Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Protection: McAfee…

Nutzlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzlos

    Autor: BLi8819 12.09.12 - 22:22

    Aus folgenden Gründen

    1.
    > Um sich die Bilder überhaupt anzuschauen, müssen aber nicht nur die Besitzer der Bilder, sondern auch die Zuschauer sich Social Protection via Facebook installieren.

    2.
    > Außerdem ist ein aktives Windows Aero zwingende Voraussetzung.

    3.
    > Derzeit funktioniert Social Protection nur mit dem Internet Explorer 8+ oder Firefox 8+ unter Windows 7.

    Gut das ganze befindest sich natürlich auch noch im Beta-Stadium. Alt so viel kann man daher nicht erwarten. Vielleicht ändert sich das ja noch.

    Aber warum ist das auf Aero angewiesen? Was hat Aero mit Bildern in Facebook zu tun?

  2. Re: Nutzlos

    Autor: r3verend 13.09.12 - 08:15

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus folgenden Gründen
    >
    > 1.
    > > Um sich die Bilder überhaupt anzuschauen, müssen aber nicht nur die
    > Besitzer der Bilder, sondern auch die Zuschauer sich Social Protection via
    > Facebook installieren.
    >
    > 2.
    > > Außerdem ist ein aktives Windows Aero zwingende Voraussetzung.
    >
    > 3.
    > > Derzeit funktioniert Social Protection nur mit dem Internet Explorer 8+
    > oder Firefox 8+ unter Windows 7.
    >
    > Gut das ganze befindest sich natürlich auch noch im Beta-Stadium. Alt so
    > viel kann man daher nicht erwarten. Vielleicht ändert sich das ja noch.
    >
    > Aber warum ist das auf Aero angewiesen? Was hat Aero mit Bildern in
    > Facebook zu tun?

    Allein der erste Punkt macht schon alles andere obsolet. Warum sollten sich alle Facebooknutzer den Kram installieren? Das entstammt wohl irgendwelchen feuchten Träumen eines McAffee Managers. Vielleicht fangen sie damit ein paar technisch unbedarfte aber das wars dann auch schon.

  3. Re: Nutzlos

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.09.12 - 15:26

    Und jeder DAU kennt bei FB mindestens einen, der sich mit Computern auskennt. Wenn wir alle zusammenhalten, können wir es schaffen :-)

  4. Re: Nutzlos

    Autor: thepjerre 13.09.12 - 16:45

    Diese Methodik war auch schon 2002 bei Web-Entwicklern bekannt, nur eben ohne App
    :-D

    Es wird einfach über das eigentliche Bild eine Folie (Milchglas) gelegt, öffnet man diese Webseite, kann man zwar die Bilder sehen, aber beim kopieren (via "speichern unter ...") wurde dann nur das "Milchglas" gespeichert. Bei dieser Variante ist das ziemlich ähnlich, nur das hier die McAfee App die Folie entfernt, und dazu verwendet sie Aero.

    “Die Tastatur liegt einsam dort, wenn Vati in der Motherboard”
    ~ Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur. ~

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VS HEIBO Logistics GmbH, Verden (Aller)
  2. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  3. DATAGROUP Köln GmbH, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04