Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…
  6. Thema

Meine Frau darf Widerworte haben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Meine Frau darf Widerworte haben

    Autor: gfa-g 23.01.18 - 18:47

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Widerworte bringt se, wenn du sie beleidigst. Ansonsten macht sie, was
    > du ihr sagst. Nichts anderes haben die integriert.
    Das wäre ja ok. Aber es gibt sich auch als Feministin aus, was soll das.

  2. Re: Meine Frau darf Widerworte haben

    Autor: Hotohori 23.01.18 - 21:02

    Guter Post, das trifft mein Empfinden auch ziemlich gut. Ist mir erst so richtig nach deinem Beispiel klar geworden. Auch mich nervt es wenn der PC nicht das macht was er soll. Aus dem Grund hasse ich schon Win10 für dessen Bevormundungen.

    Der PC soll das machen was ich will oder zumindest im Rahmen seiner und meiner Möglichkeiten, ihm zu sagen er soll mir ein Bild in Photoshop erstellen, ginge dann doch über die Fähigkeiten hinaus, obwohl es in der Theorie ginge, aber in der Praxis an meiner Programmierfähigkeit scheitert. ;)

    Und in dem Zusammenhang soll eben auch der virtuelle Assistent agieren. Diesem einen Charakter zu geben, schadet eher seinem Zweck. Dann soll er besser auf gewisse Frage gar nicht reagieren oder ein nicht wertbaren Standard Spruch von sich geben wie "diese Frage kann ich nicht beantworten". Sicher ist es lustig wenn ein solcher Assistent entsprechend antwortet, aber ist es auch sinnvoll oder zweckdienlich? Ein solcher Assistent soll einem lediglich im Alltag helfen und kein Ersatz für irgendwelche soziale Interaktionen sein und schon gar kein Menschersatz.

    Von daher kann man schon in Frage stellen wieso solche Assistenten überhaupt auf solche Frage eingehen. Ich glaube dahinter steckt nur, dass die Nutzer den Assistenten mehr mögen und daher auch einsetzen. Also im Grunde reine PR der Unternehmen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Hays AG, Fürth
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19