Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soluto: Die Boot-Zeit von…
  6. Th…

Hibernate / Suspend to Ram ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hibernate / Suspend to Ram ? / Bootcamp?

    Autor: Pansen 25.05.10 - 17:14

    Hibernate ist auf meinem Mac Mini mit Bootcamp nicht möglich, ich muss also immer ganz normal booten.

    Wie ist das eigentlich bei den aktuellen MacBooks/ Macbook Pro's? Gleiches Problem?

  2. Re: Hibernate / Suspend to Ram ?

    Autor: robinx 25.05.10 - 17:19

    naja kommt immer drauf an was man so macht. also grafikprogramme können schon hohen speicherbedarf haben oder auch firefox mit flash da kann sich schon einiges an ram aufbrauchen. Sehr übel ist auch folgendes szenarion. Größere Datenmenge mit 7-zip packen (große dictionary size und es hat einen netten ram verbrauch) und während des packens ruhezustand machen. Das ist richtig übel anscheinend kann da nicht wirklich etwas für den hibernationfile komprimiert werden. Dann sieht man mal richtig schöne zeiten sowohl beim aufwachen als auch beim einschlafen.

  3. Re: Hibernate / Suspend to Ram ?

    Autor: titrat 25.05.10 - 18:57

    mac in bush schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der RAM wird sequentiell auf Platte geschrieben und auch gelesen. Da macht
    > sich kein Unterschied zwischen 2,5 Zoll und 3,5 Zoll bemerkbar, zumal der
    > Unterschied eh geringer ist als viele denken.

    Was denken denn Deiner Meinung nach viele?

    Ich habe hier einen PC mit 1,8"-HD, der ist elendig lahm im Vergleich mit einem PC mit schneller 3,5"-HD, das sind größere Faktoren.

    Die Zahlen sprechen ja auch Bände: Moderne 3,5" über 100 MB/s, ältere 1,8" nur knapp an die 10 - immerhin Faktor 10!

  4. Re: Hibernate / Suspend to Ram ?

    Autor: war10ck 25.05.10 - 18:59

    vielleicht kann man künstlich ein Szenario konstruieren, bei dem es deutlich länger dauert, aber ich hab den Ruhezustand immer als sehr schnell empfunden - jedenfalls auch viel zu schnell, als dass in den paar Sekunden Daten in der vollen Größe meines Arbeitsspeicher auf der Platte gelesen oder geschrieben werden könnten. Das halbe Watt im Standby sollte man sich aber auch leisten können :-)

  5. Re: Hibernate / Suspend to Ram ?

    Autor: robinx 26.05.10 - 08:33

    war10ck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht kann man künstlich ein Szenario konstruieren, bei dem es
    Also beim Ruhezustand noch programme offen haben die Viel speicher benötigen hatte ich eigentlich schon häufiger. Ebenfalls hatte ich schon häufiger situationen dass ich mittels 7-zip daten gepackt hatte (backup von einer virtuellen maschine) und dann halt plötzlich von freunden ein anruf kam ob ich zeit hätte. Dann ist der ruhezustand schon optimal auch wenn es dann 1-2 minuten dauert (sowohl einschlafen als auch aufwachen) aber man hat natürlich zeit gespart. Immerhin lief dass packen schon einige zeit.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  2. Hays AG, Fürth
  3. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  4. Südzucker AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Sicherheit: Microsoft untersucht Rust als Alternative zu C und C++
    Sicherheit
    Microsoft untersucht Rust als Alternative zu C und C++

    Die Mehrheit der Sicherheitslücken, die Microsoft behebt, sind auf die Speicherprobleme von C und C++ zurückzuführen. Das Sicherheitsteam von Microsoft untersucht deshalb nun den Einsatz der Sprache Rust.

  2. Geheimdienst: Ehemaliger NSA-Mitarbeiter zu neun Jahren Haft verurteilt
    Geheimdienst
    Ehemaliger NSA-Mitarbeiter zu neun Jahren Haft verurteilt

    50 Terabyte NSA-Daten wurden bei dem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Harold T. Martin III 2016 entdeckt. Nun wurde er zu neun Jahren Gefängnis verurteilt. Ob ein Zusammenhang mit den Leaks von The Shadow Brokers besteht, konnte nicht endgültig geklärt werden.

  3. Stromversorgung: Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau
    Stromversorgung
    Der Einfluss der Niederlande auf den deutschen Netzausbau

    Der niederländische Mutterkonzern plant große Umstrukturierungen beim deutschen Netzbetreiber Tennet. Das könnte gravierende Folgen für die Energiewende haben.


  1. 14:27

  2. 14:18

  3. 14:00

  4. 13:29

  5. 13:08

  6. 12:35

  7. 12:22

  8. 12:00