Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soluto: Die Boot-Zeit von…
  6. Th…

Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Joe Vollhonk 26.05.10 - 12:45

    Du disqualifizierst dich mit jedem Beitrag aufs neue. Ich frage mich wer hier der Troll ist. Alle Beiträge bei Heise schon rot ?

  2. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Schnuffel 26.05.10 - 18:30

    > Laß uns wieder reden wenn Du mal gearbeitet hast.

    Der war gut. :)

    Die Firma in der ich arbeite macht wegen 30s/Tag kein Fass auf. Wenn es um signifikante Einsparungen oder Verbesserungen geht, ist das Thema natürlich immer aktuell, aber 30s/Tag bringen an dieser Stelle keinem etwas. Das sehe nicht nur ich so, auch die Chefetage ist dieser Meinung und erlaubt mir während der Arbeitszeit meine Jacke zum Schrank zu bringen und sogar Kaffee zu trinken. Auf's Klo darf ich auch, ohne dass mir diese Pause von der Arbeitszeit abgezogen wird und das dauert manchmal länger als 30s. Details dazu erspare ich uns allen lieber. Fast schon unglaublich, dass diese Firma noch nicht Pleite ist...
    Zum PC: Wenn ich meine PCs früh einschalte, braucht der langsamste Kasten etwa 3m für den Startvorgang. In diesen 3m (meist dauert es eher länger) erledige ich alles, was sowieso früh ansteht und was auch völlig ohne PC geht.

    Wir reden hier nicht um Wartepausen, die den Arbeitsablauf beeinflussen und sich auf einen Wert addieren, der tatsächlich zu ineffizient genutzter Arbeitszeit pro Tag führt. Hier geht es um die Startzeit des PCs, die fast immer genau einmal am Tag anfällt.

    Diese Zeit auf alle PC-Arbeitsplätze hochrechnen und dann die Kosten pro Jahr auswerten, ist aus meiner Sicht nicht sinnvoll. Oder gibt es in den Betrieben die du kennst und für die du Entscheidungen treffen musst keine Tätigkeiten, welche die Mitarbeiter früh als erstes ohne PC erledigen? Effektiv wäre es, diese Tätigkeiten auszuüben, während der PC startet. Was spricht dagegen? Wartest du auch früh vor dem Toaster oder machst du nebenbei etwas anderes? Nach deiner Logik, hast du dir aber wahrscheinlich einen 3,5kW Turbo-Toaster gekauft, damit das nicht so lange dauert. (Sorry *g*)

    Ich habe bisher allerdings nur in zwei Firmen gearbeitet und kann das daher wahrscheinlich nicht so umfassend beurteilen (wie du). ;)

  3. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Schnuffel 26.05.10 - 21:11

    Gerade Snapshots benutze ich gern und viel. Werde demnach weiterhin bei VirtualBox bleiben.

    Danke für den Tipp, dass der Player jetzt auch zum Anlegen von VMs benutzt werden kann.

  4. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: tribal-sunrise 26.05.10 - 23:22

    > ... dann Programme wie Acronis TrueImage benutzen,
    > damit kann man diese Dinge nämlich in einer virtuellen Umgebung
    > installieren, testen und wenn man die Umgebung beendet ist das System so
    > wie gehabt.

    also mit Trueimage wäre mir das zu kompliziert (lieber vmware und Co) aber der Ansatz stimmt schon - ich mein ich find es auch beeidruckend dass mein Schleppi von der SSD in 10-20 Sekunden bootet aber wer braucht das _wirklich_? Mein Schleppi "bootet" sogar in 1 Sekunde wenn ich statt neu zu booten in Standby nehme und neu gebootet wird so einmal alle zwei Wochen oder wenn halt Probleme/Updates anstehen - ansonsten braucht das keiner ...

  5. Re: Wen interessierts ? Völlig falscher Ansatz

    Autor: Interessant 29.05.10 - 16:05

    Gehen dir die Argumente aus oder wieso fängst du, als seriöser Geschäftsmann an, andere Leute sinnlos zu beleidigen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. Fresenius Medical Care Thalheim GmbH, Stollberg, Sachsen bei Ansbach
  4. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  2. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  3. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.


  1. 08:32

  2. 07:53

  3. 07:36

  4. 07:15

  5. 20:10

  6. 18:33

  7. 17:23

  8. 16:37