Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Detailverliebtheit, die an…

Face over IP, Object Container Streaming

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Face over IP, Object Container Streaming

    Autor: surtic 12.10.18 - 09:48

    FoIP
    ----
    Na da unterschlägt Ihr aber, dass Sie anscheinend ein Kalibrations Problem hatten bei dem Typen.

    Denn FOIP funktioniert schon sehr gut auf dem PTU. Einfach mal Youtube nach FOIP von dieser Woche suchen und man findet X Videos dazu wie gut es Funktioniert.

    OCS
    -----
    "Allerdings wird es diese Technik erst zu einem späteren Zeitpunkt geben."

    Nein diese Technik kommt mit dem Patch 3.3 und ist bereits im PTU enthalten. Sowie ist die Beschriebene Situation schon vorher möglich gewesen und ist nicht dieser Technik zu verdanken. Durch diese Technik haben wir einfach etwas mehr Performance aber möglich war es auch schon davor.

  2. Re: Face over IP, Object Container Streaming

    Autor: anonym 12.10.18 - 10:02

    surtic schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > OCS
    > -----
    > "Allerdings wird es diese Technik erst zu einem späteren Zeitpunkt geben."
    >
    > Nein diese Technik kommt mit dem Patch 3.3 und ist bereits im PTU
    > enthalten. Sowie ist die Beschriebene Situation schon vorher möglich
    > gewesen und ist nicht dieser Technik zu verdanken. Durch diese Technik
    > haben wir einfach etwas mehr Performance aber möglich war es auch schon
    > davor.

    Lustiger Weise hatten sie das auch noch so groß angekündigt am Anfang und jetzt ignorieren das alle :D

    Und hatten sie nicht noch vor der Demo gesagt, dass das für das live vorspielen noch nicht aktiviert ist? Die Performance müsste dann also mit 3.3.5, wenn also jeder auf dem Planeten rumrennen kann, deutlich besser sein als in der Demo.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.18 10:03 durch anonym.

  3. Re: Face over IP, Object Container Streaming

    Autor: Nomis est 12.10.18 - 10:02

    @surtic: richtig.

    der autor möchte nur andeuten das er glaubt zu wissen was bei SC schief läuft :D
    was er scheinbar nicht weiß: das sind verschiedene studios die objekte erstellen
    und wenn ein studio soweit ist und CR sagt "klasse, nun noch mehr leben und details
    bitte, hier ist der zugriff auf unsere effektdatenbank (von firma xyz erstellt)", dann
    bedeutet das nicht zwangsweise das ressourcen verschwendet werden.

    wenn ansonsten später eine andere firma sich um objekt xyz kümmern muss, wird
    diese sich ggf erstmal reinarbeiten müssen und länger brauchen.

    wenn ich als modeler an einem vor jahren von mir erstellten objekt änderungen
    vornehmen muss, muss ich mich sogar erstmal wieder zurechtfinden, obwohl ich
    es erstellt habe.

    die sollen sich mit dem game ruhig weiterhin zeit lassen (stress haben sie dabei genug)
    und weiterentwickeln. diese "ich will JETZT haben"-mentalität um zu rechtfertigen das spiele
    einfach nur noch billig dahingeklatscht sind (siehe COD-entwicklung) und möglichst SCHNELL $$$ machen ... nee danke.

    deswegen sind die raumschiffe eben auch so teuer. soviele devs müssen unterhalten werden, damit wir eben das spiel der weltraumspiele bekommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.18 10:03 durch Nomis est.

  4. Re: Face over IP, Object Container Streaming

    Autor: waterwalker 12.10.18 - 14:04

    Das OCS ist wirklich einer der schönen Punkte, wo man sehen kann, das auch etwas schneller fertig wird, Geplant für 3.3.5 Mitte November wurde beim Evocati Test festgestellt, das es stabiler läuft als erwartet und daher jetzt schon mit in die 3.3.0 kommt

    Bei Face Over IP bin ich mir noch nicht sicher, ob ich es lieben oder hassen werde, es funktioniert aber auch mit meiner 4 Jahre alten Logitech Billig Webcam, das ist schonmal gut. Mal schauen was das WE hergibt in der PTU

  5. Re: Face over IP, Object Container Streaming

    Autor: surtic 12.10.18 - 14:22

    waterwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das OCS ist wirklich einer der schönen Punkte, wo man sehen kann, das auch
    > etwas schneller fertig wird, Geplant für 3.3.5 Mitte November wurde beim
    > Evocati Test festgestellt, das es stabiler läuft als erwartet und daher
    > jetzt schon mit in die 3.3.0 kommt

    Naja eigentlich hätte OCS schon länger fertig sein sollen... wurde ja immer mal wieder verschoben. Aber natürlich schön, wenn es jetzt nicht nochmals Verschoben wurde.

  6. Re: Face over IP, Object Container Streaming

    Autor: n0x30n 12.10.18 - 18:13

    Und sie unterschlagen, dass FOIP ein absolutes Nebenprodukt der Animationstechnologie ist, die SC verwendet. Ob sie es implementieren oder nicht macht absolut keinen Unterschied bezüglich des Mehraufwands.
    Den Zusatzgewinn, den man dadurch hat ist aber enorm.
    Das ist nicht nur ein kleines Gimmick, sondern essenziell wichtig, wenn man sich mit mehreren Leuten auf einem Server befindet und sehen möchte wer sich gerade mit wem unterhält.
    Da muss schon der Charakter das Gesicht bewegen, der auch gerade spricht. Die Stimme kann nicht einfach wie beim Teamspeak aus dem Nichts kommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-85%) 8,99€
  3. 2,22€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

    3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
      Vodafone
      Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

      Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


    1. 12:12

    2. 11:53

    3. 11:35

    4. 14:56

    5. 13:54

    6. 12:41

    7. 16:15

    8. 15:45