Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soluto: Die Boot-Zeit von…
  6. Th…

Hat das schon jemand ausprobiert!?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: Replay 25.05.10 - 15:29

    Defekt ist da nichts, das Notebook läuft einwandfrei, es ist bloß relativ alt (1,0 GHz Centrino) und entsprechend langsam. Und die Bootzeit ist halt arg lang.

    Da ich auf dem Ding Programme ausprobiere, bevor ich sie ggf. auf dem Produktivsystem einsetze, ist durch das Installieren/Deinstallieren der Programme halt eine ideale Umgebung für einen „Boot-Booster“ entstanden. Von Zeit zu Zeit räume ich die Testschlampe manuell wieder sauber, was wieder an der Zeit wäre.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  2. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: mac in bush 25.05.10 - 15:34

    Warum das Programm dann nichts tut, kann ich mir nicht erklären. Eventuell fehlt irgendeine Komponente oder so. Who knows...

  3. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: Replay 25.05.10 - 15:58

    Ich habe die Testschlampe mal kurz manuell ausgemistet und die Bootzeit ist von 2:47 auf 1:09 Minuten gesunken. Mit etwas Mühe (ist mir aber jetzt zu doof) würde ich das Ding auch auf unter einer Minute Bootzeit bekommen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: mac in bush 25.05.10 - 16:02

    Mit meiner Anleitung sicher auch weit unter einer Minute ;). Aber das ist bei deinem System ja egal. Hochgefahren, dann wird gearbeitet, ist man fertig wird er aus gemacht... Ist doch toll, wenn man den PC hochfahren kann, dann erstmal ordentlich ka**en kann und danach mit leichtigkeit an die Arbeit gehen kann xD.

  5. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: logical 25.05.10 - 16:11

    also zu Punkt 3 muss ich sagen das mir da rein garnichts auffällt bei Win7. Ich arbeite auch mit speicherintensiven Anwendungen und da rödelt danach nix. Klar am anfang ist das so aber wenn mal alle Daten gefetcht sind ist da ruhe. Bei Vista verhält sich das anders...aber wer will schon noch vista (aka WindowsME-II)

  6. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: Replay 25.05.10 - 16:34

    Nun, mein Produktiv-System, bestehend aus Win 7, i7 860 und passendem Drumherum, bootet in knappen 20 Sekunden. Das System wird hauptsächlich für den Videoschnitt verwendet. Ich denke, 18 oder 19 Sekunden Bootzeit sind auszuhalten ^^

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  7. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: mac in bush 25.05.10 - 16:37

    Ich hab Vista, weil ich im Moment nichts anderes besitze. Aber wie dem auch sei, Superfetch aus und ok. Unter Win 7 kann man es auch an lassen, wenn man sich an das Rödeln nach dem Booten gewöhnen kann...

    Schaltet Win 7 Superfetch wenigstens ab, wenn man per Akku bootet?

  8. Superfetch ist bööööse! :D

    Autor: pool 25.05.10 - 21:54

    Ich glaube die Leute bei MS haben einen tieferen Einblick in und einen größeren Überblick über Windows als du ihn je haben wirst. ;)

  9. @golem.de

    Autor: Der Kaiser! 26.05.10 - 02:45

    > Golem sollte mal über MyDefrag berichten!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  10. Re: Hat das schon jemand ausprobiert!?

    Autor: Möep 26.05.10 - 08:56

    Danke, funktioniert prima

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Neoskop GmbH, Hannover
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    ISS
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  2. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  3. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.


  1. 12:43

  2. 13:13

  3. 12:34

  4. 11:35

  5. 10:51

  6. 10:27

  7. 18:00

  8. 18:00