diese Deaktivierung bei jeder Leerung des Browsercaches neu aktiviert werden."

    Eine lokale Version von SLACK als Plugin für Nextcloud und ohne Telemetrie an Dritte wäre interessant.

    Edit: Ach gibt es ja schon, und zwar privat und ohne seine Hosen an unbekannte runterzulassen:
    https://nextcloud.com/de/talk/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.19 09:49 durch jose.ramirez.

  2. Re: Nein Danke.

    Autor: tehabe 21.01.19 - 10:15

    Slack verfügt ebenfalls über eine Schnittstelle zum IRC und kann so mit jedem IRC-Client verwendet werden. Damit sollte man auch all diese Dinge umgehen können.

  3. Re: Nein Danke.

    Autor: jose.ramirez 21.01.19 - 10:42

    tehabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slack verfügt ebenfalls über eine Schnittstelle zum IRC und kann so mit
    > jedem IRC-Client verwendet werden. Damit sollte man auch all diese Dinge
    > umgehen können.

    Da sich der Dienst eh in der Cloud befindet wird auch die Datenspionage dort betrieben. Da ändert
    es auch nichts wenn man per IRC connected.

  4. Re: Nein Danke.

    Autor: Proctrap 21.01.19 - 12:27

    ich meine erst gelesen zu haben dass genau diese Schnittstelle eingestellt wurde

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  5. Re: Nein Danke.

    Autor: Handle 21.01.19 - 14:09

    tehabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slack verfügt ebenfalls über eine Schnittstelle zum IRC und kann so mit
    > jedem IRC-Client verwendet werden. Damit sollte man auch all diese Dinge
    > umgehen können.

    Diese Schnittstelle wurde eingestellt.

  6. Re: Nein Danke.

    Autor: Handle 21.01.19 - 14:10

    Korrekt.

  7. Re: Nein Danke.

    Autor: devman 21.01.19 - 20:18

    tehabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slack verfügt ebenfalls über eine Schnittstelle zum IRC und kann so mit
    > jedem IRC-Client verwendet werden. Damit sollte man auch all diese Dinge
    > umgehen können.

    IRC gibt es nicht mehr, wegen der Emojis und der alternativen Clients

  8. Re: Nein Danke.

    Autor: jose.ramirez 21.01.19 - 21:39

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich meine erst gelesen zu haben dass genau diese Schnittstelle eingestellt
    > wurde

    Die IRC Schnittstelle oder die Schnittstelle zur Datenspionage?

  9. Re: Nein Danke.

    Autor: krakos 22.01.19 - 15:12

    Und bezahlt die Firma für Slack, kann sie sogar private Chats downloaden und lesen.
    https://www.fastcompany.com/40547684/slack-picked-a-weird-time-to-make-it-easier-for-bosses-to-download-your-private-chats

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Software AG, Nürnberg, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  4. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23