1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistent: Samsung soll…

Google is always listening - "Beweis"

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google is always listening - "Beweis"

    Autor: Desertdelphin 21.12.18 - 22:54

    Weiß nicht ob man das faken kann, aber sieht schlüssig aus. Hab kein Mikro am PC daher kann ich es nicht testen.

    https://www.youtube.com/watch?v=zBnDWSvaQ1I&t=464s

  2. Re: Google is always listening - "Beweis"

    Autor: Trollversteher 22.12.18 - 10:43

    >Weiß nicht ob man das faken kann, aber sieht schlüssig aus. Hab kein Mikro am PC daher kann ich es nicht testen.
    >https://www.youtube.com/watch?v=zBnDWSvaQ1I&t=464s

    Das hängt in diesem Fall aber alleine von der Implementierung des Herstellers ab. Bei LG kann man die Spracheingabe mittlerweile auch mit Google Assistant verknüpfen, allerdings wird das Mikro in der LG Fernbedienung generell erst auf Knopfdruck aktiviert und nicht per Kommando wie bei Alexa, Siri & Co.

    Zu dem obigen Beispiel: Ich kenne mich da ja nicht so gut aus, aber wie macht Google das technisch ohne auf illegale Hacks zurückzugreifen? Muss eine Website nicht erst die Erlaubnis des Benutzers über den Browser anfordern, bevor sie Zugriff auf das Mikro bekommt? Oder hat Google sich hier bei Chrome seine eigene "Hintertür" offen gehalten? Das wäre auf jeden Fall ein starker Grund, Chrome sofort zu deinstallieren...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.18 10:46 durch Trollversteher.

  3. Re: Google is always listening - "Beweis"

    Autor: Neri 22.12.18 - 12:18

    Das ist Google AdSense, das soll dir personalisierte Werbung anzeigen. Das hat nichts mit illegalen Hacks zu tun.

    Fraglich ist natürlich, wie sich Google diese Daten beschafft.

  4. Re: Google is always listening - "Beweis"

    Autor: Trollversteher 22.12.18 - 12:28

    >Das ist Google AdSense, das soll dir personalisierte Werbung anzeigen. Das hat nichts mit illegalen Hacks zu tun.

    Was AdSense ist, ist mir vollkommen bewusst, bin ja nicht völlig blöd, die Frage nach dem "Hack" bezog sich genau auf das, was Du Dich hier auch fragst:

    >Fraglich ist natürlich, wie sich Google diese Daten beschafft.

    Denn ohne meine ausdrückliche Einwilligung sollte eigentlich keine Website einfach auf das Mikrofon zugreifen können, und in dem Beispiel in dem Video wurde ja der Google Assistant nicht mal aktiv benutzt, es wurde ja sogar der Browser komplett geschlossen, als die Schlüsselwörter ausgesprochen wurden...

  5. Re: Google is always listening - "Beweis"

    Autor: Legacyleader 22.12.18 - 16:08

    In dem Video Test Nr. 2 hat er doch auch gesagt das es ein Live Stream über YouTube war und das vermutlich die Auto Generierten Untertitel dafür verantwortlich waren das auf einmal diese Werbung kam.

    Versteht mich nicht falsch... Aber wenn ich freiwillig Google Services benutze muss ich auch damit klar kommen das Google meine Daten und ggf. Sprachaufnahmen nutzt um mir Sachen andrehen will.

  6. Re: Google is always listening - "Beweis"

    Autor: Trollversteher 22.12.18 - 16:09

    >In dem Video Test Nr. 2 hat er doch auch gesagt das es ein Live Stream über YouTube war und das vermutlich die Auto Generierten Untertitel dafür verantwortlich waren das auf einmal diese Werbung kam.

    OK, das klingt einleuchtend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  2. wenglor sensoric GmbH, Tettnang
  3. Akar GmbH, Langenbach
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
    Kotlin, Docker, Kubernetes
    Weitere Online-Workshops für ITler

    Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

    1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
    2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
    3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

    Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
    Notebooks unter 400 Euro im Test
    Duell der drei Discounter-Laptops

    Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
    2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
    3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support