Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spartan: Neues zu Microsofts…

Bin mal auf das Sync gespannt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin mal auf das Sync gespannt

    Autor: lisgoem8 12.01.15 - 02:31

    Ob die es auch lokal schon verschlüsseln oder nur mit einfach Passwort für live absichern.

    Ich vermute gar man muss sich dann mit dem Live Konto im Windows anmelden, damit das geht. Das würde so richtig zu Microsoft passen.

    Aber mal abwarten. Ich seh in dem Versuch so oder so wirklich keine Chance.

    Der Browser muss absolut unabhängig von dem jeweiligen Windows sein. Eher hat Microsoft keine Chance mehr im Browsermarkt Boden zu finden.

    Aber wenn die das anfangen, kommte sicher sofort die EU und sagt. Aha. Das BS geht also auch ohne einen IE/Browser ;-) runter damit ;-)

  2. Re: Bin mal auf das Sync gespannt

    Autor: arohlfs 12.01.15 - 14:50

    lisgoem8 schrieb:

    > Der Browser muss absolut unabhängig von dem jeweiligen Windows sein. Eher
    > hat Microsoft keine Chance mehr im Browsermarkt Boden zu finden.

    Warum sollte er das? Jedes moderne Betriebssystem hat einen eingebauten Webbrowser bzw. eine Komponente, um HTML darzustellen. Ohne das geht es ja eigentlich nicht mehr.

    > Aber wenn die das anfangen, kommte sicher sofort die EU und sagt. Aha. Das
    > BS geht also auch ohne einen IE/Browser ;-) runter damit ;-)

    Die EU interessiert sich zu Recht inzwischen eher für Google.

    Auf Android wird Chrome mitgeliefert. Wo ist der Bildschirm für die Browserauswahl? Und bei Apple erst!

    Eine Monopolstellung hat MS jedenfalls nicht mehr.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 23,99€
  2. 4,60€
  3. 3,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00