Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sparmaßnahmen: Windows 8 spielt…

Und Linux wird immer dafür kritisiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Linux wird immer dafür kritisiert...

    Autor: Vanger 04.05.12 - 09:26

    dass von Haus aus keine DVDs abgespielt werden können. Ist natürlich vollkommener Quark, verschiedenste Distributionen konnten das schon immer (z. B. Linux Mint) oder die Funktionalität wird prominent bei der Installation angeboten (z. B. Ubuntu). Dennoch, die Meldung kommt und schwupps sind die ganzen Trolle ruhig - denn wenn das M$ macht ist das ja nichts schlimmes. Damit hat Linux nun also auch in Multimedia-Themen die Nase vorn...

  2. Re: Und Linux wird immer dafür kritisiert...

    Autor: 7hyrael 04.05.12 - 09:40

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit hat Linux nun also auch in Multimedia-Themen die Nase vorn...

    ich will dir jetzt nicht zustimmen noch widersprechen, aber findest du es nicht gewagt, anhand eines einzelnen (IMHO irrelevanten) Faktors solch eine Aussage zu treffen?

  3. Re: Und Linux wird immer dafür kritisiert...

    Autor: Tiles 04.05.12 - 09:47

    >Damit hat Linux nun also auch in Multimedia-Themen die Nase vorn...

    ROFL! You made my day :D

  4. Re: Und Linux wird immer dafür kritisiert...

    Autor: Ampel 04.05.12 - 09:49

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass von Haus aus keine DVDs abgespielt werden können. Ist natürlich
    > vollkommener Quark, verschiedenste Distributionen konnten das schon immer
    > (z. B. Linux Mint) oder die Funktionalität wird prominent bei der
    > Installation angeboten (z. B. Ubuntu). Dennoch, die Meldung kommt und
    > schwupps sind die ganzen Trolle ruhig - denn wenn das M$ macht ist das ja
    > nichts schlimmes. Damit hat Linux nun also auch in Multimedia-Themen die
    > Nase vorn...

    Das ist leider das problem das viele einfach irgendwelche Gerüchte in die Welt setzten und viele Glauben es dann auch. DVD Wiedergabe war auch für mich als Linux Nutzer (selbst zu Anfangszeiten) kein Problem. Das sich die Anbieter der Distributionen oft nicht die Finger schmutzig machen wollten und bei einigen Distributionen man ein paar Dateien Nachinstallieren musste war nicht die Hürde/ das Problem. In frühen Versionen konnte der Totem ( Mediaplayer) nur nicht Kopiergeschütze DVD`s apspielen ,wobei bei der Nachinstallation der entsprechenden Codes auch Kopiergeschützte möglich waren. Ich hab mich erst seit Kurzen sogar mit Blue Ray unter Linux befasst. Mein Linux auf dem Laptop wurde noch mit einem einfachen DVD Laufwerk Installiert .Also mir fehlten alle Libs zur Blue Ray Wiedergabe.Ich musste wegen dem DVD Laufwerk( ,Hardwaretod) mir ein neues LW beschaffen, es war aber kein einfacher DVD brenner zur Zeit im Shop zu haben. Daher Laufwerk das BL ( blue Ray) sogar brennen kann ,ausgetauscht. Einfach 3 deb Dateien Nachinstalliert ( Libs, Codec und Player) . Laptop Neugestartet. Blue Ray eingelegt und schon konnte ich selbst auf meiner alten Compaq 615 Krücke Flüssig Blue Ray ansehen. Musste keinen Pfennig für irgendwelche Lizensierungen zahlen GAR NIX ! . Es mag vielleicht sein das MS mehr die Anwender schröpfen will und Sie so zwingt mehr Geld auszugeben für Software. Aber auch hier wird irgendwann es dem Dau ,leid Geld für Sw auszugeben. Es ist letztendlich nur eine Frage der Zeit. Und je mehr sich MS die Probleme selber schafft ,desto mehr und mehr Anhänger gewinnt Linux

  5. Re: Und Linux wird immer dafür kritisiert...

    Autor: Vanger 04.05.12 - 10:32

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will dir jetzt nicht zustimmen noch widersprechen, aber findest du es
    > nicht gewagt, anhand eines einzelnen (IMHO irrelevanten) Faktors solch
    > eine Aussage zu treffen?
    Es geht um vom OS mitgelieferte (bzw. allgemein eher "bei der OS-Installation angebotene") Multimedia-Funktionalität, nicht um das, was sich mit Tools externer Hersteller nachinstallieren lässt. Da nehmen sich beide Systeme für Otto-Normal-User absolut gar nichts, für High-End-Multimedia wird es für Windows mehr Spezialsoftware geben. Aber darum geht es ja nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. Schneider Intercom GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44