Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soluto: Die Boot-Zeit von…
  6. Th…

Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Joe Vollhonk 26.05.10 - 12:45

    Du disqualifizierst dich mit jedem Beitrag aufs neue. Ich frage mich wer hier der Troll ist. Alle Beiträge bei Heise schon rot ?

  2. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Schnuffel 26.05.10 - 18:30

    > Laß uns wieder reden wenn Du mal gearbeitet hast.

    Der war gut. :)

    Die Firma in der ich arbeite macht wegen 30s/Tag kein Fass auf. Wenn es um signifikante Einsparungen oder Verbesserungen geht, ist das Thema natürlich immer aktuell, aber 30s/Tag bringen an dieser Stelle keinem etwas. Das sehe nicht nur ich so, auch die Chefetage ist dieser Meinung und erlaubt mir während der Arbeitszeit meine Jacke zum Schrank zu bringen und sogar Kaffee zu trinken. Auf's Klo darf ich auch, ohne dass mir diese Pause von der Arbeitszeit abgezogen wird und das dauert manchmal länger als 30s. Details dazu erspare ich uns allen lieber. Fast schon unglaublich, dass diese Firma noch nicht Pleite ist...
    Zum PC: Wenn ich meine PCs früh einschalte, braucht der langsamste Kasten etwa 3m für den Startvorgang. In diesen 3m (meist dauert es eher länger) erledige ich alles, was sowieso früh ansteht und was auch völlig ohne PC geht.

    Wir reden hier nicht um Wartepausen, die den Arbeitsablauf beeinflussen und sich auf einen Wert addieren, der tatsächlich zu ineffizient genutzter Arbeitszeit pro Tag führt. Hier geht es um die Startzeit des PCs, die fast immer genau einmal am Tag anfällt.

    Diese Zeit auf alle PC-Arbeitsplätze hochrechnen und dann die Kosten pro Jahr auswerten, ist aus meiner Sicht nicht sinnvoll. Oder gibt es in den Betrieben die du kennst und für die du Entscheidungen treffen musst keine Tätigkeiten, welche die Mitarbeiter früh als erstes ohne PC erledigen? Effektiv wäre es, diese Tätigkeiten auszuüben, während der PC startet. Was spricht dagegen? Wartest du auch früh vor dem Toaster oder machst du nebenbei etwas anderes? Nach deiner Logik, hast du dir aber wahrscheinlich einen 3,5kW Turbo-Toaster gekauft, damit das nicht so lange dauert. (Sorry *g*)

    Ich habe bisher allerdings nur in zwei Firmen gearbeitet und kann das daher wahrscheinlich nicht so umfassend beurteilen (wie du). ;)

  3. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Schnuffel 26.05.10 - 21:11

    Gerade Snapshots benutze ich gern und viel. Werde demnach weiterhin bei VirtualBox bleiben.

    Danke für den Tipp, dass der Player jetzt auch zum Anlegen von VMs benutzt werden kann.

  4. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: tribal-sunrise 26.05.10 - 23:22

    > ... dann Programme wie Acronis TrueImage benutzen,
    > damit kann man diese Dinge nämlich in einer virtuellen Umgebung
    > installieren, testen und wenn man die Umgebung beendet ist das System so
    > wie gehabt.

    also mit Trueimage wäre mir das zu kompliziert (lieber vmware und Co) aber der Ansatz stimmt schon - ich mein ich find es auch beeidruckend dass mein Schleppi von der SSD in 10-20 Sekunden bootet aber wer braucht das _wirklich_? Mein Schleppi "bootet" sogar in 1 Sekunde wenn ich statt neu zu booten in Standby nehme und neu gebootet wird so einmal alle zwei Wochen oder wenn halt Probleme/Updates anstehen - ansonsten braucht das keiner ...

  5. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Interessant 29.05.10 - 16:05

    Gehen dir die Argumente aus oder wieso fängst du, als seriöser Geschäftsmann an, andere Leute sinnlos zu beleidigen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. afb Application Services AG, München
  4. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30