Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spring Creators Update: Die…

Windows 10 - Dateiexplorer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 11:27

    Wenn ich 2 gleichnamige Dateien habe, die ich in ein Verzeichnis kopieren möchte,
    konnte ich früher sagen er soll beide behalten und einfügen.
    Das geht seit Windows 10 nicht mehr.

    Ich muss über die Windows Datei Suche öfter 100erte Daten die z.T. identische Namen haben in ein Sammelverzeichnis kopieren, mit Windows 10 ist das echt anstrengend geworden.

    Kennt da jemand einen Trick?

    Des weiteren, wenn ich so 100 mini Bilder ausschneide und woanders einfüge, braucht Windows 10 da bis zu 30 Sekunden um die zu verschieben, woran liegt das?

    Früher war alles besser :)

  2. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: breakthewall 14.03.18 - 12:02

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennt da jemand einen Trick?

    Du könntest ein GNU/Linux nutzen, und frei entscheiden was Du nutzen willst. Hier ist quasi jeder Dateimanager, weitaus fortschrittlicher als der Windows-Explorer.

    > Des weiteren, wenn ich so 100 mini Bilder ausschneide und woanders einfüge,
    > braucht Windows 10 da bis zu 30 Sekunden um die zu verschieben, woran liegt
    > das?

    Die Generierung von Vorschaubildern, ist oftmals sehr I/O intensiv. Insbesondere in Verbindung mit einer HDD, und einem rückständigen Dateisystem wie NTFS. Zusätzlich sind GUIs immer erheblich langsamer, als bspw. Konsolenbefehle, wo so eine Aufgabe lediglich Sekundenbruchteile in Anspruch nimmt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 12:04 durch breakthewall.

  3. Stimmt nicht

    Autor: IT-Nerd-86 14.03.18 - 12:14

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich 2 gleichnamige Dateien habe, die ich in ein Verzeichnis kopieren
    > möchte,
    > konnte ich früher sagen er soll beide behalten und einfügen.
    > Das geht seit Windows 10 nicht mehr.
    >
    > Ich muss über die Windows Datei Suche öfter 100erte Daten die z.T.
    > identische Namen haben in ein Sammelverzeichnis kopieren, mit Windows 10
    > ist das echt anstrengend geworden.
    >
    > Kennt da jemand einen Trick?

    Es ist jetzt anders als unter Windows 7. Aber es geht definitiv immernoch. Du musst das jetzt nur anders machen. Ich zeige dir wie. Wenn du zwei gleichnamige Dateien in einen Ordner kopierst bzw. eine in einem Ordner hast und eine andere mit gleichem Namen auch dort hinein kopieren willst, dann kommt ein Fenster auf mit drei Optionen.

    "Datei im Ziel ersetzen" <- Überschreibt die erste mit der neuen die du kopierst.
    "Diese Datei überspringen" <- Ignoriert jene die du kopieren willst und behält alte.
    "Info für beide Dateien vergleichen" <- Diese musst du wählen!

    Im aufgehenden Fenster wirst du nun gefragt welche Datei du behalten willst. Es steht immer pro Zeile jeweils eine Datei (erste ist links) und die zu kopierende (rechts). Daneben sind so kleine viereckige Boxen also Kästchen. Du kannst hier nun, wenn du willst daß die neue reinkopiert wird, aber die alte trotzdem bleibt, einfach ein Häkchen in BEIDE Boxen reinmachen also links und rechts jeweils! Dann wird die zu kopierende Datei mit gleichem Namen umbenannt und bekommt einen "(1)", "(2)" usw. Anhang. Dann hast du beide Dateien im im Ordner :)

    Davon abgesehen, wenn du nicht jede einzeln kontrollieren willst (für volle Kontrolle welche er übernehmen soll), kannst du auch einfach ganz oben beide Häkchen machen bei:

    "Dateien von" und bei "Dateien bereits enthalten in"

    Dadurch markiert er automatisch sofort ALLE Boxen mit einem Häkchen. Dann klickst du unten auf Weiter und er kopiert die zu kopierenden in den Ordner hinein und alle die gleichnamig werden bekommen dann eine mindestens davon ein Zahlen Anhang mit Klammer zur Unterscheidung. So wird nichts überschrieben.

    Genauso kannst du auch einfach zB. wenn ein Bild doppelt hast mit gleichem Namen aber eines davon kaputt ist, das ganze dann auswählen mit Häkchen. Damit er dann das kaputte mit dem ganzen überschreibt.

    Anfangs irritierte mich das auch ein bisschen, aber im Grunde ist es nur eine leichte Umgewöhnung. Praktisch hat man so sogar noch mehr präzise Kontrolle über den Kopiervorgang, pro Datei jeweils. Samt Vorschaubildchen, welche Fotos das sind usw.

  4. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: bULLsHIT! 14.03.18 - 12:24

    Ein xcopy/robocopy Script würde dir wohl 30 Minuten Arbeit in 20 Sekunden abnehmen (.. ohne Umstieg auf *NIX und eine obligatorische 2-Jahre dauernde Schulungen für die Basics).
    Wenn's weiterhin die GUI sein soll, IT-Nerd-86 hat das ganze großartig zusammengefasst.

    ---------------
    The accumulated filth of all their sex and murder will foam up about their waists and all the whores and politicians will look up and shout "Save us!" ... and I'll whisper "no."

  5. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: IT-Nerd-86 14.03.18 - 12:41

    bULLsHIT! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein xcopy/robocopy Script würde dir wohl 30 Minuten Arbeit in 20 Sekunden
    > abnehmen (.. ohne Umstieg auf *NIX und eine obligatorische 2-Jahre dauernde
    > Schulungen für die Basics).
    > Wenn's weiterhin die GUI sein soll, IT-Nerd-86 hat das ganze großartig
    > zusammengefasst.

    Dankeschön! :)

  6. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 12:47

    breakthewall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kennt da jemand einen Trick?
    >
    > Du könntest ein GNU/Linux nutzen, und frei entscheiden was Du nutzen
    > willst. Hier ist quasi jeder Dateimanager, weitaus fortschrittlicher als
    > der Windows-Explorer.
    >
    > > Des weiteren, wenn ich so 100 mini Bilder ausschneide und woanders
    > einfüge,
    > > braucht Windows 10 da bis zu 30 Sekunden um die zu verschieben, woran
    > liegt
    > > das?
    >
    > Die Generierung von Vorschaubildern, ist oftmals sehr I/O intensiv.
    > Insbesondere in Verbindung mit einer HDD, und einem rückständigen
    > Dateisystem wie NTFS. Zusätzlich sind GUIs immer erheblich langsamer, als
    > bspw. Konsolenbefehle, wo so eine Aufgabe lediglich Sekundenbruchteile in
    > Anspruch nimmt.

    Naaa, mit Windows 7, SSD, NTFS ging das ja auch ratzi fatzi...
    Hardware und Objekte sind gleich (Betrifft nicht nur Bilder), nur Win ist ein anderes.

  7. Re: Stimmt nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 12:54

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich zeige dir wie.

    YMMD :)

    > gleichnamige Dateien in einen Ordner kopierst bzw. eine in einem Ordner
    > hast und eine andere mit gleichem Namen auch dort hinein kopieren willst,
    > dann kommt ein Fenster auf mit drei Optionen.
    >
    > "Datei im Ziel ersetzen" <- Überschreibt die erste mit der neuen die du
    > kopierst.
    > "Diese Datei überspringen" <- Ignoriert jene die du kopieren willst und
    > behält alte.
    > "Info für beide Dateien vergleichen" <- Diese musst du wählen!

    "Info für beide Dateien vergleichen" ok, das macht vom Text her so wenig Sinn das ich da natürlich nie drauf geklickt habe :)

    Vielen Dank für das ausführliche tut :)

  8. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: most 14.03.18 - 13:11

    breakthewall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kennt da jemand einen Trick?
    >
    > Du könntest ein GNU/Linux nutzen, und frei entscheiden was Du nutzen
    > willst. Hier ist quasi jeder Dateimanager, weitaus fortschrittlicher als
    > der Windows-Explorer.

    Für Windows gibt es natürlich keine externen Dateimanager, das muss man wissen ;=)

  9. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 13:12

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Windows gibt es natürlich keine externen Dateimanager, das muss man
    > wissen ;=)

    Der NortonCommand giltetetete nicht :)

  10. Re: Stimmt nicht

    Autor: IT-Nerd-86 14.03.18 - 13:15

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IT-Nerd-86 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich zeige dir wie.
    >
    > YMMD :)
    >
    > > gleichnamige Dateien in einen Ordner kopierst bzw. eine in einem Ordner
    > > hast und eine andere mit gleichem Namen auch dort hinein kopieren
    > willst,
    > > dann kommt ein Fenster auf mit drei Optionen.
    > >
    > > "Datei im Ziel ersetzen" <- Überschreibt die erste mit der neuen die du
    > > kopierst.
    > > "Diese Datei überspringen" <- Ignoriert jene die du kopieren willst und
    > > behält alte.
    > > "Info für beide Dateien vergleichen" <- Diese musst du wählen!
    >
    > "Info für beide Dateien vergleichen" ok, das macht vom Text her so wenig
    > Sinn das ich da natürlich nie drauf geklickt habe :)
    >
    > Vielen Dank für das ausführliche tut :)

    Gerne! :D
    Habe mich extra dafür jetzt registriert, weil ich wusste daß es geht und das einfach mitteilen musste! Info für beide Dateien vergleichen macht auf den zweiten Blick jedoch schon Sinn. Weil man ja im weiteren Bereich dann beide Dateien prüft bzw. deren Infos. Abgleicht, welche man behalten möchte (oder ob man beide behalten möchte) usw. ^^ Also im Grunde vergleicht man ja die Dateien miteinander :) Ja, teilweise ist die Wortwahl in Windows wirklich nicht 100% eindeutig und absolut schlüssig gewählt... Da kommt man dann erst durch ausprobieren dahinter, was nun mit Info gemeint war zB. :) Aber ich helfe gerne! Viel Spaß mit deinem Windows 10 und deinen Bildern :)

  11. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: burzum 14.03.18 - 13:21

    breakthewall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kennt da jemand einen Trick?
    >
    > Du könntest ein GNU/Linux nutzen, und frei entscheiden was Du nutzen
    > willst. Hier ist quasi jeder Dateimanager, weitaus fortschrittlicher als
    > der Windows-Explorer.

    Wer hat dir verboten einen anderen File Manager unter Windows zu installieren oder warum erzählst du so einen Schwachsinn?

    Da du die Konsole so liebst kannst du sogar Total Commander via Konsole installieren wenn du den Chocolate Package Manager nutzt: choco install totalcommander

    Da hast du einen "besseren" File Manager. Der Explorer von Windows reicht mir persönlich allerdings.

    > Die Generierung von Vorschaubildern, ist oftmals sehr I/O intensiv.
    > Insbesondere in Verbindung mit einer HDD, und einem rückständigen
    > Dateisystem wie NTFS. Zusätzlich sind GUIs immer erheblich langsamer, als
    > bspw. Konsolenbefehle, wo so eine Aufgabe lediglich Sekundenbruchteile in
    > Anspruch nimmt.

    ROFL, komm her mit Benchmarks die den Bullshit belegen. Was konkret fehlt dir an Features bei NTFS? https://en.wikipedia.org/wiki/NTFS Und selbst wenn das 10ms längert dauert: Bei seltener genutzten Befehlen oder den zig Parametern nehme ich die 10ms gerne hin, das ist noch lange schneller als den Scheiß nachzuschlagen.

    Handbrake vs ffmpeg auf der Konsole ist ein super Beispiel. Klar wirst du Shell-Checker ALLE Parameter kennen... Die ganzen drecks Config Files unter Linux, die quasi bei jeder Distri - mangels globalem Standard - andere Folder und File Names haben und andere Inhalte, erst such ich mir einen Wolf bei Google zu meiner Distri und Version und darf dann via vi darinnen rumfrickeln wärend die GUI-N00buser die Checkbox schon 1000x selektiert hat.

    GUIs sind (bei gescheitem UX Design) intuitiv, die Konsole nicht. Ich benutze git auch auf der Konsole, bevor ich aber den Commit mache schaue ich mir den Diff noch mal in einem PHÖSEN PHÖSEN N00b-GUI an weil es einfach übersichtlicher und schneller ist.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  12. Re: Stimmt nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 13:21

    IT-Nerd-86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerne! :D
    > Habe mich extra dafür jetzt registriert, weil ich wusste daß es geht und
    > das einfach mitteilen musste! Info für beide Dateien vergleichen macht auf
    > den zweiten Blick jedoch schon Sinn. Weil man ja im weiteren Bereich dann
    > beide Dateien prüft bzw. deren Infos. Abgleicht, welche man behalten möchte
    > (oder ob man beide behalten möchte) usw. ^^ Also im Grunde vergleicht man
    > ja die Dateien miteinander :) Ja, teilweise ist die Wortwahl in Windows
    > wirklich nicht 100% eindeutig und absolut schlüssig gewählt... Da kommt man
    > dann erst durch ausprobieren dahinter, was nun mit Info gemeint war zB. :)
    > Aber ich helfe gerne! Viel Spaß mit deinem Windows 10 und deinen Bildern :)

    Ha, Neukundenakquise für Golem :)

    Wilkommen im Forum!

  13. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: most 14.03.18 - 13:23

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für Windows gibt es natürlich keine externen Dateimanager, das muss man
    > > wissen ;=)
    >
    > Der NortonCommand giltetetete nicht :)

    Giltet der TotalCommander auch nicht?

  14. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: EynLinuxMarc 14.03.18 - 13:42

    Verwendet Speedcommander sei 15 Pro jetzt 17 Pro wobei ich aber bei der nächsten version aufs Pro verzichten die 0 CDs/DVDs wo ich seit 3 Jahren brenne dafür brauche ich das nicht.

    ich brauche pro tag sicher 50-60 mal den commander. ^^ würde umkommen mit nur dem Explorer.

    Asus M5A99FX UEFI und GPT,FX 8350 8Core 4.2Ghz,16GB Speicher,Win 10 Enterprise 1803 17134.254 RTM, Firefox 63a1x64, Thunderbird 60 Relase x64, MSOffice 365 Personal(Office 2016) , Radeon HD7770,SSD 4x 256/480/500/500GB, extern 5TB HD ,Bluray, Es Kracht die Music mit Z506 u. SB Z, Viren Per Norton Security mit Backup v22.15.0.88

  15. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: das sushi 14.03.18 - 13:54

    > einem rückständigen Dateisystem wie NTFS

    Kannst du das belegen?

  16. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Evron 14.03.18 - 13:55

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ramboni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > most schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Für Windows gibt es natürlich keine externen Dateimanager, das muss
    > man
    > > > wissen ;=)
    > >
    > > Der NortonCommand giltetetete nicht :)
    >
    > Giltet der TotalCommander auch nicht?


    Und was ist mit dem BetterExplorer? Oder Dolphin?

  17. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Anonymer Nutzer 14.03.18 - 16:25

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist mit dem BetterExplorer? Oder Dolphin?

    BetterExplorer: startet nicht, startet auch mit fix nicht.
    Läßt sich nicht deinstallieren.

    Kurz: Schrott

  18. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Hotohori 14.03.18 - 16:29

    Darum nutze ich seit 10 Jahren Directory Opus. Da geht das und viel mehr und auf Wunsch kann er den Explorer ersetzen.

  19. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: Niaxa 14.03.18 - 17:30

    Niemals!!!

  20. Re: Windows 10 - Dateiexplorer

    Autor: narfomat 14.03.18 - 18:16

    >Verwendet Speedcommander

    speedcommander BESTE für copy-orgien, für mich besser als total commander oder Q-DIR.
    mmn. ein top filemanager für windows, zumindest unter win7/8.1 (k.p. wie er unter windows10 läuft), kann aber verstehen das den kaum einer kauft bei 39euro die einzelplatzlizenz, das ist im jahr 2018 für nen filemanager schon arg.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
      Neue API-Lücke
      Google+ macht noch schneller zu

      Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

    2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
      Überschallauto
      Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

      Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

    3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
      Capcom
      Der Hexer jagt in Monster Hunter World

      Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


    1. 21:00

    2. 18:28

    3. 18:01

    4. 17:41

    5. 16:43

    6. 15:45

    7. 15:30

    8. 15:15