Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…

Alex - Die männliche Version

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alex - Die männliche Version

    Autor: sinner89 23.01.18 - 13:10

    Ich hätte gerne die männliche Version von Alexa und dabei geht es mir nicht nur um die Stimme.

    Jedes mal wenn ich frage: "Alexa, wie ist die Temperatur draußen." Fängt Alexa mir vom Wetter für die ganze Woche zu erzählen. Was ich will: "5°C". Mehr nicht.

    Einfach das ganze Bla Bla rausschneiden und direkt auf den Punkt kommen.

    Der Beste AI Assistant ist immer noch JARVIS von Iron Man und dieser hat eine männliche Stimme. Am liebsten hätte ich eine Geschlechtsneutrale Stimme, dann kann keine Feministin sagen, dass es ein schlechtes Vorbild ist.

    Es ist ein AI Assistant, ohne Geschlecht und hat die Funktion das zutun, was ich sage. Nicht mehr und nicht weniger.

  2. Re: Alex - Die männliche Version

    Autor: gfa-g 23.01.18 - 18:27

    > Der Beste AI Assistant ist immer noch JARVIS von Iron Man und dieser hat
    > eine männliche Stimme. Am liebsten hätte ich eine Geschlechtsneutrale
    > Stimme, dann kann keine Feministin sagen, dass es ein schlechtes Vorbild
    > ist.
    Genau, weiß nicht warum alle behaupten weibliche Stimmen wären besser.

    > Es ist ein AI Assistant, ohne Geschlecht und hat die Funktion das zutun,
    > was ich sage. Nicht mehr und nicht weniger.
    KI-Assistent*
    Und sonst: jup.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 18:28 durch gfa-g.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Remscheid
  3. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Köln
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 20,49€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, das Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20