1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spritz: Schnell lesen mit bis zu…

Ist das überhaupt noch lesen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das überhaupt noch lesen ...

    Autor: LuckyGeorge 24.02.14 - 19:03

    ... oder eher doch nur assoziatives Erkennen. Ich war zwar im Ersten Moment auch überrascht, wie schnell ich damit lesen kann, aber im Nachhinein glaube ich nicht, dass ich wirklich gelesen habe. Raten trifft es da wohl eher. Logische Fehler im Text hätte ich bei der Geschwindigkeit wohl nicht erkannt. Und zudem - wie soll ich denn bei der Geschwindigkeit einen Text genießen. Für Kopfkino bleibt doch gar keine Zeit.

  2. Re: Ist das überhaupt noch lesen ...

    Autor: furanku1 24.02.14 - 20:02

    Lesen ist doch immer zu einem großen Teil assoziatives Erkennen, wie das bekannte Beispiel mit den verdrehten Worten zeigt, bei denen nur der erste und der letze Buchstabe an der richtigen Stelle steht:

    Das knsant Du dcoh ncoh leesn, oedr?

  3. Re: Ist das überhaupt noch lesen ...

    Autor: LuckyGeorge 24.02.14 - 20:53

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das knsant Du dcoh ncoh leesn, oedr?

    Nein, aber ich verstehe was Du meinst oder glaube dies zumindest. Und genau da liegt imho das Problem. Wenn ich Texte nicht wirklich lese, wie bei den Speed Readern oder eben Spritz, kann ich mich nicht darauf verlassen, wirklich zu verstehen, was mir der Text sagen will. Interessant wäre mal ein Test mit verschiedenen Lesern, welche sich über das Spritz System einen Text anzeigen lassen und ihn danach sinngemäß wiedergeben. Es würde mich nicht wundern, wenn da sehr unterschiedliche Versionen herauskommen.

    BTW: Ich hab heute schon einiges gelesen und kann mich zumindest rudimentär an die Inhalte erinnern - aber ich habe komplett vergessen, was in den Demotexten von Spritz stand ...

  4. Re: Ist das überhaupt noch lesen ...

    Autor: markus.badberg 25.02.14 - 13:52

    > furanku1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das knsant Du dcoh ncoh leesn, oedr?
    >


    Ich kann es sehr gut lesen, sogar ohne mich großartig umzustellen.

    Es soll doch jedem selbst überlassen werden, wie er einen Text lesen möchte. Es werden einem nur die Werkzeuge an die Hand gegeben und dann kann man sich dort das für einen Passende raussuchen und nutzen...

  5. Re: Ist das überhaupt noch lesen ...

    Autor: monkeybrain 25.02.14 - 16:49

    LuckyGeorge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > furanku1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das knsant Du dcoh ncoh leesn, oedr?
    >
    > Nein, aber ich verstehe was Du meinst oder glaube dies zumindest. Und genau
    > da liegt imho das Problem. Wenn ich Texte nicht wirklich lese, wie bei den
    > Speed Readern oder eben Spritz, kann ich mich nicht darauf verlassen,
    > wirklich zu verstehen, was mir der Text sagen will. Interessant wäre mal
    > ein Test mit verschiedenen Lesern, welche sich über das Spritz System einen
    > Text anzeigen lassen und ihn danach sinngemäß wiedergeben. Es würde mich
    > nicht wundern, wenn da sehr unterschiedliche Versionen herauskommen.
    >
    > BTW: Ich hab heute schon einiges gelesen und kann mich zumindest rudimentär
    > an die Inhalte erinnern - aber ich habe komplett vergessen, was in den
    > Demotexten von Spritz stand ...

    Das ist auch mein Eindruck. Selbst auf 500, was ja anscheinend nur die "halbe" Geschwindigkeit für die daran gewöhnten Spreedern oder Spritzer ( x-D) habe ich zwar die Worte vernommen, bis auf Schlüsselwörter war der Text jedoch in ungefähr 7 Sekunden wieder aus dem Gedächtnis verschwunden. Support twitter... facebook. Worum ging es nochmal?

    Wo könnte man dies anwenden?
    - Eilnachrichten, zum Beispiel um den Film nicht komplett unbrauchbar zu machen, da man die Bewegung von 13 Buchstaben wohl nicht so sehr ablenkt, wie eine eine Litanei verteilt über die komplette Breite.
    - Wetterbericht auf einer Smartwatch
    - SMS oder Twitternachricht?
    - Alternative für Bordinstrumente, Anzeigen in einer Endlosschleife.

    Aber Bücher, vor allem Fachbücher? Ne, definitv nicht.

  6. Re: Ist das überhaupt noch lesen ...

    Autor: violator 01.03.14 - 16:29

    Wie nein? Du kannst so einen Text nicht lesen und gleichzeitig "entschlüsseln"? Dann stimmt irgendwas mit dir nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  2. Controlware GmbH, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33