1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Start: Windows 8 für alle
  6. Them…

Windows 8 - Erfahrungen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Elmaestroo 26.10.12 - 17:45

    Hallo zusammen,

    Erstmal danke für die vielen Posts mit Kommentaren zu meinem Eröffnungsstatement.

    Ich finde dass dieser Thread doch wirklich mal auch viele Hilfestellungen hervorgebracht hat.
    Was ich aber an der Stelle anmerken möchte, ist dass ich mit meinem Statement vom Anfang lediglich meinen Eindruck mitteilen wollte.

    Ich habe natürlich versucht das ganze in eine vernünftige analytische Form zu packen.

    Allerdings habe ich noch ein paar Anmerkungen:
    Meine Thesen haben da nichts mit Microsoft Marketing zu tun. Es war und ist nach wie vor meine subjektive Meinung.

    Meine Aussage zu BF3 bezieht voll und ganz auf mein Standardsystem welches mit direktem Upgrade von Win7 auf Win8 migriert wurde - keine Neuinstallation. Aber vielleicht habe ich auch einfach Glück und meine ein Jahr alte Win7 Installation war einfach nicht zugemüllt obwohl ich täglich dran arbeite...

    Naja und mit der geschwollenen Ausdrucksweise meinerseits sehe ich das eher so dass ich versucht habe das ganze mal - wie bereits angemerkt- in eine ordentliche analytische Ausdrucksweise packen wollte. Man muss ja nicht immer den Foren "Gossenslang" mit Aggromodus als Standardkommunikationsbasis verstehen.

    Ich freue mich wenn meine Erfahrungen jemandem helfen und danke den anderen Postern für all die Tipps.

    Schönes WE zusammen! Und bis Montag!
    Gruß Elmaestroo

  2. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Elmaestroo 26.10.12 - 18:42

    Man sollte editieren können hier im Thread-o-Mat. Oder vor allem keine Posts aus völlig überfüllten Zügen schreiben. Sonst kommen so grammatikalische Kunstwerke wie mein obiger Post.
    Sorry es war schon nach Feierabend...

    Cu

  3. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: ChrisMaster 26.10.12 - 19:26

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man eine App nicht mehr braucht, dann schließt man sie...
    > Oder hat sich das mittlerweile geändert?


    Japp, das hat sich geändert. Diese Arbeit überlässt man seit neuestem dem Betriebssystem. Startet man eine Anwendung die mehr RAM braucht als da ist, werden die offenen Apps automatisch geschlossen und geben diesen wieder frei. So einfach ist das.

  4. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: zilti 26.10.12 - 21:59

    Das idiotischste ist bei Android dann jeweils, wenn man ein Programm offen hat, dann zu einem anderen wechselt, und wenn man zurückwechseln möchte, muss genau dieses Programm wieder gestartet werden, weil Android es idiotischerweise beendet hat, obwohl ein grosser Teil des Speichers gar nicht belegt ist. Sowas ist echt mühsam.

  5. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: derKlaus 27.10.12 - 14:43

    Ich kann bis auf die Battelfield 3 Sache dem ganzen nur beipflichten. Ich hab ein bedeutend schwächeres System (Core 2 Duo E7200, 6GByte Ram und eine AMD 6570). Die Geschwindigkeit finde ich sehr gelungen, Trotz eines Updates Von Windows Vista.
    Der Startscreen ist ungewohnt, ja, aber nach den schon genannten 1 bis 2 Stunden ist mir das bedeutend angenehmer als ich vermutet hatte, auch ohne Touchscreen. Ich habe die 50 Euro für die Updateversion eigentlich schon als Ausgabe zum Test angesehen, bin jedoch noch mehr begeistert als ich das ursprünglich von Windows 7 war.

    Der Metro UI Startscreen könnte nach den Anpassungen bei Windows XP und Windows Vista als Version 4 des Startmenüs angesehen werden und ist intuitiver als vermutet.

  6. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Grym 27.10.12 - 15:46

    Bei mir ging das Update von Windows 7 auf Windows 8 in 14 Minuten über die Bühne. Habe allerdings auch eine SSD. Alle Einstellungen, Programme, etc. wurden übernommen. WLAN,Monitor, LAN-Drucker (der vorher nicht in Windows 7 war!), CardReader, Xbox-Controller, etc. wurden alle auf Anhieb erkannt. Und Metro habe ich mir sinnvoll gruppiert, so dass Metro als App-Launcher bedeutend komfortabler ist, als das Windows 7 Start-Menü.

    Das sollte man sich in den ersten zwei-drei Tagen einprägen, damit ist man noch schneller:
    http://www.tecchannel.de/pc_mobile/windows/2039003/windows_8_wichtige_tastenkombinationen_im_ueberblick/

  7. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Bankai 29.10.12 - 10:04

    Was willst auf nem Tablett auch mit hundert Fenstern?

    Und am Desktop mit deinem 27Zoll-Monitor nutzt du doch sowiso den
    Desktop und nicht Metro. Metro ist dann für dich das "Startmenü".

    Und wer sich nicht vom alten Startmenü verabschiden will, kann so sowas wie ClassicShell oder Start8 nutzen.

  8. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Bankai 29.10.12 - 10:15

    Matschblase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Handling kostete einiges an Umgewöhnung. Am störensten finde ich, dass
    > man die Apps nur noch mit ALT-F4 oder den Taskmanager schließen kann (oder
    > gibts ne andere Möglichkeit).

    Wurde ja schon beantwortet:

    1.) App am oberen Rand nehmen und nach unten ziehen
    2.) Appsliste am linken Rand öffnen, App suchen, rechte rechte Maus, schließen
    3.) Alt+F4
    4.) Taskmanager
    5.) App mit beiden Maustasten packen und nach unten ziehen (habe ich noch nicht probiert)


    > Die Suchfunktion des Start Menüs habe ich immer intensiv genutzt. Das war
    > schneller als durch Menüs zu klicken oder Verknüpfungen zu suchen. Leider
    > ist das Handling umständlicher geworden. Zwar komme ich mit der
    > Tastenkombination Windows-F zur suche, muss da aber erst den Bereich
    > anklicken, in dem ich suchen will -> Fail - Ich will ALLES durchsuchen.

    Windowstaste... Sichbegriff eingeben?


    > Gestern wollte ich mir eine DVD ansehen. Ich habe nach 10 Minuten
    > aufgegeben zu suchen und den DVD Player im Wohnzimmer genutzt :(

    Ist wahrscheinlich an dir Vorrüber gegangen. In Win8 ist kein DVD-Player integriert. Dieser kann aber nachgekauft / nachinstalliert werden. Mist liegt den Rechnern ja
    sowieso eine Playersoftware bei (ich vermute das war einer der Gründe warum das weggefallen ist). Aber du kannst zb. das MS Media Center nachinstallieren (Ist ein extra Feature, das man gesondert nachkaufen muss). Kostet wohl 60¤ ist aber bis Januar kostenlos. Man kann sich einen Key dafür bei MS anfordern (Dauert aber rund 24 Stunden). Wem das zuviel Aufwand ist, einfach den VLC-Player verwenden. Der spielt sowiso fast alles ab.


    > Ich hatte tolle quietschbunte Apps gefunden mit Videos die ich mir
    > unbedingt ansehen und kaufen sollte, MP3´s die mich interessieren
    > sollten (!?) und XBox spielen die nur einen Klick entfernt sind. Und über
    > allen Apps der Hinweis dass ich mich mit meinem Windows account einloggen
    > soll, damit ich schneller und besser kaufen kann. Meine befürchtungen sind
    > war geworden. Windows 8 ist der Versuch noch mehr Werbung und noch mehr
    > Kunden in die Shops zu bekommen. Jetzt gibt´s nicht nur Werbung im
    > Internet, sondern non Stop im Betriebssystem. Genau so wie auf der XBox,
    > bei der ich mich durch Tonnen Werbung scrollen muss, um an mein bezahltes
    > Spiel zu kommen.

    Komisch, ich habe keine derartige Werbug bei mir gefunden?
    Habe mich aber auch gleich mit einem Live-Account angemeldet. Ob das
    ohne LiveAccount so ist, keine Ahnung.


    > Mein persönliches Fazit ist:
    > Win8 ist nervig für PC´s und nur ein weiterer Ort um mit Werbung
    > belästigt zu werden. So lange es geht werde ich Win7 nutzen und dann auf
    > alternative OS Anbieter umsteigen.

    Tu das, es zwingt dich im Moment niemand, dass du Win8 benutzt.

  9. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Bankai 29.10.12 - 10:28

    Nicht beim Notepad!
    Und wahrscheinlich auch nicht bei viele anderen Programmen.

    Insofern, ja, der Entwickler muss mitdenken und man muss sich, wie bisher auch, darauf verlassen, dass der Entwickler mitgedacht hat.

  10. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Tantalus 29.10.12 - 10:58

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht beim Notepad!
    > Und wahrscheinlich auch nicht bei viele anderen Programmen.
    >
    > Insofern, ja, der Entwickler muss mitdenken und man muss sich, wie bisher
    > auch, darauf verlassen, dass der Entwickler mitgedacht hat.

    Mag stimmen, aber jetzt musst Du ja sogar damit rechnen, dass Windows dir automatisch und ohne Dein Wissen Dokumente überschreibt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Bankai 29.10.12 - 11:27

    Warum sollte Windows dir Dokumente überschreiben? Das machen wenn dann die Anwedungen. Windows bestimmt bestenfalls den Zeitpunkt, zu dem die entsprechenden Routinen aufgerufen werden.
    Es ist also der Entwickler gefragt, seinen Code entsprechend sicher zu implementieren.

  12. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Tantalus 29.10.12 - 11:40

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte Windows dir Dokumente überschreiben? Das machen wenn dann die
    > Anwedungen. Windows bestimmt bestenfalls den Zeitpunkt, zu dem die
    > entsprechenden Routinen aufgerufen werden.

    Ganz genau, und ich kann diesen Zeitpunkt weder abschätzen noch beeinflussen.

    > Es ist also der Entwickler gefragt, seinen Code entsprechend sicher zu
    > implementieren.

    Super, also hat man als Entwickler die Wahl zwischen Datenverlust (nicht gespeicherte Änderungen gehen verloren wenn Win meint, die App suspendieren zu müssen) und Datenverlust (wenn Änderungen ungewollt überschrieben werden, wenn Win meint, die App suspendieren zu müssen).
    Bisher hatte man als User die freie Entscheidung, wann man ein Programm beendet und wann nicht, und ob man Änderungen an Dokumenten speichern will oder nicht. Toll das MS meint, dies jetzt für den Nutzer entscheiden zu müssen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Bankai 29.10.12 - 12:51

    Ich versteh dein Problem immer noch nicht.

    Als Entwickler erhalte ich ein Event, wenn meine App inden Hintergrund tritt, dafür schreibe ich eine Routine, die dann entsprechend agiert.

    Entweder ich speichere meine Daten dann ab (bei nichtgeteiltem Inhalten, hängt ja von der App ab) oder ich speichere mir einen Zwischenstand. Wird die App dann vom System geschlossen, ist mein letzter Stand gesichert.

    Öffne ich dann die App wieder, egal ob geschlossen oder nicht, hole ich mir erst mal den gespeicherten Stand und zeige diesen ggf. wieder an. Dabei achte ich halt darauf, wenn ich eine Client-Server-Applikation erstelle, ob "mein" Stand noch konstistent ist, zu dem auf dem Server.

    Das ist doch nichts ungewöhnliches oder besonders Problematisches.

  14. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Spacemaxx 13.11.12 - 23:07

    Never ever Windows 8 !!! ich habe mich 1 Woche mit dem Murks rumgeärgert .... für Desktopfreunde wird das nie eine Freundschaft... trotz aller Tools boote ich zwar schön auf den Windows 8 Desktop, hab auch wieder Startbutton etc.. aaaaaber neu installierte Programme werden fast ausschließlich in Kacheln verewigt , schwerlich diese auf den Desktop zu bringen. Ich habe mittlerweile 6 Kachelseiten (zu jedem Programm werden gleich alle ausführbaren Dateien des installierten Programms als Kachel dargestellt -->ätzend manchmal bis zu 6 neue pro Programm) .
    es gibt einige wirklich gute Dinge in Windows 8 , aber ständig muß man zwischen den Kacheln und dem (Hilfs-) Desktop hin- und herschalten. Die Bedienung der neuen Oberfläche ist genauso schrott.. oft bleiben die mit kacheln aufgerufenen Programme im Hintergrund weil man kein verlassen-button finden kann.. auf dem Desktop findet ihr fast nie ein neu installiertes programm also wofür noch Desktop und wenn kann es passieren das man es nach doppeklick nur aufruft aber in den Hintergrund schiebt...Microsoft meint wohl nix da, benutzt die "schönen" Kacheln um ein programm zu starten.

    mein Fazit: Windows 8 ist gut für Internetcafe´s , Handys, Pad´s und Kinderhände


    viel spass mit Windows 8

  15. Re: Windows 8 - Erfahrungen

    Autor: Katakaney 16.11.12 - 20:21

    Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen, Win 8 ist noch nichts für ernsthafte Desktop-Anwender.

    Das System ist deutlich fehleranfälliger und deutlich langsamer als Win 7. Eine Video-Datei von 65 Min Länge wird bei mir unter Win 7 in 13Min 3 Sek gerendert. In Win 8 stürzt das Betriebssystem bei identischer Aufgabe nach 15 Min ab.

    Da die Layer-Struktur stark verändert wurde, ist verschiedene Software nicht mehr kompatibel (Adobe Photoshop, LG PC Suite 4, Avira premium, Movavi Videokonverter Brother Druckertreiber etc.) . In meinen Tests funktionierte eine Überinstallation über Win 7 überhaupt nicht. Nach kompletter Neuinstallation (120 Programme für Textverarbeitung incl. Desktop-Publishing, Fotobearbeitung, Videobearbeitung, Audiobearbeitung, Notenverarbeitung) stürzte Win 8 ca. 3 mal pro Tag mit der Fehlermeldung "Es ist ein Problem aufgetreten.. Ein Neustart ist erforderlich" ab.

    Ich lasse die Partition mit Win 8 so wie sie ist, warte auf SP1 und verwende weiterhin Win 7.

    Gruß Katakaney

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Sicherheitstechnik / Brandschutz
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt
  3. Scrum Master / Agile Coach / Agile Master (w/m/d)
    Method Park by UL, Erlangen
  4. Teamleitung IT-Service (m/w/d)
    HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,99€
  2. 17,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt

Mobilfunk: 5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit
Mobilfunk
5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit

Die Angst vor Handystrahlung ist fast so alt wie der Mobilfunk selbst. Nun gibt es 5G - und wieder die Frage: Bestehen Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk?
Eine Analyse von Jan Rähm

  1. BASF Schwarzheide Chemiekonzern errichtet isoliertes 5G-Netz
  2. Mobilfunk Vodafone hat 5G an 6.000 Standorten ausgebaut
  3. Flughafen Köln-Bonn 5G-Netz für ein paar Hunderttausend Euro

Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards