Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sprachassistenten: Alexa ist…

Siri ist btw. nicht weiblich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Siri ist btw. nicht weiblich...

    Autor: picaschaf 22.01.18 - 21:32

    ... sondern geschlechtsneutral und man kann ihr auch eine männliche Stimme geben.
    Dieser ganze Bullshit breitet sich gefährlich weit aus, es wird immer schlimmer.

  2. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    Autor: stiGGG 22.01.18 - 23:27

    Welcher Bullshit und gefährlich...? o_O

  3. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    Autor: Aki-San 23.01.18 - 06:41

    Das man elektronische Assistenten nicht einfach als solche anerkennt sondern ihnen Charakter und Geschlecht zuordnen muss.

  4. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    Autor: picaschaf 23.01.18 - 07:24

    Das auch. Und, dass Gleichberechtigung immer mehr misinterpretiert wird als Bevorzugung.

  5. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    Autor: Quantumsuicide 23.01.18 - 08:00

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das auch. Und, dass Gleichberechtigung immer mehr misinterpretiert wird als
    > Bevorzugung.

    es geht hier nicht um Gleichberechtigung sondern Feminismus

    und in D/Ö ist das Ziel vom Feminismus eine Bevorzugung, keine Gleichberechtigung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 08:00 durch Quantumsuicide.

  6. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    Autor: picaschaf 23.01.18 - 13:04

    Genau, und das ist die Krux dabei. Sobald irgendwo Gleichberechtigung steht wird eigentlich Feminismus oder Bevorzugung von Minderheiten gemeint und gelebt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Fortnite: Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier
    Fortnite
    Bislang knapp 1.200 Sperren im Millionenturnier

    Antreten in mehreren Regionen und Accountsharing: Epic Games hat nach der ersten Runde im Fortnite World Cup 2019 knapp 1.163 Nutzerkonten gesperrt. Nur ein Mal ist den Veranstaltern der Einsatz von Cheatsoftware aufgefallen.

  2. RHEL-Klon: Fermilab stellt Scientific Linux ein
    RHEL-Klon
    Fermilab stellt Scientific Linux ein

    Das Fermilab will seine Arbeiten an dem RHEL-Klon Scientific Linux langfristig beenden. Neue Versionen wird es damit nicht mehr geben. Zuvor ist auch schon das Cern ausgestiegen. Stattdessen wird auf CentOS gesetzt.

  3. Airpods 2 und Galaxy Buds im Test: Apple und Samsung sind beim Kundenausschluss gleich gut
    Airpods 2 und Galaxy Buds im Test
    Apple und Samsung sind beim Kundenausschluss gleich gut

    In gewisser Weise sind die Bluetooth-Hörstöpsel von Apple und Samsung die ungewöhnlichsten auf dem Markt. Denn wer nicht das vom Hersteller bevorzugte Betriebssystem nutzt, hat sowohl bei den Airpods 2 als auch bei den Galaxy Buds erhebliche Einbußen.


  1. 12:37

  2. 12:25

  3. 12:10

  4. 11:57

  5. 11:51

  6. 11:50

  7. 11:46

  8. 11:35