1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Update: iOS 13 bereitet…

Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: WalterSobchak 24.09.19 - 12:36

    Wie kann es sein, dass Software die genau auf EINER Hardware laufen muss, so volle Fehler sein kann?

    Wieso müssen die Benutzer als Tester herhalten und bekommen dafür im Gegenzug - nichts?

    Hat Apple seine interne Testabteilung auch (wie Microsoft) aufgelöst?

    Aber Apple macht ja wohl nicht mal regression Tests, das erklärt auch den katastrophalen Zustand der Software.

    Bei Microsoft sind solcherlei Fehler bei der Unmenge an vorhandener Hardware noch erklärbar. Aber auch da hat das mit den extrem fehlerbehafteten Updates erst nach der Auflösung der internen Testabteilung angefangen.

  2. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: ZombieKnut 24.09.19 - 13:32

    solange man in nutzungsmöglichkeiten gerät, bleibt sie nicht unbegreiflich ... bzw. anfassen und damit hantieren und rechnen kann man ja dann ...

  3. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: Abseus 24.09.19 - 13:52

    Apple Hater sind schon eine lustige Spezies. Ich bin allerdings etwas enttäuscht wie lange es vom Release des Artikels bis zu diesem Post gedauert hat. Früher konnte man sich auf euch mal verlassen, da habt ihr schon früh um 3 vorm Rechner gesessen um auf neu eintreffende Nachrichten zu warten.

  4. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: WalterSobchak 24.09.19 - 14:22

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple Hater sind schon eine lustige Spezies.

    Mit Apple Hatern hat das wenig zu tun. Das ist eine objektive Bestandsaufnahme des Zustands der Software bei Apple (und Microsoft).

  5. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: WalterSobchak 24.09.19 - 14:30

    ZombieKnut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solange man in nutzungsmöglichkeiten gerät, bleibt sie nicht unbegreiflich
    > ... bzw. anfassen und damit hantieren und rechnen kann man ja dann ...

    Was willst Du bitte aussagen?

  6. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: Whitey 24.09.19 - 16:25

    WalterSobchak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple Hater sind schon eine lustige Spezies.
    >
    > Mit Apple Hatern hat das wenig zu tun. Das ist eine objektive
    > Bestandsaufnahme des Zustands der Software bei Apple (und Microsoft).

    Nö, mitnichten, denn, wie auch hier im Forum oder anderswo nachzulesen ist, haben eben lange nicht alle User*innen diese Probleme. Wieso sollte man dies dann verallgemeinern? Objektiv ist an dem Post überhaupt nichts, denn er verallgemeinert die Probleme und bläst sie auf.

  7. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: WalterSobchak 24.09.19 - 17:57

    Laber nicht rum. Apple hat (seit Jahren) massive Qualitätsprobleme und muss wieviele Hardwarekonfigurationen abdecken? Sie verlagern wie MS zunehmend die Testarbeit auf die Benutzer und die freuen sich auch noch. Eigentlich müssten beide Firmen mittels dersonst so oft missbrauchten Telemetriedaten erkennen wie lange die Leute für Apple/MS da Beta-Testing machen und sie dafür auch entsprechend entlohnen.

    Aber das Prinzip "Fanboys" etwas kritisch testen zu lassen scheitert ja schon an der Ausgangspremisse.
    Und ich weiss auch wie das beim Windows Insider Program läuft. Die am meisten gemeldeten Fehler bleiben monatelang liegen und es wird lieber an Äußerlichkeiten gearbeitet.

  8. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: budweiser 24.09.19 - 19:16

    Meine iOS Version läuft einwandfrei. Keine Ahnung von welchem katastrophalen Zustand du redest...

  9. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: WalterSobchak 25.09.19 - 01:53

    Ja dann ist ja alles gut. Apple braucht keine Bugfix Releases mehr zu bringen. Sag dort bitte bescheid.

  10. Re: Unbegreiflich schlechte Software bei Apple

    Autor: HistoricalInstance 25.09.19 - 09:46

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, mitnichten, denn, wie auch hier im Forum oder anderswo nachzulesen ist,
    > haben eben lange nicht alle User*innen diese Probleme. Wieso sollte man
    > dies dann verallgemeinern? Objektiv ist an dem Post überhaupt nichts, denn
    > er verallgemeinert die Probleme und bläst sie auf.

    Wenn 10% aller Bullis Motorschäden aufweisen (Ture Story btw), dann hat VW trotz der 90% zufriedener Kunden sehr wohl Qualitätsprobleme.
    So muss auch nicht jeder einzelne Apple-User von jedem existierenden Problem betroffen sein, damit ein Major Release als Problembehaftet gilt.
    Die Beteuerungen, wie toll und einwandfrei es bei dir und anderen läuft, hilft betroffenen Usern auch nicht weiter. Viel hilfreicher wäre es, sich mit den Usern zu konsolidieren und den Hersteller so in die Pflicht zu nehmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Juice Technology AG, Winkel
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  4. Wissenschaftsstadt Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. (-67%) 19,99€
  3. 3,74€
  4. (-69%) 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14