1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Update: iOS 13 bereitet…

Für mich echt nicht nachvollziehbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: presspause 24.09.19 - 10:47

    Sehr anekdotisch, aber mein iPhone X rennt seit dem Update und ich kann keinerlei Bugs feststellen - auch nicht die angeblich beschriebenen. Strange.

  2. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: demokrit 24.09.19 - 11:09

    Derzeit in Cupertino:
    "Millionen Geräte laufen bereits auf iOS 13 und tausende Fehlerberichte zur Mail- und Kamera-App sowie diverser Kleinigkeiten haben uns erreicht! Wir müssen iOS 13.1 jetzt bringen!"
    "Aber 'presspause' hat doch bestätigt, dass sein iPhone X einwandfrei rennt."
    "Na Gott sei dank, dann gibt es ja keine Probleme. iOS 13.1 kann warten."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.19 11:10 durch demokrit.

  3. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: presspause 24.09.19 - 11:17

    Ich habe doch extra geschrieben "Sehr anekdotisch" - was ist bitte euer Problem? Noch zu wenig Kaffee getrunken?

  4. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: narfomat 24.09.19 - 11:29

    > Strange.
    vermutlich wird es mehr bugs auf iphone 6/SE/7/8 geben als auf dem AKTUELLEN iphone 10. das würde auch sinn machen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.19 11:30 durch narfomat.

  5. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: Its_Me 24.09.19 - 11:34

    Das iPhone X (10) ist aber nicht aktuell, sondern 2 Jahre alt. Ich habe das auch und konnte bisher auch keine Probleme feststellen. Die scheint es laut den Berichten wohl eher bei den ganz aktuellen iPhone 11 zu geben.

  6. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: elgooG 24.09.19 - 11:51

    Vielleicht hast du ja schon den Bugfix von heute bekommen? ;-)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: Flyns 24.09.19 - 13:14

    Ebenfalls iPhone X hier, seit Developer Beta 2 glaube ich dabei. Release-Version ist auch bei mir sehr stabil, kann keins der Probleme nachvollziehen (zu PUBG Mobile kann ich allerdings nichts sagen, das habe ich nicht...)

  8. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: felyyy 24.09.19 - 13:19

    Kann von den oben beschriebenen Problemen die hängende Tastatur seit iOS 13 bestätigen.
    Gerät: iPhone X

    Ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin.

  9. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: chefin 24.09.19 - 14:09

    presspause schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr anekdotisch, aber mein iPhone X rennt seit dem Update und ich kann
    > keinerlei Bugs feststellen - auch nicht die angeblich beschriebenen.
    > Strange.


    Das ist nicht strange sondern einfach normal. Bugs die grundsätzlich immer auftreten kann jede Bürodame beheben.

    Profis finden aber auch Bugs die nur in bestimmten Situationen auftauchen. Davon schein Apple zu wenig zu haben.

    Und das es der normale Apple User nicht kapiert ist ebenfalls nicht strange sondern impliziert. Würde er sowas begreifen, würde er Android nutzen. Apple ist genau für die gemacht die NICHT wissen wollen wieso IT funktioniert sondern DAS sie funktioniert. Verliert Apple dieses Merkmal, ist es ein überteuertes Android Handy.

  10. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: Its_Me 24.09.19 - 15:17

    Also bei Android hatte ich auf jeden Fall immer deutlich mehr Probleme als unter iOS. Und damit mein ich jetzt nicht Probleme meinerseits mit dem Betriebssystem, sondern aufgehangene Apps, Abstürze, Speicherprobleme, Darstellungsfehler etc.

    Da liest man nur deutlich weniger drüber, da es halt auch hunderte Smartphones mit noch mehr angepassten Android-Versionen gibt.

    Außerdem erzeugt ein iOS-Bug sicherlich mehr Klicks, als irgend eine hängende Tastatur auf einem Android Smartphone von vielen.

  11. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: Whitey 24.09.19 - 16:28

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Derzeit in Cupertino:
    > "Millionen Geräte laufen bereits auf iOS 13 und tausende Fehlerberichte zur
    > Mail- und Kamera-App sowie diverser Kleinigkeiten haben uns erreicht! Wir
    > müssen iOS 13.1 jetzt bringen!"
    > "Aber 'presspause' hat doch bestätigt, dass sein iPhone X einwandfrei
    > rennt."
    > "Na Gott sei dank, dann gibt es ja keine Probleme. iOS 13.1 kann warten."

    Natürlich WIRD es Bugs geben, das stellt keiner in Frage. Aber man sollte eben auch zur Kenntnis nehmen, dass nicht alle in gleicher Weise davon betroffen sind, was das Problem mit Blick auf seine Lösung eben verkompliziert.

  12. Re: Für mich echt nicht nachvollziehbar

    Autor: Whitey 24.09.19 - 16:30

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei Android hatte ich auf jeden Fall immer deutlich mehr Probleme als
    > unter iOS. Und damit mein ich jetzt nicht Probleme meinerseits mit dem
    > Betriebssystem, sondern aufgehangene Apps, Abstürze, Speicherprobleme,
    > Darstellungsfehler etc.
    >
    > Da liest man nur deutlich weniger drüber, da es halt auch hunderte
    > Smartphones mit noch mehr angepassten Android-Versionen gibt.
    >
    > Außerdem erzeugt ein iOS-Bug sicherlich mehr Klicks, als irgend eine
    > hängende Tastatur auf einem Android Smartphone von vielen.

    Ketzer! Verbrennt ihn! Er hat den Populismus der Androidfanboys deutlich gemacht!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Berlin
  2. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  2. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

  1. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  2. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.

  3. Versorger-Allianz 450: Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen
    Versorger-Allianz 450
    Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen

    Kein Plan und kein Geld bei den Blaulichtorganisationen für ein Funknetz bei 450 MHz - das kritisiert das Stadtwerkekonsortium Versorgerallianz 450. Das Tetra-Digitalfunknetz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften liefert Spitzenwerte von 28,8 KBit/s.


  1. 17:00

  2. 16:46

  3. 16:22

  4. 14:35

  5. 14:20

  6. 13:05

  7. 12:23

  8. 12:02