Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soluto: Die Boot-Zeit von…

Ruhezustand oder Standby?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ruhezustand oder Standby?

    Autor: ruhezustand 26.05.10 - 11:29

    Also haben die Leute schonmal was vom Ruhezustand gehört?

    Da speichert der PC den RAM-Inhalt auf der Platte und schaltet sich vollständig ab (ja man kann dann auch den stecker ziehen).
    In den Ruhezustand fahren und wieder aufwachen geht viel schneller als das Booten.
    XP ist sogar noch schneller als Windows 7 und viel schneller als Vistats Ruhezustand.

    Aber hey, wer es super schnell haben will, der nutzt den Standby. Mein Gott dann verbraucht der PC im Standby eben 2-3 Watt. Selbst wenn er aus ist verbraucht das Netztteil noch 1-2 Watt.

    Und außerdem isses mir eigentlich egal, wie schnell der Rechner wieder das ist oder wie schnell z.B. der Browser starte.
    Ich mach den PC 1 mal an und schalte ihn abens aus.
    Der Firefox wird gleich nach Systemstart geladen und bleibt offen.

    Und falls es Firmen wichtig sein sollte, dann sollten Sie zuerst mal ordentliche Rechner zur verfügung stellen (mindestenes dual-core und 2GB RAM).
    Und ne Firma kann sich ansonsten auch Standby leisten.

  2. Re: Ruhezustand oder Standby?

    Autor: standby 26.05.10 - 12:35

    Siehe -> "Hibernate / Suspend to Ram"

    Ansonsten gebe ich dir recht.

  3. Re: Ruhezustand oder Standby?

    Autor: Ritter von NI 26.05.10 - 12:52

    Erstens bootet (zumindest mein Laptop, bei den anderen hab ich es noch nicht probiert) inzwischen schneller als aus dem Ruhezustand aufzuwachen.

    Zweitens verbraucht schon ein ausgeschalteter PC 5-10W, die neuesten vielleicht etwas weniger. Also ohne Standby sondern komplett runtergefahren, aber nicht am Netzteil ausgeschaltet. Mein alter Pentium 4 verbrät so sogar fast 15W laut Messgerät

  4. Re: Ruhezustand oder Standby?

    Autor: blub 26.05.10 - 13:21

    Ja und mein 20 jahre alter käfer frist auch um die 13l hat haber nur 50ps ....

    bei neuen rechner werden bei supend to ram wirklich nur noch die riegel vom netzteil versorgt... und wer nen neues netzt teil hat brauch 1-2 watt in den 30-40 sec die ein normaler rechner zum hochfahren braucht kommst du grob überschlagen auf ca 1-2 tage wo der rechner schlafen könnte... dh wenn du dein rechner 2 tage nicht brauchst kannst ihn ausschalten und wenn du ihn öffter brauchst legst ihn schlafen und mit der gewonnen zeit pro woche gehst am wochenende noch 20-30min spatzieren dann tust auch noch was für dein körper ^^

    btw mit den neuen technicken die jetzt kommen wird es sogar möglich sein nur noch die teile vom ram mit strom zu versorgen die auch wirklich benutzt werden... anfangs werden nur ganze riegel abgeschalten später können auch einzelen chips auf den riegeln abgeschaltete werden im letzten schritt werden sogar einzelen zellen inerhalb eines chips abgeschalten... mit dem richtigen netzteil braucht dein rechner beim schlafen weniger energie als dein unbenutzes händy.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  3. transmed Transport GmbH, Regensburg
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25