Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soluto: Die Boot-Zeit von…

Bootzeit um 50% verkürzen, minimaler Aufwand

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bootzeit um 50% verkürzen, minimaler Aufwand

    Autor: amp amp nico 26.05.10 - 04:50

    Lösung: Keine Soundhardware von Creative Labs, und Avira Antivir runterschmeissen.
    Besonders der erste Punkt erweist sich immer wieder als äußerst effektiv.

  2. Re: Bootzeit um 50% verkürzen, minimaler Aufwand

    Autor: Anonymer Nutzer 26.05.10 - 09:42

    Komisch - mein Kubuntu bootet in 20 Sekunden, trotz CLabs-Hardware. Liegt wohl eher an schrottigen Win-Treibern...

  3. Re: Bootzeit um 50% verkürzen, minimaler Aufwand

    Autor: Maxiklin 26.05.10 - 09:51

    Mein Vorschlag wäre, wieder auf MS-DOS 4.11 oder meinetwegen 5.0 zu wechseln und Windows für Workgroups 3.11 zu nutzen. Unter DOS wären die heutigen PCs in 2-3 Sekunden gebootet :) Daß man dann keine aktuellen Programme oder gar Spiele nutzen kann ist doch wurscht, man kann sich an der kurzen Bootzeit ergötzen und 100x am Tag den PC an- und ausmachen ^^.

    Sorry für den Sarkasmus, aber merkt ihr irgendwann mal, wie albern das komplette Thema eigentlich ist ? Demnächst werden auch Monitore danach bewertet, wie schnell das Bild da ist nach dem EInschalten. Daß der Monitor ne Reaktionszeit von 100 ms hat ist Banane, er geht doch schnell an xD.

  4. Re: Bootzeit um 50% verkürzen, minimaler Aufwand

    Autor: -SPAM- 26.05.10 - 09:56

    Mein XP mit Audigy 2 Soundkarte und Avira bootet in geschätzten 30s.
    Andere Rechner mit vergleichbarer Hardware und MS Security Essentials/onboard Sound booten auch nicht wesentlich langsamer.

    Allerdings würde ich die Treiber von Creative auch nicht in den Himmel loben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. ITEOS, Karlsruhe
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33