1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spring Creators Update: Die…

JUHUUUUUUU!!!!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: AllDayPiano 15.03.18 - 11:15

    Seit Anfang Januar versucht dieses dumme W10 (out of the box) tagein tagaus das dumme Update zu installieren. Ich hab irgendwo bei über 30 Versuchen aufgehört zu zählen. Dieses Update ist sogar so ausgesprochen dumm, dass er nichtmal aufgibt, wenn er nach dem 20ten mal merkt, dass "Uuups, something went wrong. Please use this absolute useless random number to get absolutely no futher information on this issue"...

    Vllt. schafft es MS ja dann mit dem nächsten Update. Der Traffic geht aktuell in die hunderte GB nur dafür, damit das scheiß Update jeden Tag aufs neue merkt, dass irgendwas nicht funktioniert und währenddessen den PC unbenutzbar macht.

    Es gab hier auch mal ein großzügiges Teamviewer Angebot. Nachdem auf dem Rechner absolut nichts außer Firefox drauf ist, hätte ich den Foristen das auch gerne selbst ansehen lassen. Leider meldete er sich nicht mehr :-(

  2. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: Akhelos 15.03.18 - 11:23

    Man kann es mit dem DVD/USb Win 10 Tool von Microsoft auch manuell auf einen Stick ziehen und selbst installieren.

  3. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: AllDayPiano 15.03.18 - 11:37

    Bringt ja nix, weil das Setup grundsätzlich irgendwo bei 90% neu startet, und dann sagt, dass das Update fehlgeschlagen wäre.

  4. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: IT-Nerd-86 15.03.18 - 11:40

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit Anfang Januar versucht dieses dumme W10 (out of the box) tagein tagaus
    > das dumme Update zu installieren. Ich hab irgendwo bei über 30 Versuchen
    > aufgehört zu zählen. Dieses Update ist sogar so ausgesprochen dumm, dass er
    > nichtmal aufgibt, wenn er nach dem 20ten mal merkt, dass "Uuups, something
    > went wrong. Please use this absolute useless random number to get
    > absolutely no futher information on this issue"...
    >
    > Vllt. schafft es MS ja dann mit dem nächsten Update. Der Traffic geht
    > aktuell in die hunderte GB nur dafür, damit das scheiß Update jeden Tag
    > aufs neue merkt, dass irgendwas nicht funktioniert und währenddessen den PC
    > unbenutzbar macht.
    >
    > Es gab hier auch mal ein großzügiges Teamviewer Angebot. Nachdem auf dem
    > Rechner absolut nichts außer Firefox drauf ist, hätte ich den Foristen das
    > auch gerne selbst ansehen lassen. Leider meldete er sich nicht mehr :-(

    Ich bin absoluter PC Nerd und habe da auch schon ein paar Erfahrungen mit Windows 10 gesammelt. Wenn du möchtest würde ich mir das gerne via TeamViewer mal ansehen. Natürlich kannst du nicht wissen, ob ich vertrauenswürdig bin. Aber das kann man praktisch nie und selbst bei Familienangehörigen kann man nicht in den Kopf schauen und zu 100% immer wissen, ob alles ehrlich und ohne Hintergedanken ist. Jedenfalls würde ich dir gerne helfen, weil mein Helfersyndrom mich einfach dazu zwingt, dir das anzubieten, weil du ja scheinbar Hilfe brauchst :) Wenn du das möchtest, schreibe mir einfach die TeamViewer Zugangsdaten via Private Message. Bin 31 und habe seit ich 12 war mit Computern zu tun. Ich öffne falls es dazu kommt auch ein WordPad Dokument, damit wir miteinander darüber per schreiben kommunizieren können :)

    Das Angebot steht bis 13 Uhr (will ja nicht ewig refreshen und warten) :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.18 11:53 durch IT-Nerd-86.

  5. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: Esquilax 15.03.18 - 11:44

    Hi

    Beende mal den Windows-Update-Dienst (evtl. auch "Intelligeter Hintergrundübertragung...") und lösche den kompletten Inhalt von C:\Windows\SoftwareDistribution.
    Danach den Dienst wieder starten oder sicherheitshalber gleich den kompletten Rechner neu starten. Danach könnt das Update wieder laufen.

    Grüße,
    Alex

  6. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: lost_bit 15.03.18 - 11:51

    Oder mal manuell diese update registry oder wie das heißt zurücksetzen. Kenne die Probleme. Ist sehr, sehr nervig.

  7. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: Plany 15.03.18 - 11:57

    Den Dienst zu deaktivieren hat keinen effekt. Windows Installiert dann eine Sogenannte

    "C:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe" dazu wird im hintergrund einfach der WindowsUpdate Dienst wieder aktiviert. Egal ob er auf Manuel oder Disabled gesetzt wurde.

    die Windows10UpgraderApp.exe kann man nicht sperren oder den Neustart verhindern.

    Meine Lösung um die Update Wut von Windows zu Stoppen.

    1. Ich habe ein Leeren Ordner angelegt unter "C:\Windows10Upgrade"
    2. "Windows10Upgrade" habe ich dann ALLE SYSTEM Lese und schreib rechte entzogen.
    3. unter System32\Tasks\Microsoft\Windows\UpdateOrchestrator dort alle tasks umbenannt und diese durch leere Ordner mit den gleichen namen der Tasks ersetzt.
    4. Den Windows Update Service ein Letztes Mal Deaktivieren.

    die ersten 3 Tage traten 5-8 Fehlermeldungen auf dass das System nicht in C:\Windows10Upgrade schreiben kann. (was für mich eine gute Nachricht war.)

    seit dem ist ruhe.

    mein system hat nun eine Uptime von über 20 Tagen ... und macht seinen Job, ohne Neustarts!

  8. omg...

    Autor: IT-Nerd-86 15.03.18 - 12:05

    Plany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Dienst zu deaktivieren hat keinen effekt. Windows Installiert dann eine
    > Sogenannte
    >
    > "C:\Windows10Upgrade\Windows10UpgraderApp.exe" dazu wird im hintergrund
    > einfach der WindowsUpdate Dienst wieder aktiviert. Egal ob er auf Manuel
    > oder Disabled gesetzt wurde.
    >
    > die Windows10UpgraderApp.exe kann man nicht sperren oder den Neustart
    > verhindern.
    >
    > Meine Lösung um die Update Wut von Windows zu Stoppen.
    >
    > 1. Ich habe ein Leeren Ordner angelegt unter "C:\Windows10Upgrade"
    > 2. "Windows10Upgrade" habe ich dann ALLE SYSTEM Lese und schreib rechte
    > entzogen.
    > 3. unter System32\Tasks\Microsoft\Windows\UpdateOrchestrator dort alle
    > tasks umbenannt und diese durch leere Ordner mit den gleichen namen der
    > Tasks ersetzt.
    > 4. Den Windows Update Service ein Letztes Mal Deaktivieren.
    >
    > die ersten 3 Tage traten 5-8 Fehlermeldungen auf dass das System nicht in
    > C:\Windows10Upgrade schreiben kann. (was für mich eine gute Nachricht
    > war.)
    >
    > seit dem ist ruhe.
    >
    > mein system hat nun eine Uptime von über 20 Tagen ... und macht seinen Job,
    > ohne Neustarts!

    Gratulation! Du hast dein Windows10 kaputt gekriegt und bist nun ein offenes Tor für Schädlinge... Also ein potentieller weiterer Zombie für DDoS Netzwerke oder für anderweitige Schädlinge... Updates zu deaktivieren ist einfach nur dumm.

  9. Re: omg...

    Autor: SaidderERSTE 15.03.18 - 12:31

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gratulation! Du hast dein Windows10 kaputt gekriegt und bist nun ein
    > offenes Tor für Schädlinge... Also ein potentieller weiterer Zombie für
    > DDoS Netzwerke oder für anderweitige Schädlinge... Updates zu deaktivieren
    > ist einfach nur dumm.


    Ich wünschte, dass man bei Windows einfach nur den Zeitpunkt für das Herunterladen selbst bestimmen könnte, wie es bei Windows 7 kein Probem ist....

  10. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: AllDayPiano 15.03.18 - 12:32

    Hab alle KB Artikel schon durchgearbeitet. Und auch sonstige tipps, die sich im Netz finden. Irgendwelche Dienste beendet, irgendwelche Reg-Einträge manipuliert u.s.w... hat alles nichts gebracht.

  11. Re: omg...

    Autor: Plany 15.03.18 - 12:33

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gratulation! Du hast dein Windows10 kaputt gekriegt und bist nun ein
    > offenes Tor für Schädlinge... Also ein potentieller weiterer Zombie für
    > DDoS Netzwerke oder für anderweitige Schädlinge... Updates zu deaktivieren
    > ist einfach nur dumm.


    Vielen dank, bin auch ein wenig stolz drauf. :)

    Zudem das mein System mit 1703 / 1709 nicht korrekt funktioniert da microsoft die PCIe controller versaut hat.

    Aber du musst mir erklären wie das Funktionieren soll das ein Angriff mein system Infiziert?
    1. Es ist nicht direkt mit dem Internet verbunden sondern ein Router steckt davor.
    2. Es ist ein Arbeitssystem, das steht ohne Monitor im Keller, Da surft niemand auf www.evilshit.org
    3. Firewall Regeln sind auf alle Verbindungen (Eingehende und Ausgehende) Blocken außer explizite erlaubte Quellen.

    Abgesehen von Windows, läuft auf den System nur meine Selbstgeschriebene Software.

    Ich persönlich finde Leute die aus Mutmaßungen Tatsachen machen, "dumm" ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.18 12:34 durch Plany.

  12. Re: omg...

    Autor: AllDayPiano 15.03.18 - 12:35

    Und hätte er es nicht getan, wäre sein System unbenutzbar.

    Die Alternative ist komplette Neuinstallation.

  13. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: AllDayPiano 15.03.18 - 12:36

    Können wir gern nochmal drüber reden. Allerdings geht's halt erst abends.

    Ich tippe, dass irgendein Vorgängerupdate was zerschossen hat. Aber auf eien komplette Neuinstallation hab ich keine Lust.

  14. Re: omg...

    Autor: IT-Nerd-86 15.03.18 - 12:39

    SaidderERSTE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT-Nerd-86 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gratulation! Du hast dein Windows10 kaputt gekriegt und bist nun ein
    > > offenes Tor für Schädlinge... Also ein potentieller weiterer Zombie für
    > > DDoS Netzwerke oder für anderweitige Schädlinge... Updates zu
    > deaktivieren
    > > ist einfach nur dumm.
    >
    > Ich wünschte, dass man bei Windows einfach nur den Zeitpunkt für das
    > Herunterladen selbst bestimmen könnte, wie es bei Windows 7 kein Probem
    > ist....


    Das geht zwar nicht, aber man kann eine Nutzungszeit einstellen. In dieser geschieht dann nichts störendes wie ein Neustart usw. Und man kann einstellen wieviel der Bandbreite der eigenen Internetleitung für das Windows Update maximal genutzt werden darf. Also somit auch via QoS sozusagen das Internet weiter nutzbar halten für sich selbst, auch während der Windows Updates :)

    Aber das deaktivieren der Windows Updates ist absolut dumm. Damit lässt man bekannt gewordene Fehler, Lücken und Probleme einfach ungepatcht und das kann böse enden. Auch für einen selbst, wenn man von einem Schädling als Schutzschild genutzt wird... Stell dir mal vor jemand installiert auf deinem ungeschützten System über eine Lücke einen Schädling, der deine Internet IP als Tunnel zum offenen Internet nutzt, während der Schädling dann einem Kriminellen Daten zuschleust, die höchst illegal und kriminell sind. Das würde dann bedeuten, daß dein Rechner über einen Remote Request eines Angreifers illegale Dinge tut, wie zum Beispiel hoch illegale Daten saugen und diese dann an den Angreifer weiterschickt. Du bist und bleibst jedoch das letzte Glied in der Kette und deine IP steht dann somit bei den Ermittlungsbehörden. Gleiches, wenn über deine IP plötzlich ein Angriff auf ein Staatssystem gestartet wird. Oder ein DDoS Angriff... Dann kommen die blauen (ehemals grünen) zu deinem Haus und stürmen! :)

    Wer Online ohne Patches surft, der ist nicht ganz frisch im Kopf... Das ist genauso, wie wenn man sich gegen hochgefährliche Erreger nicht Schutzimpfen lässt, weil man sich Verschwörungstheorien darüber zusammenspinnt und damit dann zur Gefahr für sich selbst und auch andere wird, weil das den Schutz aufweicht...

  15. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: IT-Nerd-86 15.03.18 - 12:42

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Können wir gern nochmal drüber reden. Allerdings geht's halt erst abends.
    >
    > Ich tippe, dass irgendein Vorgängerupdate was zerschossen hat. Aber auf
    > eien komplette Neuinstallation hab ich keine Lust.

    Hmm... Naja, je nachdem was anliegt, kommst du vielleicht gar nicht darum herum. Wobei man zuvor auch erstmal eine Wiederherstellung deines Windows versuchen könnte. Aber bevor man hier mutmaßt, sollte man sich erstmal ansehen was genau nun vorliegt und was wie genau konfiguriert ist und vorallem auf welcher Hardware (Alter und Treibersupport betreffend). Abends habe ich eigentlich etwas mit Freunden vor, was ich regelmäßig mache, aber wenn es nicht zu lange dauert könnte ich mir das trotzdem mal ansehen. Die Sache ist halt nur dann, wie man sich da abspricht.

  16. Re: omg...

    Autor: IT-Nerd-86 15.03.18 - 12:48

    Plany schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielen dank, bin auch ein wenig stolz drauf. :)
    >
    > Zudem das mein System mit 1703 / 1709 nicht korrekt funktioniert da
    > microsoft die PCIe controller versaut hat.
    >
    > Aber du musst mir erklären wie das Funktionieren soll das ein Angriff mein
    > system Infiziert?
    > 1. Es ist nicht direkt mit dem Internet verbunden sondern ein Router steckt
    > davor.
    > 2. Es ist ein Arbeitssystem, das steht ohne Monitor im Keller, Da surft
    > niemand auf www.evilshit.org
    > 3. Firewall Regeln sind auf alle Verbindungen (Eingehende und Ausgehende)
    > Blocken außer explizite erlaubte Quellen.
    >
    > Abgesehen von Windows, läuft auf den System nur meine Selbstgeschriebene
    > Software.
    >
    > Ich persönlich finde Leute die aus Mutmaßungen Tatsachen machen, "dumm" ;)

    Dann ist es auch kein herkömmlicher Desktop. Und da du nichts zuvor von diesem Spezialfall geschrieben hast, war es mehr als naheliegend, daß du von einem normalen Desktop System sprichst. Das lässt mich wohl kaum als dumm dastehen. Man geht ganz natürlich vom naheliegenden aus, sofern die Gegenseite nichts genauer definiert. Und trotzdem ist es nicht wirklich schlau, Windows kaputt zu basteln. So lange dein ungepatchtes System eine Verbindung zum Internet aufbauen kann, gibt es ein potentielles Risiko.

  17. Re: omg...

    Autor: IT-Nerd-86 15.03.18 - 12:49

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und hätte er es nicht getan, wäre sein System unbenutzbar.
    >
    > Die Alternative ist komplette Neuinstallation.

    Dafür ist sein System jetzt gefährdet. Da es mit dem Internet verbunden ist. Bei Offline Systemen ist sowas ja egal, aber Online Systeme ohne Patches geht einfach mal gar nicht. Wenn man das System nicht kaputt frickelt, dann läuft es in aller Regel auch. Bisher konnte ich alle Patches und auch Upgrades einspielen auf meinen Systemen.

  18. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: PetraMinaler 15.03.18 - 13:06

    Hast du schon versucht, die EFI System Partition zu vergrößern?

    Ich hatte das Problem, dass auf einem älteren Laptop (der keine UEFI unterstützt), auf dem ich von Windows 7 auf Windows 10 aktualisiert hatte, das letzte Herbst-Update nicht installiert werden konnte. Das Update wurde herunter geladen, versucht zu installieren, ist gescheitert und das Ganze von vorne...

    Am Ende lag es daran, dass der Installer Daten in die EFI System Partition schreiben wollte, dort aber nicht genug Patzt war. Anstatt das aber zu kommunizieren hatte ich auch die "Uuups, something went wrong. Please use this absolute useless random number to get absolutely no futher information on this issue"-Fehlermeldung.

    Am Ende hat es geholfen, die Partitioniereung der Platte zu ändern. Die EFI System Partition hatte nur 30 oder 50MB. Ich habe das dann auf 200 oder 300MB erhöht und danach lief das Update durch.

  19. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: Tantalus 15.03.18 - 13:43

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bringt ja nix, weil das Setup grundsätzlich irgendwo bei 90% neu startet,
    > und dann sagt, dass das Update fehlgeschlagen wäre.

    Hast Du schon mal den Gerätemanager durchgeschaut, ob da sich etwas komisches eingetragen hat? Ich hatte ein ähnliches Problem mit dem Notebook eines unserer Geschäftsführer, da war es ein Treiber einer externen GraKa, der irgendwo her kam...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: JUHUUUUUUU!!!!!!

    Autor: AllDayPiano 15.03.18 - 13:50

    Das könnte ich heute abend fluchs probieren. Wäre ne gute Idee!

    Wenn WUA so weiter macht, hat es die SSD totgeschrieben!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Erzbistum Köln, Köln
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
    Prozessor
    Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

    Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
    2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
    3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM