Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…

Bei Zeit Online schreibt der Autor von "Alexa ist nicht mehr deine Schlampe"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Zeit Online schreibt der Autor von "Alexa ist nicht mehr deine Schlampe"

    Autor: Jad 22.01.18 - 19:29

    http://www.zeit.de/digital/internet/2018-01/sprachassistenten-alexa-sexismus-feminismus-sprachsteuerung-ki

    Es ist schon irgendwie zum Fremdschämen, wenn man so offensichtlich merkt, wie jemand verzweifelt versucht, auf einem vermeintlichen Trend mitzureiten. Das Zielpublikum hier wird total verfehlt. Gegenüber Code kann man nicht einmal sexistisch sein, wenn man wollte - und selbst wenn, es gäbe kein Opfer. Ansonsten wäre ich bereits mehrfacher Mörder von Joysticks und das seit den 80ern und hätte jeden meiner Computer hunderte Male aufs Schwerste beleidigt. Das ganze Thema ist lächerlich und Golem sollte das eigentlich erkennen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.18 19:34 durch Jad.

  2. Re: Bei Zeit Online schreibt der Autor von "Alexa ist nicht mehr deine Schlampe"

    Autor: divStar 22.01.18 - 19:49

    Clickbait sorgt für Geld.

    Ansonsten sehe ich das so wie du: es ist schon echt unfassbar. Nicht einmal Frauen sind Feministinnen - jedenfalls bei weitem nicht alle. Und in manchen Kontexten usw. mögen sogar sie so genannt zu werden (wenn man selbst entsprechend reich ist und aussieht - siehe Shades of Grey). Alexa hingegen ist ein Stück Blech welches primitiv ist und somit kaum Kontext beherrscht. Wahre Intelligenz wird der Algorithmus wohl nie beherrschen weil wir selbst nicht einmal wissen wie diese funktioniert (Gott sei Dank).

    Irgendwann wird es Androide geben - und alle Sexismusprobleme der Welt werden gelöst sein. Die Frauen werden in Ruhe gelassen weil kein rational denkender Mann mehr was riskieren will / muss und die Männer werden von allem verschont was sie an Frauen nicht mögen. Natürlich gilt das auch umgekehrt. Und Kinder werden dann in Laboren gezüchtet, sofern nötig. Ich finde das gar nicht schlecht. Ich habe auf die andauernde Gratwanderung zwischen Macho ("du bist doch ein Mann") und Sexismus ("hey - was erlaubst du dir?!") keinen Bock. Es nervt. Ich jedenfalls würde so eine Möglichkeit - wie sie ja auch diverse Filme ausmalen - sofort nehmen.

  3. Re: Bei Zeit Online schreibt der Autor von "Alexa ist nicht mehr deine Schlampe"

    Autor: chefin 23.01.18 - 08:23

    Jad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.zeit.de
    >
    > Es ist schon irgendwie zum Fremdschämen, wenn man so offensichtlich merkt,
    > wie jemand verzweifelt versucht, auf einem vermeintlichen Trend
    > mitzureiten. Das Zielpublikum hier wird total verfehlt. Gegenüber Code kann
    > man nicht einmal sexistisch sein, wenn man wollte - und selbst wenn, es
    > gäbe kein Opfer. Ansonsten wäre ich bereits mehrfacher Mörder von Joysticks
    > und das seit den 80ern und hätte jeden meiner Computer hunderte Male aufs
    > Schwerste beleidigt. Das ganze Thema ist lächerlich und Golem sollte das
    > eigentlich erkennen.

    Golem gibt nur wieder, was passiert. Bewerten müssen wir es. Das verstehst du glaube ich etwas falsch. ich will auch nicht, das Golem mir sagt wie ich das sehen soll. Sondern mir einfach die Fakten sagt. Und genau das macht Golem ja. Das bewerten überlassen sie mir, so ist das auch ok.

  4. Re: Bei Zeit Online schreibt der Autor von "Alexa ist nicht mehr deine Schlampe"

    Autor: Sybok 23.01.18 - 09:30

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jad schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > www.zeit.de
    > >
    > > Es ist schon irgendwie zum Fremdschämen, wenn man so offensichtlich
    > merkt,
    > > wie jemand verzweifelt versucht, auf einem vermeintlichen Trend
    > > mitzureiten. Das Zielpublikum hier wird total verfehlt. Gegenüber Code
    > kann
    > > man nicht einmal sexistisch sein, wenn man wollte - und selbst wenn, es
    > > gäbe kein Opfer. Ansonsten wäre ich bereits mehrfacher Mörder von
    > Joysticks
    > > und das seit den 80ern und hätte jeden meiner Computer hunderte Male
    > aufs
    > > Schwerste beleidigt. Das ganze Thema ist lächerlich und Golem sollte das
    > > eigentlich erkennen.
    >
    > Golem gibt nur wieder, was passiert. Bewerten müssen wir es. Das verstehst
    > du glaube ich etwas falsch. ich will auch nicht, das Golem mir sagt wie ich
    > das sehen soll. Sondern mir einfach die Fakten sagt. Und genau das macht
    > Golem ja. Das bewerten überlassen sie mir, so ist das auch ok.

    "Was manche Nutzer aufregt, ist überfällig: Denn Sexismus gibt es auch in der Cloud."

    ^In wiefern ist das bitte keine Bewertung?

  5. Re: Bei Zeit Online schreibt der Autor von "Alexa ist nicht mehr deine Schlampe"

    Autor: gfa-g 23.01.18 - 19:09

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clickbait sorgt für Geld.
    >mögen sogar sie so genannt zu werden (wenn man
    > selbst entsprechend reich ist und aussieht - siehe Shades of Grey)
    Das hat mit reich und Aussehen nichts zu tun. Auch wieder so ein Cliche das in der Wirklichkeit so überhaupt nicht stimmt, außer bei den verlorenen Seelen die auf Geld aus sind, was *nicht* die Norm ist.
    Auch normale Frauen mögen es dominiert zu werden, wenn man sich sympatisch ist.



    > Irgendwann wird es Androide geben - und alle Sexismusprobleme der Welt
    > werden gelöst sein.
    Wie man an dieser Debatte sieht, ganz offensichtlich nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. spiritdev Softwareentwicklung GmbH, Erlangen
  2. Heidemark GmbH, Ahlhorn
  3. Fest GmbH, Goslar
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 799,90€
  2. (u. a. Guild Wars 2 - Path of Fire 15,99€, PUBG Survivor Pass 3 6,99€, Die Sims 4 10,99€)
  3. (aktuell u. a. NZXT H500 Overwatch Special Edition Gehhäuse 129,90€, NZXT RGB Kit 79,90€)
  4. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Luftfahrt: Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb
    Luftfahrt
    Forscher entwickeln Fluggerät mit Auftriebsantrieb

    Mal ist Phoenix ein Luftschiff, mal ein Flugzeug: Schottische Forscher haben ein unbemanntes Flugzeug entwickelt, das Vortrieb aus dem Übergang vom Zustand leichter als Luft in den Zustand schwerer als Luft generiert.

  2. VSE Net: Telekom schließt Partnerschaft für Vectoring
    VSE Net
    Telekom schließt Partnerschaft für Vectoring

    Um Doppelausbau zu vermeiden, vermarkten die Telekom und der lokale Netzbetreiber VSE Net gegenseitig ihre Vectoringzugänge. Möglich wird das auch durch eine Verpflichtung zur Netzöffnung beimProjekt NGA-Netzausbau Saar.

  3. Verbraucherschutz: Rabatte für bestimmte Zahlungsarten sind unzulässig
    Verbraucherschutz
    Rabatte für bestimmte Zahlungsarten sind unzulässig

    Verbraucherschützer haben vor dem Landgericht Berlin erfolgreich gegen den Reisevermittler Opodo geklagt. Dieser hat Kunden für wenige Zahlungsarten einen Rabatt gewährt. Das Gericht sah darin jedoch eine Gebühr für andere Zahlungsarten.


  1. 15:41

  2. 15:25

  3. 15:18

  4. 14:20

  5. 14:01

  6. 13:51

  7. 13:22

  8. 12:30