1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistent: Deutscher…

Etwas Seltsames in diesem Zusammenhang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etwas Seltsames in diesem Zusammenhang

    Autor: Strassenflirt 04.08.17 - 14:31

    Ich habe mir vor ein paar Wochen ein Galaxy S8 zugelegt. Da ich auf meinem vorherigen S6 sehr intensiv den Sprachassistenten benutzt hatte, richtete ich ihn auf dem S8 sofort ein. Dabei fiel mir auf, dass es die Einstellung "Auf OK Google bei ausgeschaltetem Display reagieren, wenn das Gerät geladen wird" in Nougat nicht mehr gibt. Und siehe da, es funktioniert auch nicht mehr. In mehreren Foren wunderten sich die Benutzer darüber, weil es doch auf ihren alten Geräten noch geklappt hatte - auch auf meinem S6.

    Nachdem ich mein S6 mit dem aktuellen Stock-Nougat-ROM geflasht und neu aufgesetzt hatte, stellte ich zu meiner Verwunderung fest, dass es nun auch hier nicht mehr funktioniert. Eine Anfrage bei Samsung ergab die lapidare Antwort, diese Funktion gebe es nicht.

    Ich besitze einen Echo Dot und finde ihn sehr praktisch. Als ich über das kommende Google Home nachdachte, wurde mir klar, dass ein Android Smartphone, welches durchgehend am Kabel hängt und vielleicht sogar noch mit einer Box mit Mikro verbunden ist, technisch ja eigentlich die Funktion eines Google Home übernehmen könnte. Und just zu dem Zeitpunkt, als Google Home auf den Markt kommt, wird diese Funktionalität aus Android entfernt.

    Ist das nicht seltsam?

    Viele Grüße
    Thomas

  2. Re: Etwas Seltsames in diesem Zusammenhang

    Autor: Nick van Hill 04.08.17 - 15:07

    Ja, das ist wirklich seltsam.
    Auf meinem OnePlus One mit LineageOS 14 funktioniert es weiterhin.
    Das gleiche musste ich auch bei Amazon feststellen. Da gibt es doch bei den Fire HDs seit einem Update die Alexa App. Ich war der Meinung, dass sich Alexa auf dem Tablet nutzen lässt. Aber NEIN, mit dieser nutzlosen App lässt sich ausschließlich ein Echo konfigurieren, trotz verwirrender Einstellungen die mit "Mein Fire HD" betitelt sind.
    Da frage ich mich schon, ob die ihre Kunden für dumm verkaufen, denn es ist offensichtlich, dass es so einen smarten Lautsprecher eigentlich gar nicht braucht: Die Spracherkennung spielt sich doch in der Cloud ab und ein Tablet hat auch Mikro, Lautsprecher und WLAN.
    Daher und aufgrund der Hoffnung seitens Amazons, Einkäufe blind (wie in den dämlichen Spots) über Echo zu tätigen, (wer macht so was?!) kommt mir so ein Gerät aus Prinzip nicht ins Haus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, im Allgäu
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  3. AKKA, Braunschweig
  4. W3L AG, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

  2. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
    IHS Holding
    Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

    Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.

  3. Mozilla: Firefox-Nutzer in den USA bekommen alle DoH
    Mozilla
    Firefox-Nutzer in den USA bekommen alle DoH

    Nach vielen Experimenten und monatelangen Verzögerungen wird Mozilla das Protokoll DNS over HTTPS (DoH) für alle US-Nutzer von Firefox ausrollen. Der Anbieter will seinen Nutzern die Technik später aber auch weltweit zur Verfügung stellen.


  1. 16:18

  2. 15:59

  3. 14:36

  4. 14:14

  5. 13:47

  6. 13:25

  7. 13:12

  8. 12:55