1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Matter…

abwärtskompatibel zu zigbee?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: JE 15.08.21 - 19:21

    Soll dann matter abwärtskompatibel zu zigbee-geräten sein? Oder soll man im schlimmsten Fall alles neu kaufen?

  2. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: gaym0r 15.08.21 - 20:42

    Laut Website funktioniert nur Bluetooth, WLAN und Thread.

  3. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: M.P. 15.08.21 - 21:49

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Website funktioniert nur Bluetooth, WLAN und Thread.

    Das sollte jemand den Leuten von Signify sagen - Hue Lampen werden doch über Zigbee gesteuert...

  4. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: Jokovic 15.08.21 - 22:25

    Kurz und knapp: Ja ist abwärtskompatibel



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.21 22:26 durch Jokovic.

  5. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: M.P. 15.08.21 - 23:09

    Es ist durchaus möglich, dass Zigbee-Devices Matter-kompatibel sein können.
    In aller Regel wird man aber zumindest eine neue Firmware einspielen müssen. Und die muss dann noch in die verfügbaren Ressourcen (Flash-Speicher / RAM) des Devices passen...

    > Signify hat bereits angekündigt, alle seine Hue-Lampen und -Leuchten mit Matter kompatibel machen zu wollen.

    Im verlinkten Vorläufer Artikel hängt dann noch ein weiterer Satz hinter obigem:

    >... machen zu wollen. Dafür will das Unternehmen einfach ein entsprechendes Update über die Hue-Bridges an die angeschlossenen Geräte verteilen.

  6. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: LH 16.08.21 - 07:31

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte jemand den Leuten von Signify sagen - Hue Lampen werden doch
    > über Zigbee gesteuert...

    Die neueren Lampen haben zusätzlich Bluetooth.

  7. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: gaym0r 16.08.21 - 08:55

    Jokovic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurz und knapp: Ja ist abwärtskompatibel

    Das ist mir jetzt zu knapp. Kannst du mir sagen wie?

  8. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: gaym0r 16.08.21 - 08:56

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Laut Website funktioniert nur Bluetooth, WLAN und Thread.
    >
    > Das sollte jemand den Leuten von Signify sagen - Hue Lampen werden doch
    > über Zigbee gesteuert...

    Korrekt, da wurde ich auch stutzig. Vielleicht geht das dann nur über die Bridge. :-)

    "Die Philips Hue Bridge wird automatisch um das Matter-Protokoll erweitert, wodurch alle angeschlossenen Philips Hue Produkte mit diesem neuen, branchenübergreifend einheitlichen Standard kompatibel sein werden"
    https://www.signify.com/de-at/our-company/news/press-releases/2021/20210512-complete-philips-hue-range-to-be-compatible-with-new-smart-home-connectivity-standard-matter



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.21 08:59 durch gaym0r.

  9. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: M.P. 16.08.21 - 10:02

    Im verlinkten Vorläufer-Artikel klang das noch anders ...

    https://www.golem.de/news/smart-home-zigbee-alliance-mit-neuem-namen-und-neuem-standard-2105-156461.html

    > Signify hat bereits angekündigt, alle seine Hue-Lampen und -Leuchten mit Matter kompatibel machen zu wollen. Dafür will das Unternehmen einfach ein entsprechendes Update über die Hue-Bridges an die angeschlossenen Geräte verteilen.

  10. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: Crmro 16.08.21 - 10:04

    Geht es bei Matter nicht um das Interface nach außen?
    Also quasi das, was Zigbee2MQTT macht, nur dann eben Zigbee2Matter

  11. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: uschatko 16.08.21 - 10:06

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaym0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Laut Website funktioniert nur Bluetooth, WLAN und Thread.
    > >
    > > Das sollte jemand den Leuten von Signify sagen - Hue Lampen werden doch
    > > über Zigbee gesteuert...
    >
    > Korrekt, da wurde ich auch stutzig. Vielleicht geht das dann nur über die
    > Bridge. :-)
    >
    > "Die Philips Hue Bridge wird automatisch um das Matter-Protokoll erweitert,
    > wodurch alle angeschlossenen Philips Hue Produkte mit diesem neuen,
    > branchenübergreifend einheitlichen Standard kompatibel sein werden"
    > www.signify.com

    Da bin ich ja gespannt, die Bridge ist so schon schwach über die Brust und wird bei mehr als 40 Geräten einfach grottig lahm und von Abstürzen geplagt. Angeblich sollen 65 Geräte gehen...
    Ende vom Lied ich habe nun 3 Bridges im Betrieb, die ganzen Alternativen kann man nämlich genauso knicken (Conbee, Raspbee, diverse USB-Sticks..)

  12. Re: abwärtskompatibel zu zigbee?

    Autor: captain_spaulding 16.08.21 - 10:52

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ende vom Lied ich habe nun 3 Bridges im Betrieb, die ganzen Alternativen
    > kann man nämlich genauso knicken (Conbee, Raspbee, diverse USB-Sticks..)
    Warum kann man die knicken? Ich habe keine Probleme mit CC2640 Stick mit 90 Geräten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Industrie 4.0 (m/w/d)
    Kräuter-Mix GmbH, Abtswind
  2. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover
  3. IT Projektleiter (m/w/d)
    Hays AG, Bonn
  4. Informatiker/in (m/w/d) als Web-Developer/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in ... (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 8,99€
  3. ab 79,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6500 XT im Test: Die Flaschenhals-Grafikkarte
Radeon RX 6500 XT im Test
Die Flaschenhals-Grafikkarte

Knapp bemessen: Die Radeon RX 6500 XT taugt definitiv für 1080p-Gaming, aber nur wenn bei den Grafikeinstellungen genau hingeschaut wird.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafik für Laptops AMD legt Radeon RX 6000M in 6 nm auf
  2. Radeon RX 6500 XT AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip
  3. Radeon RX 6600 im Test Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

  1. Eisenoxid-Elektrolyse Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

Einführung in MQTT: Alles läuft über den Broker
Einführung in MQTT
Alles läuft über den Broker

MQTT eignet sich hervorragend für Sensoren und IoT-Anwendungen. Wir geben eine Einführung in das Protokoll für Machine-to-Machine-Kommunikation.
Von Florian Bottke

  1. Ohne Google, Android oder Amazon Der Open-Source-Großangriff
  2. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung