Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistent: Google Home…

Selbstgeißelung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selbstgeißelung

    Autor: flow77 18.03.17 - 15:10

    Ich finde es verrückt was sich die Menschen heutzutage alles reinschmeißen was die Industrie einem vor die Füße wirft.

    Kurioserweise sind wir aber erst am Anfang. Ich bin gespannt wie lange es dauert dass man nicht mehr die Wahl hat auf solche Dinge zu verzichten, da sie in allen Lebensbereichen implementiert wurden.
    Gegenstimmen zu dem wie sich alles entwickelt gibt es höchstens von der geächteten Aluhut-Fraktion.

  2. Re: Selbstgeißelung

    Autor: x2k 18.03.17 - 16:08

    Das kommt alles daher, das sichbunsere Technologie und deren möglichkeiten schneller entwickeln als die Gesellschaft lernt damit um zu gehen.
    Das wird nochmal übel enden
    Irgendwann kommt der punkt, an dem wir geld bezahlen müssen um werbung weg zu klicken...

  3. Re: Selbstgeißelung

    Autor: Komischer_Phreak 18.03.17 - 18:22

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwann kommt der punkt, an dem wir geld bezahlen müssen um werbung weg
    > zu klicken...

    Exakt das ist schon verfilmt worden - sogar ziemlich krass. Guck mal nach "Black Mirror". Der entsprechende Film heißt "Das Leben als Spiel". Da läuft es exakt so, wie Du geschrieben hast. Sogar noch schlimmer.

  4. Re: Selbstgeißelung

    Autor: Whitey 18.03.17 - 20:25

    Nur das eben ein Unterschied zwischen Technologie-Kritik und Aluhut-Verschwörungstheorie besteht, auch wenn du diese - ggf. ungewollt - in deinem Kommentar verwischst. Wichtig ist diese Unterscheidung aber trotzdem allemal.

  5. Re: Selbstgeißelung

    Autor: x2k 18.03.17 - 21:09

    Komischer_Phreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwann kommt der punkt, an dem wir geld bezahlen müssen um werbung
    > weg
    > > zu klicken...
    >
    > Exakt das ist schon verfilmt worden - sogar ziemlich krass. Guck mal nach
    > "Black Mirror". Der entsprechende Film heißt "Das Leben als Spiel". Da
    > läuft es exakt so, wie Du geschrieben hast. Sogar noch schlimmer.


    Genau daran hab ich auch gedacht, als ich das schrieb =)


    Diese Aluhut geschichte wird ja mitlerweilen immer so abfällig abgetahn wenn jemand (z.b. Im zusamenhang mit ein 10) bedenken äußert.
    Ich glaube aber das dieser trend zum einen übertrieben wird und zum anderen aurch ignoranz der beteilgten bestärkt wird.

    Tatsache ist aber das sich der mensch mit der zeit fügt.

    Denken wir mal an den start von win xp. Damals wurde aud einmal das os online oder per telefon aktiviert, damals gab es einen aufschrei und heute ist es normal das man bei microsoft 2 h in der suport warteschleife hängt, wenn man win 10 neu installieren muss....

    Diese aluhut träger sind zum teil einfach nur leute, die glauben sie sehen einen trend. Ob es diesen gibt oder nicht diskutiere ich aber jetzt nicht.

  6. Re: Selbstgeißelung

    Autor: divStar 19.03.17 - 00:33

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischer_Phreak schrieb:
    > ----
    > Tatsache ist aber das sich der mensch mit der zeit fügt.
    >
    > Denken wir mal an den start von win xp. Damals wurde aud einmal das os
    > online oder per telefon aktiviert, damals gab es einen aufschrei und heute
    > ist es normal das man bei microsoft 2 h in der suport warteschleife hängt,
    > wenn man win 10 neu installieren muss....
    >
    > Diese aluhut träger sind zum teil einfach nur leute, die glauben sie sehen
    > einen trend. Ob es diesen gibt oder nicht diskutiere ich aber jetzt nicht.

    1. hing ich noch nie 2h in der Warteschleife nur um mein Windows zu installieren. 2. Gibt es eine Möglichkeit Aluhut-Träger, die echt sinnfreies Geschwafel von sich geben und sicherheitsbewusste Menschen, die bei einem Trend, der sie persönlich etwas angeht, aufschreien. Und 3. fügen sich bei weitem nicht alle Menschen irgendeinem Trend oder einer Repressalie, sonst gäbe es das Dritte Reich, Babylon usw. immer noch.

    In Wirklichkeit wird zu jeder Werbung auch ein Blocker existieren - oder Mittel und Wege den Konsum aus werbeversäuchten Quellen zu vermeiden und trotzdem an den Inhalt zu kommen.

    Außerdem monetarisiert Google unsere privaten Daten - das sollte denen eigentlich reichen. So ein Lautsprecher kommt mir allerdings niemals ins Haus und bisher habe ich überall durchaus eine Wahl. Und wenn ich ganz toll bin, kann ich ja selbst etwas programmieren oder jemanden dafür bezahlen.

    Ergo: man hat die Wahl und wird sie wohl auf absehbare Zeit noch haben und wenn man sie irgendwann nicht mehr hat, wird einigen jedes Mittel Recht sein eine solche Wahl herzustellen - mir wird es dann egal sein, ob das legal oder illegal ist. Meine Zeit geht vor und Werbung stiehlt Zeit.

  7. Re: Selbstgeißelung

    Autor: plutoniumsulfat 19.03.17 - 01:13

    Zu viele Menschen folgen einem Trend - sonst hätte es das dritte Reich nie gegeben.

  8. Re: Selbstgeißelung

    Autor: flow77 19.03.17 - 12:12

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt alles daher, das sichbunsere Technologie und deren möglichkeiten
    > schneller entwickeln als die Gesellschaft lernt damit um zu gehen.
    > Das wird nochmal übel enden
    > Irgendwann kommt der punkt, an dem wir geld bezahlen müssen um werbung weg
    > zu klicken...

    Das diese grandiosen Technologien die von den Konzernen kommen wirklich zur Evolutionsgeschichte der Menscheit gehören müssen, halte ich auf jeden Fall für mindestens fragwürdig.

  9. Re: Selbstgeißelung

    Autor: flow77 19.03.17 - 12:32

    Whitey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das eben ein Unterschied zwischen Technologie-Kritik und
    > Aluhut-Verschwörungstheorie besteht, auch wenn du diese - ggf. ungewollt -
    > in deinem Kommentar verwischst. Wichtig ist diese Unterscheidung aber
    > trotzdem allemal.

    Ganz guter Punkt: Es genügt hier und in anderen Foren die Kommentare zu lesen wenn jemand Bedenken über etwas äußert. Auch im Bekanntenkreis von mir wird eher müde gelächelt wenn ich Bedenken über die aktuellen Technologie-Themen anspreche. Es wird sogar regelrecht die Industrie in Schutz genommen.

    Das Vermischen der zwei Aluhut-Fraktionen war bewusst gewählt von mir - man fällt praktisch ungewollt viel zu leicht auf die Seite der Verschwörungstheoretiker und vorzugsweise auch zu den ewig gestrigen. Allein schon aus dem Grund dass negative Aspekte niemand hören möchte. Technologie ist der Treiber für die Zukunft. Wer hier den Fahrtwind rausnehmen möchte um mal Dinge zu hinterfragen und um Bedenken zu äußern wird nicht ernst genommen oder gar lächerlich gemacht.
    Und das möchten die wenigsten, deswegen tanzen alle in der Reihe, begleitet vom vom Medien-Orchester.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin
  2. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz
  3. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH, Sankt Johann
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
      DSGVO
      Zeitenwechsel im Datenschutz

      Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

    2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
      Valve
      Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

      GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

    3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
      Wochenrückblick
      Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

      Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


    1. 10:00

    2. 09:26

    3. 09:02

    4. 19:12

    5. 18:32

    6. 17:59

    7. 17:15

    8. 16:50